[Gedanken] Es reicht!!! #Bloggerfuerfluechtlinge

An keinem können die Nachrichten der letzten Wochen vorbei gehen. Brandanschläge in zukünftigen Asylantenunterkünften, rechtsradikale Aufmärsche von „besorgten Bürgern“ braune Suppe wohin man schaut.

Ich bin auf Facebook aktiv und bin schockiert über manch einen mit dem ich dort befreundet bin oder den ich noch „von früher“ kenne. Auch da gibt es Sätze, die einfach ein No Go sind. Menschen die sympathisieren mit der NPD oder Pegida. Ich für mich habe entschieden, das solche „Freunde“ aus der Liste fliegen und ich lese immer öfter, dass das auch andere so halten. Vielleicht bringt es nicht alle zum Umdenken, aber der ein oder andere überlegt vielleicht mal was er so los lässt.

Ich gehöre zu den Menschen die die Anschläge in den 90ern bewusst mit bekommen haben und schon damals haben mich dieses Nachrichten schockiert, doch in der Gegenwart sind wir durch soziale Netzwerke und Online-Medien noch näher dran und so manch ein Video lässt mich nur mit Kopfschütteln zurück.

Ich bekomme Angst, wenn ich sehe, höre und lese was meine Landsleute dort fabrizieren und wie wenig Gedanken sie sich um die Gründe machen. Da laufen Familien mit Rechtsradikalen mit, laut Aussage eines Bürgermeisters, weil sie neugierig sind, und merken nicht das sie damit den braunen Mob unterstützen. Es sind ein Teil Bewohner in Heidenau die bei Rechtsradikalen Parolen applaudieren. In Freital sind es Rentner die wollen dass dieses „Pack“ wieder verschwindet. in anderen Beiträgen hört man Rentner die sagen das alle Ausländer raus sollen und nur Unfrieden stiften, sich aber noch nie mit einem unterhalten haben. In Nauen wurde ganz aktuell eine Unterkunft in Brand gesteckt…auf jeden Fall Brandstiftung…vermutlich Ausländerhass. Ich könnte nun noch zig Beispiele nennen, traurigerweise, doch ich denke jeder der den Beitrag bis hierhin gelesen hat und sich informiert, weiß wovon ich rede.

Nun bin ich ein kleines Licht und auch ich habe bisher nicht viel für die Refugees getan. Ich habe keine Klamotten zum Spenden (Bis meine aussortiert werden möchte ich sie wirklich keinem mehr zumuten)  und um den örtlichen Flüchtlingen Deutsch beizubringen habe ich vermutlich nicht die Geduld, aber ich kann von dieser Aktion berichten und so meinen kleinen Teil dazu beitragen.

Denn ich möchte zum Spenden aufrufen. Es gibt von Bloggern eine Aktion die nennt sich Blogger für Flüchtlinge. Seit gestern gibt es aktuell auch eine Internetseite zu der Aktion mit allen Infos. Diese findet ihr unter Blogger für Flüchtlinge

BFF_1508_HeaderBlau2-300x111

Mit einher geht eine Spenendenaktion die ihr auch dort abrufen könnt

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/bloggerfuerfluechtlingei

jeder Euro zählt und dies ist auch schon die zweite Runde. In der ersten Runde kamen über 8000 Euro zusammen, die nun für Hilfen für Flüchtlinge genutzt werden.

Doch es gibt nicht nur diese Aktion. Gerade in vielen Großstädten gibt es Hilfsorganisationen die auch gerne Sachspenden entgegen nehmen oder tatkräftige Unterstützung suchen. Ich denke jeder kann irgendwie helfen man muss nur wollen!!!

Denn solange es genug gibt die sich diesem braunen Mob entgegen stellen, so lange haben wir eine Chance das es nicht noch schlimmer wird und es sich wieder beruhigt.

Das hier kann jeder tun!!!

1. Wenn du Blogger/in, Vlogger/in oder Podcaster/in bist, schreibe oder sprich zur Flüchtlingssituation. Sag warum es wichtig ist, dass wir uns alle um die Flüchtlinge kümmern und soziales Miteinander eine Selbstverständlichkeit ist. Verweise auf diese Spendensammlung, die “Moabit hilft” zu Gute kommt.

2. Alle anderen: Nutzt Eure Netzwerke und verbreitet diesen Link um auf die Spendenaktion hinzuweisen. Nutzt den Hashtag#BloggerFuerFluechtlinge.

Ich habe mir auch eine Kleinigkeit überlegt.

Ich würde an drei Leser dieses Beitrags, die mindestens 15 Euro nachweislich an die oben genannte Aktion oder einer anderen Aktion zu Gunsten von Flüchtlingen spenden. Ein von mir gefaltetes Buch senden. Das kann so aussehen wie dieses

IMG_3323

Ihr dürft das Wort zum Falten aussuchen. Ich falte es und sende es Euch zu.

Die Bedingungen:
– Ihr spendet einen Betrag von mindestens 15 Euro und sendet mir die Bescheinigung zu (Screen des Onlineauszuges zum Beispiel) an natalie@mem-o-ries.de .Ich erstelle dann ein Buch mit einem Wort Eurer Wahl und übernehme auch die Versandkosten.
– Die ersten drei Spender bekommen den Zuschlag.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Die Aktion endet, wenn drei nachweisliche Spender gefunden wurden.

3 Gedanken zu „[Gedanken] Es reicht!!! #Bloggerfuerfluechtlinge

  1. Pingback: Deutlich sein | Pia Ziefle | Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.