[Zuwachs] KW 20

Heute stelle ich Euch den Zuwachs der letzten Woche vor. Die ersten Rezensionsexemplare des Monats kamen hier an und dazu ein Buch das ich über einen „Ich schenke“ Beitrag bei Lovelybooks bekam. Es sind sehr unterschiedliche Bücher und so sorgen sie für viel Abwechslung.
ZUm Lesen werde ich diese Woche wohl nur weniger kommen. Wir renovieren das Wohnzimmer, es ist Vatertag und Samstag sind wir auf dem Wirtz Konzert in Frankfurt. Mein Highlight diese Woche.
Worauf freut ihr Euch diese Woche?

Niemand wird sie finden von Caleb Roehrig (RE)
Besuch von Oben von Jochen Siemens (RE)
Märchenhaft erwählt von Maya Shepherd (GS)

Zwei können ein Geheimnis bewahren – wenn einer von beiden tot ist

Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …

Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst …

Ein unterhaltsamer Roman voll Humor und leiser Melancholie vom Hamburger Autor Jochen Siemens über den Tod, der zum Lachen, aber auch zum Nachdenken anregt.
Was würden Sie Ihren verstorbenen Eltern erzählen, wenn Sie sie noch einmal treffen könnten?
Johannes Schweikert kann es nicht glauben: Vor 22 Jahren sind seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen – und nun stehen sie auf einmal vor ihm! Eine Halluzination? Ein Trick?
Zunächst ist der Architekt mit dieser Situation schlichtweg überfordert, zumal er zu seinem Vater nie ein gutes Verhältnis hatte. Und nun stellt dieser plötzlich Fragen nach seinem Leben, nach seiner Familie, nach seinem Beruf – und wundert sich über Dinge wie Handys und Internet . Es ist kompliziert – vor allem weil Johannes ihm eigentlich ein paar unangenehme Wahrheiten beichten müsste. Der tote Vater und der lebende Sohn – der alte Konflikt flammt wieder auf.
Wie soll er seinen toten Eltern gestehen, dass auf dem Friedhof kein Platz für zwei Särge war und er sie deshalb einäschern lassen musste? Und das wäre erst der Anfang dieses Besuchs aus dem Jenseits.

Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.

Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?

„Märchenhaft erwählt“ ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten Farben der Phantasie.

[Zuwachs] KW 19

 Es wurde wieder gewichtelt und nicht nur das führt dazu das mein SuB erheblich ansteigt und meine Wunschliste schrumpft. Beides ist toll, wenn man Bücher liebt.

Gestern war Muttertag und neben tollen Kleinigkeiten von meinen Kids gab es das Muttertags-Wichteln bei Wasliesdu? Das Paket stand nun schon länger bei mir und durfte gestern endlich ausgepackt werden. Wie auf den Bildern zu sehen gab es eine Masse an Tee und viele tolle kleine Päckchen. Ausgepackt war zwar durch meine Schusseligkeit ein Buch dabei was ich schon habe, aber trotzdem hat mich jedes Päckchen sehr gefreut. Es gab gut duftenede Badezusätze, Süßes und ein tolles Lesezeichen. Danke an meine Wichtelmama. Bisher weiß ich noch nicht wer es war, aber mein Dank ist Dir so oder so gewiss. 

Zudem gab es eine Menge neuer Bücher für mich aus anderen Tauschaktionen. Zwei Wunschbücher konnte ich bei Tauschticket ergattern, zwei bei Lovelybooks. Ein Buch war so in aller Munde das ich mir dieses bei Lovelybooks gerne schenken lies. Diese Threads werden noch mein Verhängnis ^^ Doch gab es kein Rezensionsexemplar. Bis jetzt komme ich im Juni wohl viel zucmeinem SuB 😉

Dafür komme ich momentan nicht so viel zum Lesen wie ich gerne möchte, aber das kommt wieder und dann werden all diese Schätzchen vom SuB befreit

Es gab:
Federgrab von Samuel Bjork (GT)
Eleanor & Park von Rainbow Rowell (GS)
Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden von Emily Barr (GT)
Denn Morgen sind wir tot von Andreas Götz (GT)
Um Leben und Tod von Michael Robotham (GT)
Fuchskind von Annette Wieners (GS)

Ganz schön Thriller-Lastig irgendwie, aber viele Bücher die nun auch schon lange auf der WL standen.

Aus einem Jugendheim bei Oslo verschwindet ein siebzehnjähriges Mädchen. Einige Zeit später wird sie tot im Wald gefunden – gebettet auf Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Die Ermittlungen des Teams um Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger drehen sich im Kreis, bis sie von einem mysteriösen Hacker kontaktiert werden. Er zeigt ihnen ein verstörendes Video, das neue Details über das Schicksal des Mädchens enthüllt. Und am Rande der Aufnahmen ist der Mörder zu sehen, verkleidet als Eule – der Vogel des Todes …

Selten liest man über die erste Liebe so zart, so beglückend, wird sie so umwerfend einzigartig und schön beschrieben

Als Eleanor und Park sich zum ersten Mal im Schulbus treffen, kann von Zuneigung keine Rede sein. Dass sie sich gar ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. Anfangs vorsichtig und zaghaft tauschen Eleanor und Park Comics, Musik und Meinungen aus, und sie werden ein Liebespaar. Eines, das man nicht vergisst.

Sie hat kein Gedächtnis und nur eine Erinnerung: und dafür geht sie bis ans Ende der Welt.

Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, den man so schnell nicht mehr vergessen wird. Emily Barrs ›Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden‹ ist die Geschichte eines Mädchens, das für einen Kuss bis an den Nordpol reist und durch Briefe aus Paris die kleinen bunten Wunder des Lebens entdeckt. Ungewöhnlich berührend und bezaubernd erzählt!

„Ich schaue auf meine Hand. Dort steht Flora, das bin ich. Die Buchstaben auf dem Handrücken bilden meinen Namen. Ich halte mich daran fest. Ich bin Flora. Darunter steht: Sei mutig! Ich schließe meine Augen und hole tief Luft. Ich weiß nicht, warum ich hier bin, aber alles wird gut.“

Flora Banks Leben ist wie ein tausendteiliges Puzzle in allen Farben des Regenbogens. Jeden Tag muss sie es erneut zusammensetzen. Sie muss sich daran erinnern, wer sie ist und was los ist. Manchmal stündlich. Nichts, was seit ihrem 10. Geburtstag passiert ist, bleibt ihr im Gedächtnis. Doch auf einmal ist da diese eine Erinnerung in ihrem Kopf. Und sie bleibt, verschwindet nicht wie die anderen Details aus ihrem Leben. Es ist die Erinnerung daran, wie sie nachts am Strand einen Jungen geküsst hat. Bewaffnet mit Handy, Briefen von ihrem Bruder aus Paris, einem prallgefüllten Notizbuch und tausenden von Zettelchen macht sich Flora Banks auf eine Reise, die sie letztendlich zu sich selbst führt. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben kann sie jetzt entscheiden, wer sie wirklich sein will.

Unglaublich spannend! Seit sie mit Adrian zusammen ist, ist das Leben der 16-jährigen Siri ein einziger Rausch. Am meisten fasziniert sie, dass Adrian sich nicht um Grenzen und Verbote schert. Lebe jetzt, ist sein Motto, denn morgen sind wir tot. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht Siris Ex-Freund Niklas, der Adrian sogar für gefährlich hält. Siri schlägt alle Warnungen in den Wind und ist bereit, für ihr Glück Eltern und Freunde zu hintergehen. Doch Niklas lässt nicht locker. Als er zur ernsten Bedrohung wird, schmieden Siri und Adrian einen Plan, der das Dunkelste in ihnen zum Vorschein bringt. Überraschende Wendungen, atemloser Thrill, unwiderstehlicher Sog: Thriller über Liebe und Verderben von Andreas Götz!

Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus – nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes …

An einem Herbsttag hört Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes hinter einem Grab plötzlich Babygeschrei. Sie gerät in Panik, denn sie fühlt sich an den Tag erinnert, an dem ihr Sohn zehn Jahre zuvor durch Giftpflanzen ums Leben kam. Doch der Säugling, den sie auf dem Friedhof entdeckt, ist unversehrt. Von den Eltern aber weit und breit keine Spur. Als wäre das nicht genug, wird auch noch eine Frauenleiche gefunden. Und Gesines Exmann steht plötzlich vor ihr. Hat er etwas mit der Toten zu tun? Gesine kommt der Wahrheit näher, als ihr lieb ist ….

[Zuwachs] KW 18

Die letzte Woche war die Woche der getauschten Bücher. Mein Tauschpaket kam wieder nach Hause. Es wird bald wieder los reisen (wer Interesse hat und bei WLD angemeldet ist kann sich gerne bei mir melden) hier lassen darf es zwei Bücher die ich für mich gefunden habe und ein Buch das für mich rein gelegt wurde. Eigentlich wären es sogar noch zwei Wunschbücher gewesen wenn ich diese nicht von der WL geschmissen hätte weil mir die Vorgänger nicht zusagten. Doch ich bin durchaus zufrieden und freue mich auf die nächste Runde.
Ein Buch habe ich bei LB in einem der Tausch-Threads ertauscht. Ich folge einigen von Ihnen und konnte bisher schon einige Wünsche so erfüllen und andersrum anderen auch eine Freude machen.
Dann kam noch ein Gewinn von Ka-Sas Buchfinder. Der Titel hat mich angesprochen und so bin ich ganz gespannt auf dieses Buch.
Es war also mal wieder eine sehr Buchlastige Woche vor allem für meinen SuB, aber dafür habe ich zum einen auch einige Bücher aussortiert und habe auch Bücher gelesen und so habe ich gar kein schlechtes Gewissen das der SuB wieder ansteigt ^^

Als ich dich suchte von Lauren Oliver (GT)
Die relative Unberechenbarkeit des Glücks von Antonia Hayes (GW)
Ein letzter Brief von Dir von Juliet Ashton (GS)
Meine schrecklich beste Freundin von Catherine Wilkins (GT)
Weil ich so bin von Christine Fehér (GT)

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.

»Alles, was geschehen kann, geschieht auch. Und genauso kann man alles vermasseln und trotzdem ein guter Mensch sein.«

Der zwölfjährige Ethan hat ein paar ungewöhnliche Talente. Physik und Astronomie sind für ihn so selbstverständlich wie Lesen und Schreiben, und er sieht die Welt auf eine Weise, die anderen Menschen nicht begreiflich ist. Die wichtigste Person in seinem Leben ist seine Mutter Claire, aber je älter Ethan wird, desto öfter fragt er nach seinem Vater, den er nie kennengelernt hat. Er weiß nicht, dass er als Baby beinahe gestorben wäre und sein Vater in der Folge verurteilt wurde. Doch dann setzt ein unerwartet eintreffender Brief eine dramatische Kette von Ereignissen in Gang …

Jede Geschichte hat zwei Seiten. Und jede Liebe ihr Geheimnis.

Als Orla am Valentinstag einen Brief von ihrem Freund erhält, rechnet sie fest mit dem lang ersehnten Heiratsantrag. Doch bevor sie den Umschlag öffnen kann, kommt der schreckliche Anruf: Simon ist in London auf der Straße zusammengebrochen. Er ist tot.

Orla steht unter Schock. Wie soll sie weiterleben ohne Sim? Und warum rät ihr sein bester Freund so eindringlich, die Valentinskarte nicht zu öffnen? Orla war doch Sims große Liebe. Und er ihre.

Als Orla krank vor Kummer nach London reist, um mehr über Sims letzte Tage zu erfahren, wird ihr klar, wie wenig sie ihren Freund kannte. Und noch bevor sie die Valentinskarte öffnet und seine letzten Worte liest, ist sie selbst ein anderer Mensch geworden …

Alltagschaos aus Mädchensicht! Was tun, wenn man die beste Freundin an die größte Zicke verliert? Jessica versteht die Welt nicht mehr, als sich Natalie mit der neuen Amelia zu einer geheimen Bande zusammenschließt. Kurzerhand gründet sie mit allen anderen „cliquenlosen“ Mädchen ihrer Klasse einen Freundinnen-Club. Ein wahrer Krieg entspinnt sich zwischen den beiden Cliquen bis Natalie erkennt, wer ihre wahre Freundin ist: Jessica!

Jona kann nicht sagen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist, denn er wurde mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren. Von seinen Eltern als Junge erzogen, fühlt er sich von klein auf ebenso sehr als Mädchen. Heute, mit 15, schlüpft Jona immer noch gerne in seine weibliche Rolle, schminkt sich und geht mit seiner besten Freundin Mia Klamotten kaufen. In der Schule wird er für sein Auftreten oft angefeindet, aber auch bewundert. Als sich Jona in den angesagten Leon verliebt, bringt das nicht nur ihn ziemlich durcheinander…

— Aufwühlend anders und doch völlig normal!

[Zuwachs] KW 17

Heute gibt es den letzten Zuwachs im April. Ein Jugendbuch und eine Sammlung von Poetry Slam Texten sind eingezogen und warten darauf im Mai gelesen zu werden. Ich bin auf beide sehr gespannt.

Winterseele von Kelsey Sutton (RE)
Afterwork mit Sisyphos (RE)

Neben tollen Büchern ist aber auch ein bisschen an Fotoequipment eingezogen. Meine Ausrüstung wurde durch eine Festbrennweite 50 mm f/1.8 STM von Canon, zwei Gegenlichtblenden und eine tolle Tasche erweitert. Nun ist sie vorerst komplett und wird ausgiebig genutzt. Samstag bei einem Benefiz Konzert, Gestern bei der Konfirmation meines Patenkindes. Vom Konzert werde ich gewiss Bilder zeigen. Von der Konfirmation weiß ich noch nicht weil ich erst die Erlaubnis der Personen einholen müsste. Da also mal schauen 😉 aber langweilig wird es wohl so oder so nicht auf Fotoebene

Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut – sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist …

Antike Helden im Poetry Slam: Diese Sammlung führt durch die Ahnengalerie der griechischen Mythologie, gesehen durch die Augen einiger der bekanntesten Bühnenpoetinnen und -poeten der deutschsprachigen Szene. Fundiert und informativ aufbereitet, durchgehend Illustruiert vom Comiczeichner Moritz Konrad und natürlich: höchst unterhaltsam.

Afterwork mit Sisyphos, Selfies mit Narziss und Abhängen mit Prometheus. Warum verirren sich die ältesten Figuren der westlichen Literatur in großer Regelmäßigkeit auf die deutschsprachigen Poetry-Slam-Bühnen und wie klingt der Clash von Antike und Moderne?

Diesen Fragen spürt Nik Salsflausen, selbst Poetry Slammer und Lehrer für Deutsch und Geschichte in Personalunion, in seinem einleitenden Essay nach, lässt dann aber die Poetinnen und Poeten sprechen: Mark-Uwe Kling kämpf mit der Hydra eines Telefonanbieters, Ninia LaGrande betrachtet Elektra, Sebastian23 schaut in trojanische Pferde der Moderne, Jule Weber schaut in Narziss Spiegel, Nick Pötter ist mit dem Götterboten Hermes unterwegs, die Slampoetin und Liedermacherin Fee betrachtet Medea … Die Heldinnen und Helden des Poetry Slam treffen auf Heldinnen und Helden der Antike.

Von Moritz Kontrad Illustrierte Steckbriefe stellen die antiken Figuren kurz vor und zeigen zudem literarische Querverweise auf. Diese didaktische Aufbereitung macht das Buch auch interessant für den Deutschunterricht.

Porträt: Ideal zum Festhalten des Ausdrucks in den Gesichtern von Freunden und der Familie
Die nahezu geräuschlose STM-Fokussierung stellt Fotos schnell scharf und sorgt bei Videoaufnahmen für eine kontinuierliche Scharfstellung
Mit einem Gewicht von nur ca. 160 g ist das EF 50mm f/1,8 STM ein Objektiv, das Sie überall dabei haben können
Ideal für dunkle Umgebungen wie beim Fotografieren von Städten bei Nacht, Feuerwerken oder bei Innenaufnahmen

Herausnehmbares Innenfach zum Verstauen entweder der Geräte oder der Akten und anderer persönlichen Gegenstände
Einstellbare gepolsterte Trennwand zur engen Passung für stabilen und sicheren Halt des Kameras und Zubehör
Die Fächer und Gurte sind geeignet für Zubehör z.B. Kabel, Ladegerät, SD-Karte, Stativ usw.
Die zusätzliche gepolsterte Laptoptasche ist passend für Notebooks bis zu 14 Zoll
Mitgelieferte wasserdichte Regenhülle schützt die Gegenstände vor Regen oder Schmutz

Gegenlichtblenden sind in erster Linie entwickelt, um unerwünschte Streulicht in das Objektiv durch die Erweiterung und Schattierungen Ende der Linse zu verhindern
Darüber hinaus, da das Ende des Objektivs erweitert erhalten Sie auch den zusätzlichen Vorteil von einigen zusätzlichen Schutz vor Stößen

Verhindert die Bildung von Streulicht
Lieferumfang: Canon Streulichtblende EW-63C

[Zuwachs] KW 16

Diese Woche sind zwei Bücher eingezogen, die wohl unterschiedlicher nicht sein könnten. Beide habe ich ertauscht und beide wandern nun erst einmal auf den SuB. Auch wenn es mir gerade bei So bitter die Schuld in den Fingern juckt, wo doch nun der zweite Thriller von Melisa Schwermer gerade raus gekommen ist. Wer kennt die Bücher?

Wer wird denn gleich von Liebe sprechen von Emma Chase (GT)
So bitter die Schuld von Melisa Schwermer (GT)

Der Bestseller aus den USA! Drew Evans ist sexy und erfolgreich – ein Gewinnertyp. Millionendeals verhandelt er, ohne mit der Wimper zu zucken, und Frauen verführt er mit einem Lächeln allein. An die Liebe hat Drew noch nie einen Gedanken verschwendet; sich zu binden ist für ihn eine absolute Horrorvorstellung! Doch das alles ändert sich schlagartig, als Kate Brooks in seiner Firma eingestellt wird. Sie ist die erste Frau, die sich nicht so einfach von ihm um den Finger wickeln lässt. Dabei ist Drew es doch gewohnt, immer zu bekommen, was er will – „Heiß und unglaublich komisch. Eine Liebesgeschichte, die so schön ist, dass man sich wünscht, sie möge nie zu Ende gehen.“ (Bookish Temptations)

„Der Körper unter ihr regte sich nicht. Stattdessen gab er nach. Da, wo eigentlich Rippen den Brustkorb stärken sollten, war nichts als eine weiche Masse unter ihrer Hand zu spüren.“

Als Josi erkennt, wer die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche ist, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Dieser Tote ist ihr bester Freund Dirk. Was hat ein geheimnisvoller Brief mit dessen Tod zu tun? Die Erklärung reicht zurück bis in Josis Vergangenheit im Kinderheim. Wenn Josi dieser nicht auf die Spur kommt, werden noch mehr Menschen sterben.
Ein packender Thriller über Schuld, Verdrängung und die Dämonen der Vergangenheit von Bestseller-Autorin Melisa Schwermer.

[Zuwachs] KW 15

Eigentlich sollte dieser Post schon gestern erscheinen, aber irgendwie kam ich da von einem Suchtspiel nicht los 😉 So stelle ich Euch heute den Zuwachs aus den letzten beiden Wochen vor. In KW 14 gab es nur ein Buch, so dass ich dachte ich fasse es diese Woche einfach zusammen. Auf dem Bild fehlen natürlich noch die EBooks die auch hier ankamen. Man sieht wohl das mir Calendar Girl gut gefallen hat, die Nachfolger mussten direkt geordert werden. Dazu gab es ein LB-Geschenkbuch, es gibt dort nicht nur Tauschbeiträge sondern auch Schenkbeiträge. Außerdem gab es noch zwei Rezensionsexemplare von Harper Collins.

Forever 21 von Lily Crow (Ebook/RE)
Wer weiß schon wie man Liebe schreibt von Kristina Günak (Ebook/RE)
Calendar Girl berührt von Audrey Carlan (GT)
Calendar Girl begehrt von Audrey Carlan (GT)
Perlentod von Juliane Breinl (GS)
Zwischen Himmel und Glück von Ava Miles (RE)
Ich bin dann mal verliebt von Lauren Layne (RE)

Wenn die Unsterblichkeit zum Fluch wird – ein Zeitreiseroman um viele kleine romantischen Geschichten und die eine große Liebe.

Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss?

Wenn es darum geht, im Chaos den Überblick zu behalten, kann Pressereferentin Bea Weidemann gewöhnlich niemand das Wasser reichen. Doch jetzt steckt der Verlag in finanziellen Schwierigkeiten, und selbst Bea kommt an ihre Grenzen: Denn der einzige Ausweg aus der Krise ist Bestseller-Autor Tim Bergmann. Um den Verlag zu retten, muss Tim unbedingt einen wichtigen Leserpreis gewinnen – einziges Problem: Tim hält nichts von Plänen und tut eigentlich vor allem das, was er will. Bea wird für die kommende Lesereise als seine persönliche „Anstandsdame“ abgestellt. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim – und sich – fernzuhalten, stellt sie fest, dass es vielleicht doch das Unvorhersehbare im Leben ist, das glücklich macht …

Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin – mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr …

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago – Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen … Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.

Senta hat allen Grund, sich in ihrem neuen Heimatort Harting zu fürchten. Eine Lehrerin wird ermordet aufgefunden, eine Mitschülerin wird vermisst und im dunklen Schuppen neben ihrem Haus findet Senta ein ominöses Tagebuch. Als sie selbst Drohungen erhält, ist es fast schon zu spät.

Verdammtes Herz! Jill sollte Brian auf keinen Fall eine zweite Chance geben. Dass er sie damals verließ, um in New York eine Karriere als Sternekoch anzustreben, hat sie sehr verletzt. Doch nun ist er zurück im beschaulichen Dare Valley, flirtet mit ihr und erweckt ihre Sehnsucht. Ein Kuss – und plötzlich ist alles möglich! Bis Brians Exfreundin auftaucht. Jills schlimmste Befürchtungen scheinen wahr zu werden: Sie kann Brian nicht vertrauen. Oder ist ihre Liebe diesmal stark genug?

Hände weg von betrügerischen Herzensbrechern! Das ist Brooke Baldwins neues Motto, nachdem ihr Bräutigam am Altar verhaftet wurde. Nicht die beste Einstellung, wenn man gerade in New Yorks exklusivster Hochzeitsagentur angefangen hat. Aber nicht nur ihr Liebespech erschwert Brooke den ersten Auftrag, sondern auch der Bruder der Braut, der alles tut, damit die Hochzeitsglocken stumm bleiben. Wäre Seth nicht so nervig, könnte Brooke sich sogar eine viel engere Zusammenarbeit mit ihm vorstellen …

[Zuwachs] KW 13

Dies ist der letzte Zuwachs im März und er hält sich in Grenzen, dafür ist er umso schöner, denn ich hatte das Glück Sommernachtsfunkeln zu gewinnen und das sogar signiert. Danke an Beatrix Gurian. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte von Beatrix Gurian. Außerdem habe ich bei Knaur den neuen Roman von Mhairi McFarlane angefragt, weil mir der erste schon so gut gefiel. Ich hoffe das ist diesmal auch wieder so. Ganz besonderen Dank geht an Kathrineverdeen. Sie hat mir von der Buchmesse einen Buch Blogplaner mitgebracht, den so viele zugeschickt bekamen. Ich freue mich schon drin zu stöbern. Von meinem Sohn bekam ich ein Lesezeichen für meine Sammlung. Ein schöner Abschluss für den März. Ich bin schon sehr gespannt was der April so bringt. Ich hoffe auf viel Lesezeit mit vielen tollen Büchern

Sommernachtsfunkeln von Beatrix Gurian (GW)
Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt von Mhairi McFarlane (RE)

Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens „LIVED“ findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas – und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.

Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft – um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star – ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt – so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!