[Gedanken] Ein Jahr…

Liebe N.
Ein Jahr ist es nun her das Du gestorben bist. Doch in meinem Herzen bist Du jeden Tag präsent umso schlimmer das ich Dir das vergangene Jahr so vieles nicht erzählen konnte. Nicht von Angesicht zu Angesicht. Ein Jahr das bei mir viele Veränderungen brachte und gewiss hätte ich Dir von jeder erzählt.
Ein Jahr in dem Du mir mehr fehltest als jemals ein Mensch zuvor.
Ein Jahr voller Erinnerungen und Zwiesprache in Gedanken.
Ein Jahr in dem ich mich immer wieder fragte was Du wohl dazu gesagt hättest. Wie Du reagiert hättest, was für einen Ratschlag ich bekommen hätte. Manchmal hörte ich Deine Stimme in Gedanken wie sie mir sagte: Gut so oder Bekomm den Hintern hoch.
Ein Jahr in dem Bücher nicht mehr dasselbe waren, mich manche an Dich erinnerten und andere mich wegen Dir zu Tränen rührten.
Ein Jahr in dem Musik Erinnerungen und Tränen brachten.
Ein Jahr voller Trauer und Erinnerung, aber auch wieder ein Aufstehen und Hintern hoch bekommen. Meine Ansicht zu manchen Dingen änderten und Dinge wichtig wurden, die es vorher nicht waren und umgekehrt.
Bei mir hat sich viel getan und Du warst diesmal leider kein Teil davon und doch irgendwie schon.

Ich sende Dir ein „Ich habe Dich lieb“ wo immer Du auch bist und kann Dir versichern, Spuren im Sand verwehen, doch Spuren im Herzen bleiben für immer….

IMGP4135klein

2 Gedanken zu „[Gedanken] Ein Jahr…

  1. Liebe Natalie,

    Trauer ist so verdammt schmerzvoll und verändert. Ich kann all dies leider selbst sehr gut nachvollziehen und trauere noch immer um meine Mutter. Kann aber mittlerweile auch akzeptieren das diese Trauer nun ein Teil von mir ist, dass hat mir geholfen den Hintern wieder hochzukriegen.
    Ich bin sicher, das Deine Gedanken sie erreichen und sie lächelnd zu Dir blickt.
    Fühl Dich von mir umarmt und verstanden.
    LG Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.