[Buchmesse 2014] Der Samstag – Ganz im Sinne von Meet & Greet

Der Messesamstag stand ganz im Sinne von Meet & Greet. Ich hatte auf dem Plan jede Menge Treffen mit Bloggern und Verlagen oder eher bei Verlagen, aber auch der ein oder andere Promi und auch nette Autor lief mir bzw. uns (meiner Ma und mir) über den Weg.

IMG_3029

Wir waren recht pünktlich zur Öffnungszeit da und schlenderten zunächst ein wenig durch Halle drei bis es zum ersten Treffpunkt gehen sollte. Das Dotbooks Frühstück. Man sah schon von weitem das viel los war und angekommen bekamen wir auch direkt Kaffee und Orangensaft. Wir wurden nett begrüßt und auch einige Dotbooks Autoren waren für uns vor Ort. Auch Skoobe stellte sich vor und war zum Befragen am Stand.

IMG_3032 IMG_3033 IMG_3034

Es gab ein Gewinnspiel bei dem man eine Wohnzimmerlesung mit Astrid Korten gewinnen konnte. Diese gewann Julia von Bücherwurm 2.0. Ich bin hier nicht bis zum Schluss geblieben hatte ich ja noch mehr vor und wollte mit meiner Ma noch ein paar Sachen anschauen.

Am Eingang der Halle 4 gab es dann das nächste Treffen. Unter dem Motto Love.Thrill. Fantasy wollte ich Katja Piel treffen und traf auch auf Elena von Podcast Bücherreich und auf Mel von booksrecession. Es gab eine Goodietüte, ein Gewinnspiel, viele nette Worte, Umarmungen und viel zu lachen.

IMG_3037IMG_3079

Danke Mädels ihr habt das so Klasse gemacht. Schon im Vorfeld habt ihr Euch so eine Mühe gemacht und Euch zu treffen war wieder toll 😉

Auch hier blieben wir aber nicht sehr lange. Es kamen schließlich immer wieder neue Leser und so machten wir Platz um zum Finnland Pavillion zu gehen. Auf dem Weg dorthin entdeckten wir Horst Lichter bei der ARD

IMG_3039

Vor Finnland trafen wir noch Anette von Katzemitbuch, wir hatten uns die Tage ja kaum gesehen *ironieoff*. Gemeinsam schauten wir uns den Pavillion an bei dem mir am Meisten die Kinderecke gefiel. So liebevoll und viel zu sehen.

IMG_3042 IMG_3043 IMG_3044 IMG_3045 IMG_3047 IMG_3048 IMG_3052

Es gab noch einen Bereich wo man beim Gedichtlesen Gehirnströme messen konnte, aber die Schlange war etwas länger und ich habe mir das dann einfach gespart.

IMG_3041

Nächstes Jahr ist Schweden Gastland und ich bin sehr gespannt wie der Pavillion dann ausschaut.

Nun schauten wir nochmal ein wenig in 3.0 rum, denn bis zum nächsten Termin dauerte es noch ein wenig. Wie der Zufall wollte kamen wir am Niemeyer Stand vorbei. Dort wollte ich sowieso unbedingt hin, wollte ich doch endlich Micha Krämer persönlich kennen lernen.

IMG_3057

Micha ist Klasse, super sympathisch, witzig und ich hätte Stunden dort verbringen können. Seine Bücher muss jeder lesen der Krimis mag und ich empfehle sie auch immer wieder gerne. Wer kann denn bei Titel wie Tod im Elefantenklo schon Nein sagen? Ich nicht, dann doch schon eher bei Romeo, aber natürlich wird auch der gelesen. Micha Danke für ein tolles Treffen und ich werde alles versuchen das Du hier lesen kannst!!!

IMG_3059

Aber auch das schönste Treffen muss mal beendet werden um anderen Fans Platz zu machen und weiter ging es in Halle 3.0 wo wir im nächsten gang doch wieder auf einen sehr sympathischen Autoren trafen. Richard Dübell saß dort und gab Autogramme und da meine Ma die Bücher von ihm liest fragte ich sie ob sie auch eins mag. Dann waren aber die Karten leer, doch flux flizte Herr Dübell los um neue zu besorgen. Ein nettes Foto ein paar nette Worte und schon ließen wir ihn auch mit seiner Begleitung reden und zogen weiter.

IMG_3060

Nun aber wieder an die frische Luft, was gar nicht so einfach war, denn bei Topps sang Glasperlenspiel und es war kein Vorwärtskommen. Ich verstehe nicht warum sowas am Stand an einer Kreuzung geschehen muss wo alles rein kommt und alles verstopft wird. Hier hat die Security auch nicht viel getan und es war wirklich beängstigend eng. Wir nahmen dann einen anderen Weg nur um dort weg zu kommen. Allerdings stand ich ja erstmal und konnte so auch ein Bild machen

IMG_3070

Draußen dann entdeckten wir in der Agora ein Gespräch mit Thomas Finn, Michael Peinkoffer und Wolfgang Hohlbein

IMG_3072

Auch Rocco Stark haben wir gesehen. Ich dachte allerdings er wäre vielleicht so hier und habe nicht direkt ein Foto gemacht. Finde immer das man auch mal jemand in Ruhe lassen muss und habe da nicht die Paparazzi-Manier. Erst hinterher habe ich gelesen das auch er ein Buch, ein Kinderbuch veröffentlicht hat.

Es ging noch in Halle 3.1. wo bei Knaur eine schier endlose Schlange stand für Sebastian Fitzek, da war ich froh das ich von ihm schon ein bzw. sogar zwei Autogramme und ein signiertes Buch besitze. Wahnsinn, aber ihm wirklich zu gönnen.
Frau Koch von Knaur war leider schwer beschäftigt und hinterher auf dem Rückweg sah ich auch warum. MCFitty war am stand und wurde von ihr betreut.

IMG_3075Glück hatte ich dann aber beim Illumaten, es war nicht so viel los so dass ich für meinen Junior noch ein Bild bestellen konnte.

14 Uhr kam näher und für mich das große Lovelybookstreffen für meine Ma ein Termin bei dem Ulrike Schweikert da sein sollte. Also erst zu Mira damit meine Ma hin findet und dann für mich in die Halle 4.1. Der Andrang war der Wahnsinn. Das was ghesagt wurde wurde kaum verstanden. Es leerte sich aber bereits als die ersten Taschen abgeholt wurden. Diese waren wirklich toll gefüllt und alleine schon die Tasche selbst ist ein Highlight. Ich habe ein paar Buchgesichter getroffen. Grüße an Ilana und Britta und traf auch hier wieder auf Anette, aber auch auf Charlouise, Nicole und Karin. Martina Gercke wurde noch rasch begrüßt. Rainer Wekwerth gesichtet und nach einer knappen Stunde bin ich wieder gegangen. Leider habe ich viele übersehen. Sandra Henke zum Beispiel auch bekannt als Laura Wulff und auch Ivo Pela. Schade, aber die nächste Gelegenheit wird ganz bestimmt kommen. Das Treffen war leider etwas chaotisch. Es fand ja in Leipzig zum ersten Mal statt, dort war es irgendwie geordneter. Hier wusste man gar nicht welche Autoren alles da sind wo sie sind. Es war ein Knubbel. Danke trotzdem an Lovelybooks!!!

IMG_3076

Danach war ich ziemlich platt. Holte meine Ma noch ab und verpasste auch das Feelings Treffen. Das sahen wir noch im Vorbei gehen, aber richtig Lust hatte ich auch nicht mehr und so ging es nach Hause.

IMG_3078

Es war eine tolle Messe. Ich habe viele neue Leute kenne gelernt, einige Autoren getroffen und gesprochen und jede Menge Bücher gesehen die ich nun haben mag. Danke an Verlage, Blogger, Bücherplattformen und Autoren für die Mühe die ihr Euch gegeben habt!!!

IMG_3080

Ein Gedanke zu „[Buchmesse 2014] Der Samstag – Ganz im Sinne von Meet & Greet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.