[Rezension] Donato Carrisi – Der Seelensammler

Donato Carrisi
Der Seelensammler
ISBN 978-3-492-27386-2
Taschenbuch
9,99 €
Erschienen bei Piper

Inhalt:
Monica ist Notärztin und wird in eine abgelegene Villa zu einem Notfall gerufen. Der Mann hat selber noch anrufen können und hatte einen Herzstillstand. Als sie sein Oberteil öffnet um ihn wieder zu beleben ist dort eintätowiert: „Töte mich“. Monica und ihr Team sind aber dazu da Leben zu retten und wollen das auch bei diesem Mann. Dann entdecken sie einen Rollschuh, das Gegenstück zu dem was Monica zu Hause hat. Das Paar gehörte ihrer ermordeten Zwillingsschwester. Obwohl der Herr offensichtlich der Täter ist macht Monica ihren Job, aber er fällt ins Koma.
Clemente und Marcus sind derweil auf der Suche nach Lara, sie ist verschwunden und alle deutet auf den Täter hin der schon andere Frauen entführt und ermordet hat. Dieser Täter liegt im Koma im Krankenhaus. Es ist Monicas Notfall. Clemente und Marcus denken das Lara noch lebt, aber langsam wird die Zeit knapp, sie müssen sie schnell finden…

Meine Meinung:
Diese Rezension zu schreiben fällt mir etwas schwer. Klar so ein paar Worte zu einem Buch sind ja nicht die Welt, aber was ist wenn einem das Buch so gar nicht zugesagt hat. Ich bin der Meinung auch dann sollte eine Rezension ehrlich sein auch wenn sie miserabel ausfällt. Denn dieses Buch hat mir so gar nicht zugesagt. ich bekam keinen Bezug zu den Protagonisten. Alle blieben blass und chaotisch. Auch die Geschichte klang für mich als Klappentext gut aber das war ja nur der Anfang und irgendwie hatte ich mir etwas anderes vorgestellt. Ich habe es trotzdem beendet, schon alleine weil ich finde das ich wenn ich ein Buch vom Verlag zur Rezension bekomme es nicht einfach abbrechen kann. Vielleicht war es auch der falsche Zeitpunkt. Wobei, Nein eigentlich nicht. Es war für mich zum Beispiel nicht ersichtlich dass das ganze hinterher mit der Kirche zu tun hat, wenn auch nicht ganz. Aber die Hinweise landeten doch immer mehr in der Richtung. Auch war es nicht die Art Thriller die ich mag, so richtig heftig, fesselnd wo immer wieder etwas passiert. hier waren mir die verschiedenen Handlungsstränge im Weg und das ewige Rätselraten. Es tut mir wirklich leid, aber für mich war es nichts. Vielleicht oder garantiert gibt es Leute die diese Art von Thriller lieben. Wenn ihr auf den Piper Link oben klickt kommt ihr zu der Leseprobe. Sollte Euch der Klappentext zusagen, dann lest doch erst dort rein und entscheidet selber

Trotzdem Vielen Dank an Piper

3 Gedanken zu „[Rezension] Donato Carrisi – Der Seelensammler

  1. Ist das nicht das Buch, welches jetzt auch immer in der Werbung angepriesen wird?
    Vom Inhalt her klingt es jetzt für mich persönlich nicht so interessant, aber das Cover mag ich sehr gerne.
    Bin aber auf deine Meinung gespannt, normalerweise ist ja an so hochgepushten Büchern nicht viel dran!

  2. Ich selber habe es in der Werbung noch nicht gesehen, aber schaue auch nicht so oft TV. Bis jetzt ist es mehr verwirrend als das es mich fesseln würde. Hoffe das ändert sich noch

  3. Hallo,

    ich lese dieses Buch gerade und tu mich auch etwas schwer damit, zum einen weil ich auch was anderes nach dem Klappentext erwartet hatte und weil es doch recht zäh ist. Ich finde man braucht unheimlich viel Ruhe um sich auf das Buch konzentrieren zu können.

    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.