[Buchmesse] Buchmesse 2015 am Freitag

 

Und schon sind wir beim Freitag, den Tag an dem es nicht nur in den Hallen schon recht voll war, sondern auch in meinem Terminplan. >Was in diesem Jahr auf jeden Fall auffiel waren die vielen Treffen für Blogger. Randomhouse geht damit ja schon ins dritte Jahr, auch bei Knaur gab es letztes Jahr schon etwas für Blogger und die Selfpublisher vom Autorensofa sind auch schon seit mehreren Jahren dabei. Genauso auch Lovelybooks (da gibt es morgen den Bericht, wenn ich durchs Renovieren nicht davon abgehalten werde) So war mein Freitag auch recht voll mit Bloggertreffen, aber auch vielen anderen tollen Terminen.

Erst traf ich auf Anette und Sabrina und das ohne uns diesmal abzusprechen. Sie standen beim Wollowbies Greifarm und Anette hatte auch Glück einen Hund zu ergattern. Kurz danach ging es wieder zum Werthers Zelt (Nervennahrung holen). Auf dem Weg wieder rein traf ich auf Nicole Wagemann vom Blog About Books. Mit ihr ging ich dann nochmal zum Greifarm, versuchte mein Glück und schaffte es nicht. Doch Nicole holte einen Hund raus und überließ ihn mir *freu* Danke nochmal dafür!!!

IMG_3568 IMG_3574

Mit ihr zusammen ging ich zum Gespräch bei der Süddeutschen mit Kerstin Gier. Es sollte um Silber 3 gehen. Ich habe den zweiten Band noch nicht gelesen und hatte etwas bedenken, doch gespoilert wurde ich nicht. Doch über manch eine Frage und These der Moderatorin musste ich echt lachen und mich auch wundern. Es war schon interessant zu hören wie Kerstin Gier arbeitet und welche Figuren sie mag…alle ;-). Das sie so bescheiden ist und nicht weiß warum die Leser ihre Bücher überhaupt mögen und auch das alles was sie schreibt nicht auf Erfahrungen basiert. Das Grason Charakterzüge von *piiiiep* hat wird nun einfach nicht verraten. Sie sagte auch das sie gerne eine Lotti Zuhause hätte und doch überhaupt jeder eine haben sollte. Sie mag die Messe nicht.
Die Moderatorin hat in Silber Züge von Twillight entdecken können und fand das Sex bzw. die Sehnsucht fehlt. Die Antwort von Kerstin Gier sorgte für Lacher. Wenn die Leser Sehnsucht in der Art wollen sollen sie 50 Shades of Grey kaufen. Auch Nicole und ich konnten über die Aussage der Moderatorin nur den Kopf schütteln. Schließlich ist Silber eine Jugendbuch Reihe.

Für uns ging es dann auch schon zu Randomhouse zum #blogntalk. Wir wurden wie immer von Sebastian Rotfuss begrüßt, der auch noch ein paar Worte zum Ablauf sagte. Dieses Jahr gab es in mehreren Ecken Ballons mit den Zeichen zum Genre. Unter diesen Ballons waren die Autoren zu finden. Eine tolle Idee. Auch fand ich das man merkte dass dieses Treffen begrenzt wurde. Es war nicht so voll wie letztes Jahr und man hatte ein wenig mehr Luft. Netterweise hat Moni mit mir getauscht und so durfte ich Julia Engelmann ein paar Fragen stellen und merkte mal wieder das mir ein Face to Face Interview nicht so sehr liest. Wir bekamen ja alle im Vorfeld zwei Fragen, die ich auch gestellt habe, aber ein Gespräch kam irgendwie nicht so richtig in Gang

IMG_3582 IMG_3583 IMG_3584IMG_3586

Ich: Was würden Sie jemanden raten, der selbst Bücher schreibt und veröffentlichen will.

Julia Engelmann: Nur auf sich selber hören. Sich nicht reinreden lassen

Ich: Wem widmen sie ihre Bücher.

Julia Engelmann: In erster Linie sich selbst, aber auch jedem der sie liest und auf den sie passen.

IMG_3585 Ich konnte auch noch ein Bild und ein Autogramm von Bernhard Aichner ergattern, dessen Buch Totenhaus ich gerade erst beendet habe und der schon fleißig am dritten Blum-Band schreibt.

Natürlich traf man auch wieder auf einige Blogger. Es war wie ein großes Klassentreffen, was ich auf Grund eines Termins aber schon wieder recht früh verlassen habe. Denn mit dem Katze mit Buch Team wollte ich zu Thienemann um zu hören was es dort Neues gibt.
Das wichtigste aus Planet Girl wird Planet. So wird die Mädchensparte auch für andere Bücher zugänglich. Was ich toll finde. Ich finde man muss nicht immer unterscheiden und es schreckt auch manchmal ab obwohl sonst vielleicht auch Jungs zu den Büchern greifen würden.
Unter Planet! kommt ein Buch raus in dem Kinder in Bücher springen. Weltenspinger heißt das Buch von James Riley. Von Georgia Pitchelt gibt es was Neues, wenn ich meine Schrift richtig entziffer heißt das Buch Wilf – Plötzlich Held und der Superschurke. Von Gerd Ruebenstrunk kommt Blutring. Ein Buch in dem es um eine Verschwörung geht und das in Barcelona spielt. Krasshüpfer von Simon van der Geest, ein Buch in dem es um den Streit unter Brüdern unter anderem wegen Insekten geht, soll trotzdem heiter sein und ist in Tagebuchform geschrieben. Um ein wenig abzukürzen. Das Programm beinhaltet noch ein neues Buch von Martin Gülich und wartet auch sonst noch mit tollen Neuerscheinungen auf.
Im Anschluss an den Verlagstermin trafen wir noch Karolin Kolbe am Stand. Ihr Buch School´s Out wurde gerade bei Katze mit Buch in einer Leserunde gelesen und besprochen. Ich habe nicht mitgelesen, kann aber sagen das die Autorin sehr sympathisch war. 
IMG_3587Leider musste ich auch hier vorzeitig gehen, denn ich musste einmal die Hallen wechseln um Felix Römer lesen zu hören. Ich kenne den Großteil seiner Texte aus seinem Buch Verhinderter Held, ja schon, aber ich kann sie immer wieder hören. Ihn zuzuhören brachte mich ein wenig meiner Freundin näher und war für mich ein ganz besonderer Moment. Leider gibt es immer wieder Leute die sowas sprengen in dem sie alle an ihrem Telefongespräch teilhaben lassen. Echt ein Moment zum Kopf schütteln.IMG_3589Danach ging es dann zum Blogger Kaffeeklatsch. Ich wollte gerne Marah Woolf treffen von der ich den ersten Federleicht Band gelesen habe. Der zweite ist schon draußen und steht auf meiner Wunschliste 😉 wie so vieles. Aber es gab auch andere interessante Autoren. Außerdem gab es auch Kuchen und gegen Postkarte eine Goodiebag. Es war rappelvoll wie man an den Bildern sehen kann und vielleicht wäre es schöner
IMG_3590gewesen wenn jeder Autor zu Beginn vorgestellt worden wäre. Oft hat man ja leider doch kein Gesicht vor Augen und es war auch nicht jeder so toll gekennzeichnet wie Michael Meisheit, aber es gab ein Magazin was ausgelegt wurde. Wo man die Gesichter sah und auch zuordnen konnte. Ich bekam von B.C. Schiller Totes Sommermädchen geschenkt, das andere Werk Der Rattenfänger ist gerade bei Bastei Lübbe erschienen. Wie immer war ich ziemlich stumm, aber schön fand ich es trotzdem.

IMG_3601IMG_3591 IMG_3592

IMG_3593Den Abschluss für mich machte das Interview mit Alice Oseman, das ihr in nächster Zeit bei Katze mit Buch lesen könnt. Ich habe alles verstanden, aber mir wären garantiert nicht so viele Fragen eingefallen. Ihr Buch Solitaire werde ich mir mal genauer anschauen. Das was sie erzählte war sehr interessant.

Morgens hatte ich mich gefreut mal ohne großartigen Stau oder ähnlichem durchgekommen zu sein. Am Freitag bin ich früher nach Hause und geriet noch in Frankfurt in den Stau zu meiner Autobahn 🙁 Das Schild mit den drei Autos konnte ich irgendwann wirklich nicht mehr sehen
IMG_3599

Denkt an mein Gewinnspiel und vielleicht kommt ihr die nächsten Tage ja für den Bericht zum Samstag wieder. Ob er morgen kommt kann ich aber noch nicht versprechen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.