[Blogtour] Gefangen zwischen den Welten – Sara Oliver – Pinnwand

gzdw

Herzlich Willkommen bei der Blogtour zu „Gefangen zwischen den Welten“ ein Buch das mich sehr begeisterte, wie ihr auch in meiner Rezension nachlesen könnt oder ihr schaut bei Nicole von About Books vorbei, sie hat eine tolle Vorstellung des Buches geschrieben.

Hier kommt meine kurze Inhaltsangabe:

"buchhandel.de/Sara Oliver
Gefangen zwischen den Welten
ISBN 978-3-473-40144-4
Band 1

Hardcover
16,99 €
ab 14 Jahren
Erschienen bei Ravensburger
Leseprobe

Inhalt:
Ve ist überhaupt nicht begeistert als ihre Mutter sie zu ihrem Vater in das kleine Dörfchen Winding schickt. Im Dorf nichts los und das Schloss, das ihr Vater gekauft hat, runtergekommen. Der einzige Lichtblick ist Finn Werfel, der neue Star am Castinghimmel, doch auch er ist in Wahrheit arrogant und überheblich.
Doch ihr Vater ist verschwunden und Ve landet plötzlich in einer fremden Welt in der sie auf ihre Doppelgängerin trifft, die so ganz anders ist als sie und auf einen Finn, der alles ist was Ve sich bei einem Jungen wünschen würde, doch kann sie ihm trauen?

Die Pinnwand:

Ich darf Euch heute die Figuren der Geschichte vorstellen und ich hoffe ich treffe die richtige Worte. Man könnte ja meinen es wäre ganz einfach. Schließlich gibt es jede Figur der Geschichte doppelt. Doch so einfach ist das nicht, denn gegensätzlicher könnten die Figuren und ihre Doppelgänger kaum sein.

Ve heißt eigentlich Veronica ist die Figur aus deren Sicht das Buch geschrieben ist. Sie ist es gewohnt durch die Weltgeschichte zu Reisen und spontan umzuziehen. Immer in größere Städte so dass ihr vor dem einwöchigen Urlaub bei ihrem Vater im kleinen Winding graut. Schule ist eben ein muss, denn gerade durch die vielen Umzüge musste sie diese oft wechseln. Freunde sind hier Fehlanzeige. Doch Ve hat ihr Herz auf dem rechten Fleck. Ve wirkt auf mich wie ein ganz normales Mädchen ohne viele Eigenschaften die man benennen könnte. Sie ist sehr selbstständig und weiß so auch gut alleine klar zu kommen. Deswegen versteht sie noch weniger warum sie die Woche nicht in LA bleiben durfte.
Nicky ist die Ve der Parallelwelt. Sie ist wirklich ganz anders. Nicht nur die Lebensumstände sondern auch die Art. Sie könnte man als Streberin bezeichnen und sie ist sehr schwarz weiß in ihrem Denken. Ihr Vater ist ihr Held, ihre Mutter …da mag sie lieber nicht drüber nachdenken. Sie liebt wie ihr Vater die Naturwissenschaften und kennt sich auch mit dem Thema Parallelwelten aus.

Finn,  wie alle anderen Figuren gibt es auch ihn im Doppelpack. Er ist ein Star in der Musikszene und kam gerade erst auf Grund einer Castingshow groß raus. Ihn lernt man als arroganten Schnösel kennen mit rotem Sportcoupé und hübscher Blondine an seiner Seite. Finn war mir hier sehr unsympathisch auch wenn er im Fernsehen wohl die Herzen schmelzen ließ. Er hat seine Wurzeln in Winding, weswegen er Ve öfter über den Weg fährt.
Doppelgänger-Finn ist genau das Gegenteil von Finn. Er ist herzlich, aufmerksam und zuvorkommend. Er ist auch kein Popstar sondern arbeitet in einem Café in Winding, wo er auch wohnt. Ve kommt mit Doppelgänger-Finn wesentlich besser klar. Man lernt hier seine Gefühlvolle Seite kennen, die Finn auch im Casting gezeigt hat. Trotzdem darf sie ihm nicht trauen und das fällt bei seiner Art mehr wie schwer.

Joachim, Ves Vater ist in beiden Welten verschwunden und scheint bis auf ein paar Kleinigkeiten auch nicht so gegensätzlich zu sein wie die anderen Figuren. Ein zerstreuter Wissenschaftler bei dem eher die Umstände unterschiedlich sind, als die Art des Charakters.
Ve & Nickys Mutter empfinde ich als die gegensätzlichste Person der Geschichte, berufstätig und Hausfrau. Mitten im Leben stehend und eher unglücklich. Eine Interessante Figur von der ich mir einige Entwicklung erhoffe.
Marcella ist eine alte Freundin der Familie. Sie spielt in den verschiedenen Welten ganz unterschiedliche Rollen, was einen als Leser etwas verwirren kann und vermutlich auch soll.

Das Gewinnspiel:
Zu gewinnen gibt es Fünf Bücher „Gefangen zwischen den Welten“ als Printausgabe.

IMG_3934Die Gewinnspiel-Frage:
Wie würdet ihr Euch Euren Doppelgänger in einer Parallelwelt vorstellen?

Einsendeschluss:
Bitte hinterlasst einen Kommentar bis zum 08.09.2016

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen  einverstanden.

Die Stationen der Blogtour:
3.9. Gefangen zwischen den Welten
Nicole von About Books
4.9. Forschung
Kathleen von Kathleens Bücherwelt
5.9. Profitgier
Dani von Lesemonsterchens Buchstabenzauber
6.9. Paralelle Welten
Jasmin von Meine Lieblingsbücher
7.9. Pinnwand
Natalie von www.mem-o-ries.de
9.9. Gewinnerbekanntgabe

28 Gedanken zu „[Blogtour] Gefangen zwischen den Welten – Sara Oliver – Pinnwand

  1. Hallo,

    also ich würde mir meinen Doppelgänger mir ähnlich vorstellen, wenn er aber gegensätzlich wäre, dann wäre mein Doppelgänger wahrscheinlich ziemlich extrovertiert 😉

    LG

  2. Hallo Natalie,

    dir auch danke für deinen Beitrag. Schade, ist ja schon der letzte Tag heute … :(.

    Also mein Doppelgänger wäre genau wie ich, buchverrückt (ja solls geben bei Jungs), familiär, liebenswert und auch ein wenig verrückt. Falls er doch etwas anders wäre, dann würde ich mir für ihn noch ordentlich wünschen. Mein Chaos ist manchmal echt nicht auszuhalten :).

    Ich danke euch allen für diese tolle Tour, hat echt Spaß gemacht!

    Viele Grüße
    Kevin

  3. Hey!

    Eine schöne Vorstellung 🙂 Ob das aber wirklich dann so wäre, dass der Doppelgänger dann so genau das Gegenteil ist?
    Das ist wirklich schwer vorzustellen, also jemand, der aussieht wie ich und komplett anders denkt, sich anders benimmt, anzieht, redet … das ist schon eine sehr abstruse Vorstellung *lach* Ich denke, dann würde ich mich mit „ihr“ nicht wirklich gut verstehen 😀
    Aber vielleicht sind ja auch nur Kleinigkeiten anders … ich würde jedenfalls hoffen, dass wir auf einer Wellenlänge liegen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

  4. Hallöchen!!! 😀

    Da bekommt man gleich Lust mehr zu erfahren.
    Ich finde die Frage dazu sehr gut gewählt. Im Idealfall wäre es ein liebes Ich und kein Böses.
    Denn ich würde ja mit Hilfe gerne wieder in meine Welt gelangen. 😉

    Liebe Grüßle Susanne

  5. Oh Gott, wenn meine Doppelgängerin dann das genaue Gegenteil von mir wäre, fände ich sie jetzt schon ätzend.
    Perfektionistin, Streberin, Stubenhocker,
    08/15 Frisur, bestimmt mit Pagenschnitt und Pony. Sie würde mit Tieren nichts anfangen können und schon gar keine anfassen wollen. Die Bude wäre picco bello sauber und alles spießig und bieder.

    Ich hoffe, ich lerne sie nie kennen 😛

  6. Das ist eine echt interessante Frage, cool. Hm, vielleicht wäre meine Doppelgängerin eher mein Gegenteil. Ich bin selbst irgendwie immer auf einen Kompromiss aus und vermittle gern. Mein anderes Ich könnte dagegen knallhart sein und immer nur ihre eigenen Interessen durchsetzen. Vielleicht wäre sie Anwältin statt wie ich Psychologin. Da kann man echt ewig drüber nachdenken 🙂

  7. Hallo Natalie,

    auch dir vielen Dank für deinen Beitrag! 🙂 Jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch geworden.

    Meinen Doppelgänger könnte ich mir als mein Ebenbild vorstellen. Ich hab mir als Kind immer vorgestellt, einen Zwilling zu haben, mit dem ich die Rolle einfach mal tauschen könnte, ohne aufzufallen.

    Liebe Grüße,
    Silke

  8. Hallo,

    ich finde die Frage schwer zu beantworten. Aber wenn ich davon ausgehe, dass meine Doppelgängerin das genaue Gegenteil ist, dann schaut sie fernsehen statt zu lesen, sitzt in einem Büro statt den halben Tag draußen zu verbringen, ist nicht verheiratet und hat Hunde statt Kaninchen 😉

    Danke für die spannende Tour 🙂

    Viele Grüße
    Anja

  9. mich eben aber anders so wie ich mich gerne wünschen würde-total verrückt bund frech und Hippie angezogen mit einer verrückten bunten Langhaarfrisur und einigen Tattoos! aber trotzdem immer elegant und sexy . 🙂
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  10. Mmmmmh, das kommt natürlich ganz darauf an in welche Art von Paralellwelt mein Doppelgänger leBen würde.

    Vielleicht wären wir uns ja total ähnlich und würden uns super verstehen?

    Ich stelle es mir auf jeden Fall Unheimlich spannend vor meinen Doppelgänger kennen zu lernen 🙂

    LG Susan

  11. Hallo Natalie,

    danke für die tolle Vorstellung der Protagonisten. Hm, wie ich mir meine Doppelgängerin vorstellen würde? Vielleicht sehr künstlerisch-kreativ, was ich nicht bin. Dennoch auch ein Bücherfan und eine gute Freundin.
    Die Blogtour hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.

    Viele Grüße, Jutta

  12. Hey und erst einmal ganz lieben Dank für die tolle Tour! Meinen Doppelgänger stelle ich mir etwas verrückt vor. Vielleicht mit ganz vielen Macken oder mit verrückten Vorlieben oder total Tollpatschig 🙂 wäre bestimmt sehr amüsant.

    Liebe Grüße,
    Wayland

  13. Guten Abend,

    ich würde es toll finden, wenn es ein genaues Gegenteil von mir wäre charakterlich. So könnte ich miterleben, wie es ist, wenn man zwar gleich aussieht aber einfach mal komplett anders ist als der/die Andere. 😉
    Das wäre spannend!

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

  14. Huhu Natalie,

    also mein Doppelgänger wäre natürlich ganz andes als ich. Äußerlich identisch zu mir, aber seine Interessen wären definitiv andere als meine. D.h. er würde gerne kochen, hat einen Schuhtick, kann an Schmuck nicht vorbeigehen, ist ein Serienjunkie und Veganer.

    Liebe Grüße
    Sandra

  15. Hallo Nathalie,

    ja … gute Frage … also irgendwie fände ich es ja sehr lustig, wenn mein Doppelgänger ganz genau so wie ich wäre … wir Stereo hantiere, agieren und ja .. einfach alles total gleich sehen 😉
    Aber auch wenn mein Doppelgänger das totale Gegenteil wäre …. ich hoffe irgendwie, dass sie vielleicht einfach ein klein bisschen gscheiter ist als ich und nicht alle so macht, wie ich es im Leben getan habe *lol*

    LG Bibi

  16. Hey =)
    Irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen, dass meine Doppelgängerin ganz anders ist als ich. =D So ne schickimicki Tussi, immer durchgestylt, völlig abgehoben und arrogant. Näää, das wäre ja dann gar nicht mein Fall! Dann doch lieber mir etwas ähnlicher, nur spontaner, damit sie mich manchmal aus´m Quark kommen lässt =) Da würde die Wellenlänge bestimmt passen.

    Liebe Grüße
    Katie

  17. Ich könnte mir vorstellen, dass es mein böser Zwilling wäre. Er würde sich immer genau gegenteilig zu mir verhalten. Am Aussehen merkt man aber keinen Unterschied 🙂

  18. Wieder ein toller Beitrag 🙂
    Also meine Doppelgängerin wäre gerade das Gegenteil von mir.
    Brav, ordentlich, diszipliniert und nicht so ein Chaotenbündel wie ich.
    Und vor allem an weiblichen Dingen interessiert und nicht so ein Autofan wie ich 😉

    Ganz liebe Grüße
    Sonja W.

  19. Huhu,
    das sind ja doch verschiedene Charaktere, ich bin gespannt, wie diese miteinander auskommen 😀
    Puh..ich fände es lustig, wenn meine Doppelgängerin das Gegenteil von mir wäre..Also eher still, hasst lesen, hält Ordnung, putzt gerne 😀 Wobei nicht komplett gegenteilig, das fände ich nicht gut, denn dann wäre sie nicht hilfsbereit 😉 Ich denke ein gesunder Mix der Eigenschaften wäre gut 😀
    Schade, dass schon der letzte Tag der Blogtour ist..Habt ihr toll gemacht!

    Viele Grüße
    Sunny

  20. Hallo,
    Mein Doppelgänger wäre genauso tollpatschig wie ich xD Wenn ich mir vorstelle, wir würden aufeinandertreffen.. ach du meine Güte. Das reinste Chaos! 😀
    Liebe Grüße

  21. Hallo ,

    meine Doppelgängerin soll genauso aussehen wie
    ich und wichtig wäre auch das wir uns gut verstehen.
    Ich wünsche Dir schönen Abend.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

  22. Also mein Doppelgänger sollte ehrlich und aufrichtig sein, sowie auch selbstbewusst und stark und natürlich mir ähneln 🙂

    Liebe Grüße
    Schneeflöckchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.