[Foto-Freitag] Ein Bett im Kornfeld

Schon immer hat mein Mann mich bei meinem Hobby unterstützt. Sei es nur mal zu einem Feld mit Sonnenblumen zu fahren oder auch viele Kilometer mehr um meine geliebten Wolkenkratzer abzulichten. Ich bin ihm sehr dankbar dafür. Nicht jeder macht das und für mich ist es nicht selbstverständlich.
So ist auch dieses Bild bei so einer Ausfahrt entstanden. Eigentlich wollte ich Sonnenblumen fotografieren, aber das Feld schrie auch nach Ablichtung. Und mittlerweile gefällt mir dieses schlichte Bild viel mehr als die Sonnenblumen 😉

Welche Blumen mögt ihr sehr gerne? Welche Bilder findet ihr schön? Was haltet ihr von einer kleinen Abstimmung zum Bild des Monats?

[Foto-Freitag] Die Schönburg

2007 sind wir in die Nähe von Naumburg zum Zelten gefahren. Samstags haben wir dann die Schönburg besucht auf der ein mittelalterliches Spektakel statt fand. Es ist ein Tag den wir alle so schnell nicht vergessen werden. Nicht nur weil er sehr schön war, sondern weil Luca bei einem Ritterkampf mitmachen durfte und zum Ritter geschlagen wurde. Für den damals fünfjährigen Zwerg ein Riesen Ereignis, wo er doch Ritter so gerne mochte.

Ich freue mich übrigens sehr, das fleißig auf die Bilder kommentiert wird. Das macht Lust auf mehr 😉 Danke.

[Foto-Freitag] Vaters Pfeife

Mein Vater hat immer wieder Zeiten in denen er Pfeife raucht. Der Duft von Pfeife ist beim richtigen Tabak wirklich toll und einer meiner Lieblingsdüfte. Hier habe ich das gute Stück mal spontan geknipst. Das es spontan war merkt man auch daran das Kippen im Ascher sind :-/ Trotzdem tat das für mich der Schönheit keinen Abbruch.

Meine Frage heute an Euch: Fotografiert ihr auch?

Es gab in einer Gruppe letztens die Diskussion was Fotografie ist. Ich mag ja immernoch am liebsten die natürlich schönen Bilder, auch wenn ich mich selber hier und da ans bearbeiten wage und ich manch ein bearbeitetes Bild einfach WOW finde. Leider scheint es aber mittlerweile so zu sein das Bilder die nicht bearbeitet sind höchstens als Schnappschuss gelten und den gehobenen Ansprüchen manch eines Fotografen nicht genügen. Schade, denn gerade den Anfängern wird so gezeigt, dass das was sie machen nicht genügt wenn sie nicht alles perfekt beherrschen.
Dieses Bild hier würde diesen gehobenen Ansprüchen nicht genügen, das weiß ich, doch ich mag es. Vielleicht auch weil es für meinen Vater steht.

 

[Foto-Freitag] Brennender Himmel

Dieses Bild entstand im Januar 2007 und ist kein bisschen bearbeitet. Ich wohnte damals noch im Dachgeschoß und bekam öfter so tolle Aussichten. Wie gut das es eine kleine Wohnung war und meine Kamera immer schnell zur Hand war. Solche Bilder sind regelmäßig aus den Fenstern entstanden.

Heute mal eine Frage an die die fleißig schauen. Interessieren Euch die alten Bilder überhaupt? Oder würdet ihr neuere bevorzugen?

Ich muss ja sagen das ich so auch den alten Bildern ein Zuhause geben mag und viele sind es auch nicht mehr, dann kommen nur noch neue Bilder 😉

[Foto Freitag] Der Start mit der Pentax

Willkommen zum dritten Foto Freitag und damit zu einem der ersten Bilder, dass ich mit der Pentax K100D gemacht habe. Wie schon berichtet bekam ich die Pentax zu Testzwecken. Daran waren natürlich Bedingungen verknüpft. Ich kenne sie nicht mehr, doch ich weiß das folgendes Bild von mir für einen der Tests gemacht und auch eingereicht wurde. Es ist bis heute eins meiner Lieblingsbilder weil es eine ganz besondere Stimmung hat, die dazu damals auch zu meiner Lebenssituation passte. Vielleicht werde ich es irgendwann einmal auf Leinwand drucken lassen.

Sonnenuntergang auf dem Burgberg

[Foto-Freitag] Frankenberg das ist´s

Auch wenn wir Karfreitag haben kommt ein Foto-Freitag. Letzte Woche habe ich meine Kameras vorgestellt, danach fiel mir auf das es noch andere schöne Bilder gibt die weder mit der Pentax noch mit der Eos gemacht wurden. Ich habe ja noch meine kleine handliche Ixus, die mir gerade vor der Pentax gute Dienste geleistet hat. So kommt heute ein Beitrag der auf meinem Fotoblog bereits am 29.10.2006 erschienen ist. Frankenberg ist mein Zuhause, hier gehe ich spazieren und tobe mich mit der Kamera aus. Mein Lieblingsmotiv ist sei jeher die Liebfrauenkirche, die oben auf dem Berg thront und über die Frankenberger Bürger wacht. Wenn wir von außerhalb nach Frankenberg kommen ist diese Kirche das Zeichen das wir bald wieder Zuhause sind. So war es schon als Kind und wird es hoffentlich auch immer sein

Die Liebfrauenkirche vom Burgberg aus

Ein zweites Lieblingsmotiv ist der Himmel. Er ist so Facettenreich und wenn er bewölkt ist und nur ein paar Sonnenstrahlen die Wolken durchbrechen möchte ich das gerne einfangen. Das gelingt leider nicht immer, aber das folgende Bild gefiel mir ganz gut.

Eine der Aussichten vom Burgberg

[Foto-Freitag] Darf ich vorstellen

Zu meinem Geburtstag bekam ich meine langersehnte Canon EOS1200D. Viele Jahre hat meine Pentax K100D auf dem Buckel, die ich damals zu Testzwecken gewonnen habe. Es wurde einfach Zeit für eine Neue. Nicht das die Pentax schlecht ist oder war, aber Objektive sind für die Canon einfach günstiger. So schenkte mir mein Mann die Canon EOS 1200D mit Kit Objektiv und einem Tamron 18-270 mm

Doch die nächsten Freitage wird es erst einmal ältere Bilder geben. Diese sind entweder mit meiner Canon Ixus 800i oder mit der Pentax K100D erstellt worden. Ihr werdet es an der Kategorie sehen.

Es erwarten Euch schöne Landschaftsaufnahmen, aber auch hin und wieder Bilder von lieben Menschen um mich herum. Kritik ist immer erwünscht solange sie konstruktiv ist. Es ist und bleibt aber ein Hobby für das ich noch viel lernen muss, das habe ich die letzten Wochen bereits bemerkt.

Meine bisherige Fotografie-Laufbahn:
Angefangen habe ich natürlich vor Jahren mal mit einer analogen Kamera eine Billigkamera die aber recht gute Bilder für die damalige Zeit machte. Es war eine Olympus.

Dann kam die Zeit der digitalen Kameras und ich wollte auch gerne eine. Die Erste bekam ich geschenkt: Eine Jenoptik, ohne optischem Zoom und ohne Monitor, ganz einfach leider hielt sie auch nicht lang 🙁

Die Nächste kaufte ich mir selber, die Hochzeit des Neffen stand an und dann sollte es was vernünftiges sein. Es wurde eine Canon Ixus 400, sie macht Klasse Bilder und ich war super zufrieden. Warum auch immer ließ sie nach etwas über zwei Jahren nach und Bilder drinnen wurden nicht mehr so schön, also sollte eine neue her.

Eine Canon Ixus 800is! Da sie frisch von der Messe kam musste ich noch etwas warten, aber nun wo sie da war sah ich es hat sich gelohnt. Diese Cam nutze ich immernoch ab und an weil sie schön klein und handlich ist. Allerdings meist nur noch um meinen Zuwachs zu knipsen, so langsam gibt auch sie den geist auf, aber nach über 10 Jahren darf sie das auch.

2006  machte ich ein Gewinnspiel mit. Es wurden 20 Digitale Spiegelreflex Kameras der Marke Pentax zum Testen verlost und ich konnte mein Glück kaum fassen als ich hörte ich gehöre zu den Gewinnern. Seitdem ist war sie mein Schätzchen. Es ist eine Pentax K100D mit einem Objektiv 18-55, 1 GB Speicherkarte und toller Tasche. Ich habe sie noch biete sie aber gerade zum Verkauf an.

Zwischendrin habe ich auch meine Handys zum fotografieren genutzt. Diese kleinen Dinger werden wirklich immer besser, stoßen aber natürlich auch an ihre Grenzen.

Wie oben geschrieben bekam ich zu meinem Geburtstag im Februar eine Canon EOS 1200D. Sie wird mich die nächsten Jahr begleiten und hoffentlich genauso gute Dienste leisten wie die Pentax. Die Anschaffung einer Festbrennweite ist anvisiert und wird gewiss schon bald erfolgen. Eigentlich muss ich es nur noch kaufen. Dann wäre mein Wunschset erst einmal komplett. Tasche und auch einen tollen Kameragurt habe ich ebenfalls schon damit alles schön und sicher ist.

Ich hoffe mein erster Beitrag auf diesem Blog zu meinem Hobby hat Euch so neugierig gemacht, das ihr nächste Woche wieder rein schaut.