[Buchmesse 2014] Tag 1 – Der Mittwoch

Der erste Tag der Buchmesse ist rum und hier kommt für Euch der erste kleine Bericht. Mein Fazit vorweg: Es war voll.
Ich finde es war noch keinen Mittwoch in den letzten Jahren so voll wie der gestrige. Aber von Beginn an.

Meine Fahrt sollte mit dem Auto statt finden. Parkplatz gibt es schließlich für die Presse kostenlos am Rebstock mit Shuttle zur Messe, aber auch so finde ich 11 Euro schon in Ordnung für ein Tagesticket. Aber bis ich dahin kommen sollte dauerte es länger als gedacht.
Vor mir hatte ich eine Strecke von 125 km von der etwas über die Hälfte Autobahn war. Eine Strecke die man in ca. 1 1/2 Stunden fährt. Leider hat die Bahn gestreikt und viele meinten besser mit dem Auto zu fahren oder mussten dieses tun um überhaupt zum Ziel zu kommen. Das bedeutete dann das ich auf der Strecke 20 km Stau und stockenden Verkehr hatte und eine gute Stunde mehr unterwegs war wie geplant.
Die Buchmesse empfing mich in einem Grau 😉 aber ich wollte ja eh nicht draußen sein sondern drinnen Bücher schauen

IMG_3017

Ich  machte mich direkt auf den Weg zu Thienemann. Bei der die KmB Redaktion einen Termin hatte (zu dem ich bereits zu spät war). Anette, Julia und Ina lauschten Svea Unbehaun bei der Vorstellung der Neuheiten und ich bekam wenigstens noch einen Rest mit
Auf dem Weg dorthin gab es für das LB-Gewinnspiel noch einen Lesefuchs zu entdecken und zu fotografieren. Dann weiter um noch den Rest vom Termin mitzubekommen.

Im Anschluss ging es extra für mich zu Lübbe, wollte ich doch auch gerne so eine süße Hummel haben auch wenn ich noch nicht genau weiß ob ich wirklich beim Gewinnspiel mitmachen werde. Von Nun an war Berta dabei 😉 und sollte nun mit uns und den anderen Bertas und Marthas Walter bei Magellan abholen. Die Wartezeit haben wir mit Fotografieren verbracht und entdeckten die Plüschwalter, die in echt noch schöner sind als auf den Bildern.

IMG_3016

Wir vier stromerten noch ein wenig rum. Hier und da wurde geschaut und auch das ein oder andere tolle Give Away eingepackt. Der Illumat war einer unserer nächsten Ziele, denn Mittwochs ist da meist am wenigsten los. Samstags hat man da kaum noch eine Chance. Ich wünsche mir zwei Bilder eins für mich und eins als Geschenk und wir warteten geduldig. Zu sehen ist mein fertiges Werk dann am Schluss auf dem Bild mit all den feinen Sachen die ich mit gebracht  habe.

Der Finnland Pavilion musste natürlich auch besucht werden. Eine gute Gelegenheit zum ausruhen und auch zum Hummel-Fotoshooting. Ich weiß nicht was andere Besucher von uns gedacht haben *lach*

IMG_3021

Um 15 Uhr konnte man sich ein Buch abholen bei Beltz und es von Axel Scheffler signieren lassen. Ich hatte letztes Jahr schon Familie Grunz signieren lassen, diesmal ist es ein Buch das zum Weihnachtsgeschenk wird, deswegen psst 😉

IMG_3022

Danach verabschiedeten sich Anette, Julia und Ina und ich machte mich noch auf den Weg etwas von Halle 3 zu sehen. Entdeckt habe ich dabei Tatort-Kommissare auf die ihren Auftritt bei Moses hatten. Ich musste erstmal Googeln wie der Kommissar bzw. der Schauspieler heißt, wo ich selber schon seit Jahren keinen Tatort mehr geschaut habe. Also darf ich vorstellen, für die die genauso unwissend sind wie ich. Das ist Tatort Kommissar Mario Kopper. Andreas Hoppe ist aus Berlin und hat nicht nur im Tatort mitgewirkt, sondern auch in Sendungen wie Lindenstraße, Polizeiruf 110 oder SOKO Leipzig und Köln. Seit 1996 ist er aber nun schon Tatort Kommissar und an mir trotzdem irgendwie vorbei gegangen.

IMG_3026

Der Rest war der Weg zum Auto und hier und da nochmal schauen. Es war ein toller Tag und auf dem Rückweg gab es nur ein wenig stockenden Verkehr der kaum der Rede Wert ist. Zu Hause wurde dann die schwere Tasche ausgepackt und wenn man so sieht was ich eingepackt habe kann man das Gewicht gut verstehen.

IMG_3028

Heute bin ich nicht auf der Buchmesse, aber ich freue mich schon auf morgen. Auf die Blogreporter-Tour und auch wenn so viel Stau war wird auch morgen wiede rmit dem Auto gefahren 😉

3 Gedanken zu „[Buchmesse 2014] Tag 1 – Der Mittwoch

  1. Und dann noch schnell ne Zigarettenwerbung mit aufs Bild geschummelt. Tsk,Tsk!

    Da hast du ja einen schönen Tag gehabt. Für mich ist Frankfurt einfach zu weit weg. Der Wal und die Hummel sind ja mega-süß.

    LG
    Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.