[Buchgebabbel] Staffellesen bei den Buchgesichtern

Letztes Wochenende war es endlich wieder soweit. Es fand ein Staffellesen statt und ich konnte, musste, wollte dabei sein. Aber mal von vorne…

Seitdem ich das erste Mal beim Staffellesen mitgemacht habe wartete ich nur darauf dass es wieder eins gibt. Im September wurde es von Astrid verkündet. Es wird wieder ein Staffellesen geben. Am 10. und 11. November soll es endlich wieder soweit sein.
Ich habe mich angemeldet und mir auch extra das Wochenende frei eingetragen, sollte ja nichts dazwischen kommen. Schichten waren mir relativ egal und so war ich schon ganz gespannt wer denn mit mir lesen wird. Welche Schichten ich habe usw.

Am 7.11. dann hat Astrid die Gruppen verkündet. Wir waren die Athleten der Hestia. Dazu gehörten Gem., MissJaneMarple, Lillewin und ich. Alles Leute die zwar kenne, aber mit denen ich hier nie wirklich viel zu tun hatte, aber zunächst gab es eine schlechte Nachricht. Eine der Teilnehmerinnen konnte kurzfristig  nicht lesen und so musste Ersatz gefunden werden.  Lillewin meldete sich. Sie kannte das noch gar nicht. Ist aber Gott sei Dank so wie ich bei Facebook. Es war alles recht schnell erklärt und wir konnten uns aufs Wochenende freuen.

Meine ersten Schichten sollten direkt am Samstagmorgen sein. So bereitete ich Freitag schon alles vor. Ich wählte 10 Bücher aus

und  notierte mir Seitenzahlen, Zeilenanzahl und wartete auf den nächsten Morgen. 8 Stunden am Stück lesen und das wo ich momentan ganz oft mit Buch einpenne, ein wenig mulmig war mir schon.

Samstagmorgen um 7 aufgestanden und letzte Vorbereitungen getroffen. So sah mein Leseplatz aus

In die Gruppe geschaut, die ersten waren schon da und auch Lilli gesellte sich bald zu mir. Um 8 kam der Startschuss. Ich beendete mein aktuelles Buch bevor ich mit Meeresflüstern weiter machte. Ein Buch was wie geschaffen für das Staffellesen war, weil es sich echt schnell durchlesen ließ.
So las ich in den ersten 8 Stunden um die 500 Seiten und war mit mir vollkommen zufrieden. Lilli und Gem halfen mir als Flügelfrauen bei den beiden Aufgaben die in meinen Schichten kamen und um 16 Uhr wurde ich von Gemma abgelöst. Ich wollte nur schnell essen bevor ich als Flügelfrau dabei sein konnte und dann Gemma helfen konnte. Auch bei Manu´s Schicht wollte ich gerne zur Seite stehen und für mich kam es dann ganz gut dass ihre Aufgabe gegen 22 Uhr gestellt wurde. So konnte ich danach ins Bett hüpfen um für meinen nächsten Schichtbeginn um 4 Uhr fit zu sein.

Ich glaube Gemma war ganz froh als ich kam und sie ablöste und verschwand erstmal ins Bett. Lilli meldet um 7 rum das sie wach ist. Vorsichtshalber hatten wir Handynummer ausgetauscht damit auch keiner verpennt 😉 aber es funktionierte alles Prima und es ging auf 12 Uhr zu. Eigentlich sollte da Schichtwechsel sein, aber manchmal ist eben nicht alles wie es soll und da Lilli Probleme mit ihren Augen hatte, bot ich ihr an zu übernehmen, wenn diejenige die dran wäre nicht käme. So kam es dann das ich noch eine vierte Schicht las.

Es war ein großartiges Wochenende ich habe in 16 Stunden ein Buch beendet. 2 angelesen und leider abgebrochen, aber auch 2 Bücher beendet. Es waren insgesamt etwas über 1000 Seiten die ich gelesen habe.

Den Wahnsinn fand ich Gemma, Manu und Lilli, aber auch die Teilnehmer der anderen Teams. Es war lustig, unterhaltsam und sehr fair und zum Schluss kam dann die Siegerehrung.
Es sollte einen Preis für herausragende Leistung geben, einen für den Leser mit dem höchsten Seitendurchschnitt und einen für die Gruppe mit den meisten Punkten.

Zuerst wurde der Preis für herausragende Leistungen verkündet und ich saß hier und war ganz gerührt als die ganze Menge immer wieder Natalie „rief“. ich habe doch gar nichts getan, nur gelesen und mich für mein Team eingesetzt, aber es war dann tatsächlich so. Denn diese Verkündung kam von Astrid:

▼═╬*╬═ ▼ ═╬*╬═ ▼ • ► ACHTUNG ◄ • ▼ ═╬*╬═ ▼ ═╬*╬═▼

Der Preis für „Besondere Leistungen“ für das 3. Staffellesen vom 10. November bis zum 11. November 2012 hat die Jury verliehen für die wahnsinnige Aufopferung für das Team an eine selbstlose Leserin.

Daher bitte die Jury nun aus der Athletengruppe Hestia die liebe

▼═╬*╬═ ▼ ═╬*╬═ ▼ • ► NATALIE 77 ◄ • ▼ ═╬*╬═ ▼ ═╬*╬═▼

auf die Bühne. Dafür, dass sie die Chancen auf den Sieg für ihre Gruppe gelesen hat, bis die Augen brennen UND so fair war, einen Fehler bei der Aufgabenlösung zu Gunsten des Teams doch zu melden, hast du den Preis mehr als verdient…. *HÄLT EIN ÜBERRASCHUNGSBUCH IN DER HAND

═╬ * ╬═ ¸,o҈¤°҈҈„҈°¤҈҈҈o,¸═╬ * ╬═ ƸӜƷ ═╬ * ╬═¸,o҈¤°҈҈„҈°¤҈҈҈o,¸ ═╬ * ╬═

Ich wurde besonders geehrt und bekam als Kaninchen ein Überraschungsbuch *lol* Ich war so gerührt das ich hier Pipi in den Augen hatte und musste erstmal klar kommen. Ich freute mich über die Glückwünsche und hielt meine Dankesrede:

Also ich danke erst mal meinen tollen Flügelfrauen:  Manu, Gemma und Lilli ohnme Euch wäre es nur halb so schön gewesen.
Danke auch an Astrid. Du machst das jedes Mal möglich und ich ärger mich dann schon ein wenig wenn alles durcheinander gebracht wird.
Danke aber auch an die anderen Teammitglieder die mal rüber kamen und mir Streichhölzer brachten (die extra weichen) mich mit Kaffee oder anderem versorgten.
Ihr seid echt verrückt und der Beste Haufen den man sich vorstellen kann

═╬ * ╬═ ¸,o҈¤°҈҈„҈°¤҈҈҈o,¸═╬ * ╬═ ƸӜƷ ═╬ * ╬═¸,o҈¤°҈҈„҈°¤҈҈҈o,¸ ═╬ * ╬═

Das meiste gelesen hat Astrid, aber sie verzichtete auf den Preis (ein Überraschungsbuch) und machte dafür Friederike Platz, auch an dieser Stelle nochmal Herzlichen Glückwunsch. Wahnsinn was Du weg gelesen hast, bzw. ihr.

Die Gruppe die Gewonnen hat waren die Athleten der Hera. Unsere Gruppe kam immerhin auf Platz 3 und bekam auch noch ein Platz auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch an alle aus dem Team Athleten der Hera 😉

Mein Resümee vom Staffellesen: Ich würde es immer wieder tun. Es macht so einen Spaß diese ganzen Wortgeflüster zu lesen, in der Gruppe zu babbeln, eine Quotenbekloppte zu haben (zwinker zu Manu) Leute näher kennen zu lernen mit denen man vorher nichts oder nicht viel zu tun hatte, zu lesen sowieso und auch die ganze Stimmung. Man wird von einer Aufregung gepackt die einen an den Bildschirm zieht und nicht mehr los lässt.

Danke nochmal an Astrid das Du das immer wieder auf dich nimmst, an mein Team das ihr so toll mitgemacht habt und auch an die anderen Teams die zwischendurch mal reinschaute und wieder motivierten. Sei es mit extra weichen Streichhölzern *zwinker zu DieHeidi* 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.