[Lesung] Attila Jo Ebersbach – Geschichten und Anekdoten vom Edersee

Diese Lesung war schon an Pfingsten nur kam ich bisher noch nicht dazu zu berichten.

Vor ein paar Monaten bekam ich vom Autor eine Nachricht das er in unserer örtlichen Buchhandlung aus Geschichten und Anekdoten vom Edersee liest. Leider nicht aus Blutzoll, seinen Krimi den ich schon gelesen habe, da dieser bisher nur als EBook erschienen ist. Ich schrieb ihm das ich wenn ich Zeit habe vorbei schauen werde und notierte mir den Termin. Im mai reservierte ich mir einen Platz und Pfingstsamstag war es dann soweit.

IMGP5545

 

Attila Jo Ebersbach erkannte mich auch und auch meine Rezension wurde erwähnt auf deinem Werbeblatt zu Blutzoll (neben noch vielen anderen 5-Sterne-Rezensionen) Ich fragte ihn direkt mal wann die Fortsetzung kommt und erfuhr das es gar nicht mehr so lange hin ist. im Januar wird der zweite Krimi wieder als EBook bei Knaur erscheinen.

Die Buchhandlung Jacobi  füllte sich und es wurden Wasser, wein und kleine Snacks gereicht. Es war eine wirklich heimelige Atmosphäre.

IMGP5543

Das Buch Geschichten und Anekdoten vom Edersee fällt nun nicht gerade in mein Beuteschema und doch war es ganz interessant die witzigen wirklich erlebten Geschichten zu hören. Außerdem las der Autor noch aus einem seiner älteren Krimis „Der Tod kam um zwei“ der in Kassel spielt, der Heimatort von Ebersbach.

Im Anschluss an die Lesung konnte man noch Fragen an den Autor stellen, was die Buchhändlerin auch fleißig machte. mir fiel absolut nichts ein (die wichtigste Frage für mich war ja schon beantwortet) auch signieren lassen konnte man und so ist mein kleines Büchlein nun um eine Unterschrift reicher 😉

Der Nachmittag war wirklich kurzweilig. Es wurde viel gelacht und wer gerne segelt und/oder den Edersee mag ist mit dem kleinen Büchlein bestimmt gut beraten. Ein zweiter Band ist nicht ausgeschlossen genug Geschichten hat Attila Jo Eberbach noch.

Danke an die Buchhandlung Jacobi und Attila Jo Ebersbach für die tolle unterhaltsame Lesung. Die nächste Lesung für mich wird wohl am 4. Dezember sein. Da wird ein Frankenberg-Krimi vorgestellt der ebenfalls bei Knaur erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.