[Gebabbel] Wie läuft das mit dem Buchbloggen

Ich habe zunächst bei Nicole (About Books) von dieser Aktion gelesen. Es geht darum ein wenig hinter die Buchblogger-Kulissen schauen zu lassen. Gestartet wurde die Aktion jedoch von Tobi (Lesestunden).
Es gibt schon viele Blogger die mitgemacht haben und ich finde es interessant zu lesen wie unterschiedlich aber auch wie gleich die Ambitionen sind.

Heute lasse ich Euch hinter meine Kulissen schauen und bin auf Eure Kommentare dazu gespannt. Vieles ist gewiss nicht neu, aber vielleicht findet ihr das Thema ja ebenso interessant wie ich

Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?
Ich blogge mittlerweile fast nur noch über Rezensionsexemplare. Zumindest was Rezensionen angeht. Alle Bücher die ich selber kaufe rezensiere ich meist nicht, seidenn ich muss unbedingt etwas dazu sagen oder ich finde das dieses Buch mehr Aufmerksamkeit braucht. Ab und an richte ich mich aber auch nach Kommentaren in denen gespannt auf eine Rezension gewartet wird.

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?
Bei mir auf dem Blog findet man meistens Neuerscheinungen und Rezensionen. Da erklärt sich diese Frage von selber, aber wie bei diesem Beitrag ist es auch öfter so das ich etwas lese und denke: Da möchte ich auch drüber Bloggen.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?
Ich habe angefangen zu bloggen um für mich einen Überblick zu behalten. Ich habe immer schon gerne und viel gelesen und zu Beginn meines Blogs waren auch historische Romane vertreten. Dort habe ich festgestellt das ich irgendwann nicht mehr genau wusste ob ich die Geschichte schon kenne, weil sie sich doch sehr im Titel oder in der Kurzbeschreibung ähnelten. So wollte ich nur für mich einen Überblick erreichen. Wie groß das ganze wird hätte ich nie geahnt. Heute möchte ich meine Leser auch unterhalten, aber trotzdem noch Spaß am Bloggen und vor allem am Lesen erhalten. Sollte das irgendwann nicht mehr gegeben sein, würde ich stoisch Listen führen und diesen Blog schließen.

Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?
Das ist ganz unterschiedlich. Ich schaue auch meist nicht auf die Uhr und bin dann hinterher selber ganz überrascht wie lange ich dann wirklich an einem Beitrag oder einer Rezension gesessen habe. Manchmal geht mir ein Beitrag recht schnell von der Hand und manches Mal sitze ich gefühlt Stunden, da die Worte nicht purzeln wollen.

Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?
Es gibt nur sechs feste Beiträge zu bestimmten Terminen. Das ist der Zuwachs, die Neuerscheinungen und die Statistik. Alles andere kommt irgendwann dazu. Bei momentan 10 Büchern im Monat, die ich in etwa lese, sind es eben diese Rezensionen. Dazu kommt schon mal Tagesaktuelles geschehen oder auch Blogtouren, Gewinnspiele etc.

Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?
Eigentlich habe ich das ja oben schon geschrieben. Ja es gibt Artikel die regelmäßig erscheinen. Dazu gehören die Neuerscheinungen des nächsten Monats und auch die wöchentlichen Zuwachsposts.

Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?
Nein den habe ich nicht. Immer dann wenn Zeit da ist und wenn ich Bücher beendet habe wird auf dem Blog geschrieben oder auch Beiträge vorbereitet.

Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?
Bis auf die Statistik habe ich alle Beiträge sofort fertig, seidenn es knubbelt sich etwas dann habe ich auch welche im Entwurf. Da ich Bücher sofort rezensiere wenn ich sie gelesen habe gehen diese Beiträge online wenn noch kein andere Beitrag den Tag erschienen ist, sonst am nächsten freien Tag. Gerade Rezensionen möchte ich dann auch recht schnell veröffentlichen damit Verlage nicht zu lange warten müssen.

Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?
Ja meinen Kalender, dort schreibe ich wichtige Termine der Zukunft rein, zum Beispiel wenn ein Buch erst später erscheint.

Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?
Ich schreibe immer zuerst auf WordPress. Erst ein, zwei, manchmal auch drei Tage später stelle ich dann Rezensionen auf die Plattformen. Papier nutze ich gar nicht für den Blog bzw. die Blogarbeit und auch in Word schreibe ich sie nicht zuerst, sie sollen ja auf dem Blog erscheinen somit kann ich sie auch direkt dort schreiben.

Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?
Immer auf einem. Wenn ich einmal im Schreibfluss bin fällt es mir am leichtesten. Ich mag nicht laufend mich wieder neu einstellen.

Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?
Nein. Es gibt zwar Beiträge wo ich denke da könnte ich drüber schreiben und diese dann verwerfe, aber ich überlege gut bevor ich einen Beitrag anfange und somit kommt es dann gar nicht bis zum Schreiben.

Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?
Immer am PC. Ich habe zwar auch ein Tablet aber durch die automatische Worterkennung geraten zu viele Fehler in einen Text. Davon habe ich so gewiss schon genug, da muss ich es nicht noch provozieren 😉 Somit muss mein Mann auch schon öfter mal das Feld räumen damit ich eine Rezension schreiben kann, wenn die Eundrücke noch frisch sind.

Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?
hier auf meinem Blog blogge ich alleine. Ich schreibe aber ab und an selber für Katze mit Buch. Sehr wenig, aber es kommt schon ab und an vor. Bis jetzt fand ich meinen Blog gut gefüllt, auch weil ich viel gelesen habe. Sollte es jedoch weniger werden würde ich auch drüber nachdenken mit jemand anderem zu bloggen. Das müsste aber gut passen.

Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?
Ich mache nur Fotos auf Lesungen, der Messe oder auch vom Zuwachs. Da wähle ich nur danach aus ob sie passen und eben auch gut sind. Auch bei Rezensionen zu Koch- und Backbüchern finde ich eigene Fotos wichtig. Diese werden nicht besonders bearbeitet nur verkleinert.

Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?
Ja wie schon geschrieben mittlerweile fast nur noch. Ich freue mich das Verlage sie zur Verfügung stellen und ich auch das Glück habe angeschrieben zu werden ob ich Lust hätte das ein oder andere Buch zu lesen. Für mich ist wichtig das ich nie mehr REs hier habe als ich in vier Wochen lesen kann. Ich führe eine Liste auf der genau steht bis wann ich ein Buch gelesen und rezensiert haben möchte. Es gibt Monate da kommt Privat etwas dazwischen dann verschiebt es sich schonmal um ein paar Tage, aber im großen und ganzen halte ich mich an meine eigene First.

Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?
Ich denke da mache ich zu wenig. Ich habe eine Facebookseite und bin auch bei Twitter und Google+ auf allen Seiten werden Blogbeiträge automatisch gepostet. Sonst geschieht da nicht viel. Es ist die Frage ob das dann wirklich Sinn macht, aber leider bin ich nicht so ideenreich wie manch anderer Blogger.

Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?
Für Sicherungen und größere Updates ist mein Mann zuständig. Das Design ist von mir und nun schon fast von Beginn anda. Ich habe auch nicht das bestreben dieses laufend zu verädnern. Einfach weil es mir genau so immernoch super gefällt.

Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?
Ich schaue mir die Verlagsseite an, lese auch andere Blogs und Blogtouren. Je nachdem ob ich Autoren oder eine Reihe schon kenne. Ansonsten recherchiere ich nur wenn ich in einem Buch von einem Thema lese wo ich selber noch nichts drüber weiß. Ich möchte ja wissen um welches Thema es genau geht. Sei es Krankheiten oder Gesellschaftliche Sachen.

Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?
Bisher gab es die noch nicht. Außer in meinem Urlaub 2014. Da war ich drei Wochen nicht Zuhause, da gab es diese Pause automatisch.

Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben?
Ja ich denke schon hin und wieder. Es gibt Bücher die habe ich so gar nicht auf dem Schirm und beim Programme blättern sprechen sie mich nicht an, dann lese ich viele positive Meinungen und werde neugierig. So landete dann noch das ein oder andere Buch bei mir, was ohne andere Blogger gar nicht gekauft worden wäre.

Wie groß ist dieser Einfluss?
Es ist schwer zu sagen wie groß dieser Einfluss ist. Vielleicht 10 % der Bücher die ich bekomme kommen zu mir weil ich sie bei anderen Bloggern gesehen habe.

Wie entscheidend ist für die die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?
Ich schreibe viel über aktuelle Bücher weil ich denke das es das ist was noch keiner kennt und somit am Meisten interessiert. Ich habe für mich irgendwann mal gesagt das nur noch Bücher besprochen werden die nicht älter wie zwei Jahre sind. Einfach um eine Regelung rein zu bekommen. Momentan ist diese aber Makulatur, denn ich lese kaum noch ältere Bücher.

Danke das ihr bis hierhin gelesen habt. Ich finde es interessant von anderen Bloggern zu lesen wie sie selber das Bloggen handhaben und hoffe Euch ging es bei mir jetzt genauso. Wer Lust hat, kann ja bei Tobi vorbei schauen um dich die Fragen zu holen und mitzumachen. Wenn ihr mir einen Kommentar mit dem Link hinterlasst werde ich auch garantiert vorbei schauen.

Gibt es denn noch Sachen die Euch interessieren würden die nicht aufgeführt sind? Her mit Euren Fragen

4 Gedanken zu „[Gebabbel] Wie läuft das mit dem Buchbloggen

  1. Hey!
    Interessant, zu lesen, dass du nur noch über Rezensionsexemplare bloggst und das so offen sagst. Ich habe immer das Gefühl, dass ich dringend mal wieder über selbst gekaufte Bücher bloggen muss, wenn ich 2 oder 3 Reziexemplare nacheinander besprochen habe. Irgendwie habe ich sonst die Sorge, dass meine Leser denken, dass ich nur noch kostenlose Bücher lese, was durchaus nicht der Fall ist.
    LG
    Yvonne

    • Hey Du,

      habe gesehen Du hast auch mitgemacht, werde später mal lesen gehen 😉
      Findest Du es schlimm wenn man nur noch über REs bloggt? Ist ja nicht so das ich keine Bücher kaufen oder tauschen würde. Habe viele eigene Bücher (nicht REs) hier stehen, doch genieße ich es da zu lesen ohne mir Gedanken zu machen wie ich was schreiben will
      Ich finde das manch eine Diskussion einfach unsinnig ist. Leben und Leben lassen ist mein Motto und ich wunder mich über keinen der viele REs hat und wenig kauft. Ich kenne die Situation doch gar nicht. Als ich noch 20 Bücher im Monat gelesen habe hätte ich gar nicht so viel kaufen können wie ich gelesen habe, dann hätte es nichts mehr zu Essen gegeben 😉

      Liebe Grüße
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.