[Zuwachs] KW 17

Heute gibt es den letzten Zuwachs im April. Ein Jugendbuch und eine Sammlung von Poetry Slam Texten sind eingezogen und warten darauf im Mai gelesen zu werden. Ich bin auf beide sehr gespannt.

Winterseele von Kelsey Sutton (RE)
Afterwork mit Sisyphos (RE)

Neben tollen Büchern ist aber auch ein bisschen an Fotoequipment eingezogen. Meine Ausrüstung wurde durch eine Festbrennweite 50 mm f/1.8 STM von Canon, zwei Gegenlichtblenden und eine tolle Tasche erweitert. Nun ist sie vorerst komplett und wird ausgiebig genutzt. Samstag bei einem Benefiz Konzert, Gestern bei der Konfirmation meines Patenkindes. Vom Konzert werde ich gewiss Bilder zeigen. Von der Konfirmation weiß ich noch nicht weil ich erst die Erlaubnis der Personen einholen müsste. Da also mal schauen 😉 aber langweilig wird es wohl so oder so nicht auf Fotoebene

Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut – sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist …

Antike Helden im Poetry Slam: Diese Sammlung führt durch die Ahnengalerie der griechischen Mythologie, gesehen durch die Augen einiger der bekanntesten Bühnenpoetinnen und -poeten der deutschsprachigen Szene. Fundiert und informativ aufbereitet, durchgehend Illustruiert vom Comiczeichner Moritz Konrad und natürlich: höchst unterhaltsam.

Afterwork mit Sisyphos, Selfies mit Narziss und Abhängen mit Prometheus. Warum verirren sich die ältesten Figuren der westlichen Literatur in großer Regelmäßigkeit auf die deutschsprachigen Poetry-Slam-Bühnen und wie klingt der Clash von Antike und Moderne?

Diesen Fragen spürt Nik Salsflausen, selbst Poetry Slammer und Lehrer für Deutsch und Geschichte in Personalunion, in seinem einleitenden Essay nach, lässt dann aber die Poetinnen und Poeten sprechen: Mark-Uwe Kling kämpf mit der Hydra eines Telefonanbieters, Ninia LaGrande betrachtet Elektra, Sebastian23 schaut in trojanische Pferde der Moderne, Jule Weber schaut in Narziss Spiegel, Nick Pötter ist mit dem Götterboten Hermes unterwegs, die Slampoetin und Liedermacherin Fee betrachtet Medea … Die Heldinnen und Helden des Poetry Slam treffen auf Heldinnen und Helden der Antike.

Von Moritz Kontrad Illustrierte Steckbriefe stellen die antiken Figuren kurz vor und zeigen zudem literarische Querverweise auf. Diese didaktische Aufbereitung macht das Buch auch interessant für den Deutschunterricht.

Porträt: Ideal zum Festhalten des Ausdrucks in den Gesichtern von Freunden und der Familie
Die nahezu geräuschlose STM-Fokussierung stellt Fotos schnell scharf und sorgt bei Videoaufnahmen für eine kontinuierliche Scharfstellung
Mit einem Gewicht von nur ca. 160 g ist das EF 50mm f/1,8 STM ein Objektiv, das Sie überall dabei haben können
Ideal für dunkle Umgebungen wie beim Fotografieren von Städten bei Nacht, Feuerwerken oder bei Innenaufnahmen

Herausnehmbares Innenfach zum Verstauen entweder der Geräte oder der Akten und anderer persönlichen Gegenstände
Einstellbare gepolsterte Trennwand zur engen Passung für stabilen und sicheren Halt des Kameras und Zubehör
Die Fächer und Gurte sind geeignet für Zubehör z.B. Kabel, Ladegerät, SD-Karte, Stativ usw.
Die zusätzliche gepolsterte Laptoptasche ist passend für Notebooks bis zu 14 Zoll
Mitgelieferte wasserdichte Regenhülle schützt die Gegenstände vor Regen oder Schmutz

Gegenlichtblenden sind in erster Linie entwickelt, um unerwünschte Streulicht in das Objektiv durch die Erweiterung und Schattierungen Ende der Linse zu verhindern
Darüber hinaus, da das Ende des Objektivs erweitert erhalten Sie auch den zusätzlichen Vorteil von einigen zusätzlichen Schutz vor Stößen

Verhindert die Bildung von Streulicht
Lieferumfang: Canon Streulichtblende EW-63C

[Foto-Freitag] Darf ich vorstellen

Zu meinem Geburtstag bekam ich meine langersehnte Canon EOS1200D. Viele Jahre hat meine Pentax K100D auf dem Buckel, die ich damals zu Testzwecken gewonnen habe. Es wurde einfach Zeit für eine Neue. Nicht das die Pentax schlecht ist oder war, aber Objektive sind für die Canon einfach günstiger. So schenkte mir mein Mann die Canon EOS 1200D mit Kit Objektiv und einem Tamron 18-270 mm

Doch die nächsten Freitage wird es erst einmal ältere Bilder geben. Diese sind entweder mit meiner Canon Ixus 800i oder mit der Pentax K100D erstellt worden. Ihr werdet es an der Kategorie sehen.

Es erwarten Euch schöne Landschaftsaufnahmen, aber auch hin und wieder Bilder von lieben Menschen um mich herum. Kritik ist immer erwünscht solange sie konstruktiv ist. Es ist und bleibt aber ein Hobby für das ich noch viel lernen muss, das habe ich die letzten Wochen bereits bemerkt.

Meine bisherige Fotografie-Laufbahn:
Angefangen habe ich natürlich vor Jahren mal mit einer analogen Kamera eine Billigkamera die aber recht gute Bilder für die damalige Zeit machte. Es war eine Olympus.

Dann kam die Zeit der digitalen Kameras und ich wollte auch gerne eine. Die Erste bekam ich geschenkt: Eine Jenoptik, ohne optischem Zoom und ohne Monitor, ganz einfach leider hielt sie auch nicht lang 🙁

Die Nächste kaufte ich mir selber, die Hochzeit des Neffen stand an und dann sollte es was vernünftiges sein. Es wurde eine Canon Ixus 400, sie macht Klasse Bilder und ich war super zufrieden. Warum auch immer ließ sie nach etwas über zwei Jahren nach und Bilder drinnen wurden nicht mehr so schön, also sollte eine neue her.

Eine Canon Ixus 800is! Da sie frisch von der Messe kam musste ich noch etwas warten, aber nun wo sie da war sah ich es hat sich gelohnt. Diese Cam nutze ich immernoch ab und an weil sie schön klein und handlich ist. Allerdings meist nur noch um meinen Zuwachs zu knipsen, so langsam gibt auch sie den geist auf, aber nach über 10 Jahren darf sie das auch.

2006  machte ich ein Gewinnspiel mit. Es wurden 20 Digitale Spiegelreflex Kameras der Marke Pentax zum Testen verlost und ich konnte mein Glück kaum fassen als ich hörte ich gehöre zu den Gewinnern. Seitdem ist war sie mein Schätzchen. Es ist eine Pentax K100D mit einem Objektiv 18-55, 1 GB Speicherkarte und toller Tasche. Ich habe sie noch biete sie aber gerade zum Verkauf an.

Zwischendrin habe ich auch meine Handys zum fotografieren genutzt. Diese kleinen Dinger werden wirklich immer besser, stoßen aber natürlich auch an ihre Grenzen.

Wie oben geschrieben bekam ich zu meinem Geburtstag im Februar eine Canon EOS 1200D. Sie wird mich die nächsten Jahr begleiten und hoffentlich genauso gute Dienste leisten wie die Pentax. Die Anschaffung einer Festbrennweite ist anvisiert und wird gewiss schon bald erfolgen. Eigentlich muss ich es nur noch kaufen. Dann wäre mein Wunschset erst einmal komplett. Tasche und auch einen tollen Kameragurt habe ich ebenfalls schon damit alles schön und sicher ist.

Ich hoffe mein erster Beitrag auf diesem Blog zu meinem Hobby hat Euch so neugierig gemacht, das ihr nächste Woche wieder rein schaut.