[Projekt52] Woche 16 – Was ich einem Autor nettes sagen würde…

Heute kommt das Projekt 52 ausnahmsweise mal Freitags. Ich habe gerade Zeit und wer weiß was morgen so ist ;-). Diese Woche mit einem schon ziemlich schwierigen Thema. Nicht weil mir dazu nichts einfällt, sondern weil ich die Qual der Wahl habe.

Woche 16 – Was ich einem Autor nettes sagen würde…

Nun habe ich hin und her überlegt und habe mich für einen Autor entschieden den ich erst durch viel viel Werbung auf Facebook kennen gelernt habe.

Na wer erkennt ihn – Genau es ist Michael Schmid. Ein toller Thriller Autor und witziger Regensburger.

Michel, an dieser Stelle möchte ich Dir Danke sagen. Für tolle Bücher ( ich bin überzeugt dass das Zweite auch wieder Spitze ist) für Deine nette erfrischende Art und auch das Du Dir die Mühe machst Deine Bücher persönlich signiert zu verschicken. Ich freu mich Dich auf Facebook kennen gelernt zu haben und wünsche Dir noch viel tolle Ideen und uns noch viele witzige Videos 😉

Nun ihr kennt seine Bücher nicht? Da kann ich Euch helfen. Fragmente des Wahns ist sein Erstling und 760 Minuten Angst ist ganz frisch erschienen und auch erst diese Woche auf meinen SuB gehüpft. Beide können bei Amazon erworben werden. Ich habe alle beide signiert hier stehen, deswegen dürfen sie auch in meinem Bücherregal bleiben. HIer geht es zur Rezension von Fragmente des Wahns >>Klick<<

Nun muss ich sagen ich bekäm ein ganz schlechtes Gewissen wenn ich folgender großartigen Autorin nicht danken würde.

Janet durfte ich bei einer Leserunde bei Lovelybooks zum ersten mal genießen. Diese Leserunde startete zu ihrem Debüt Ich sehe dich kurz danach folgte ihr erster Jugendthriller Schweig still süßer Mund. Dann gab es erstmal eine Pause bevor Rachekind erschien. Als letztes kam Sei lieb und büße in den Buchhandel und alle habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Liebe Janet,
Danke für Deine tollen Werke und auch dafür das ich sie lesen und rezensieren durfte (Du weißt wie es gemeint ist) Danke auch für die Zeit die Du mir auf der Messe geopfert hast. Es war toll Dich persönlich treffen und sprechen zu können. Ich bin gespannt auf das was noch kommt. Bleib wie Du bist 😉

Wenn ihr gerne mehr über ihre Bücher erfahren möchtet. Sind hier die Rezensionen:
– Ich sehe dich
– Schweig still, süßer Mund 
– Rachekind
 Sei lieb und büße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.