[Rezension] Abigail Gibbs – Dark Heroine Bd. 2: Autumn Rose

Abigail Gibbs
Dark Heroine 2: Autumn Rose
ISBN 978-3-492-70332-1
Klappenbroschur
16,99 €
Band 2
Übersetzer: Diana Bürgel
ab 14 Jahren
Erschienen bei IVI
Leseprobe

Inhalt:
Autumn ist eine Sage und lebt unter Menschen. Sie soll sie beschützen, das fällt ihr bei manchen Mitschülern aber recht schwer. Diese können eine Sage an ihrer Schule nicht akzeptieren. Sie wissen aber nicht wen sie da wirklich unter sich haben, bis Fallon der Prinz von Atheana an der Schule auftaucht.
Das ist aber noch nicht alles. Autumn hat düstere Visionen von einer der neun Heldinnen der Prophezeiung: Violet Lee, die die Welt retten soll….

Meine Meinung:
Dark Heroine, der erste Band in dem es um Violet Lee geht gefiel mir ganz gut und ich war sehr gespannt auf die Fortsetzung, doch das war eher eine parallel erzählte Geschichte mit Fortsetzung am Ende.

So hatte ich zu Beginn ein wenig sSchwierigkeitenin den Band rein zu kommen. Mein Hirn überlegt wie das letzte Buch ausging aber hier gab es Blicke zu allen wichtigen Ereignissen aus Dark Heroine. Als meine Gedanken sich darauf einließen diesen Band als Einzelband zu sehen ging das Lesen auch einfacher und ich bekam langsam Freude an dem Buch.

Es ist eine Erzählung die sich manchmal schon etwas in die Länge zieht und an manchen Ecken verlor ich irgendwie den Faden. Manche Stellen waren etwas Sprunghaft. Das alles sind so meine negativen Punkte dieses Buches. Doch es gab auch einige Positive Sachen. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und werden einen sehr anschaulich näher gebracht. Autumn Rose ging mir mit ihrer Sturheit zwar manchmal auf den Geist, aber diese man könnte positiv sagen rebellische Art gehört zu ihr und war auch zum Teil verständlich. Fallon tat mir hier und da schon leid, denn auch er konnte ja nichts für die Situation.

Spannung kam allerdings nur sehr langsam auf. Eigentlich für mich erst als die erste große Wendung der Geschichte kam, die für mich ein paar Fragen beantwortete, aber dann steigerte sie sich und riss auch nicht mehr ab.

Autumn Rose ist keine Fortsetzung in dem Sinne, denn es sind die Ereignisse aus Band 1 in einer Paralellwelt zu der Welt von Violet Lee. Eine Art eine Serie zu schreiben die ich so noch nicht hatte und an die ich mich gewöhnen musste. Die aber viele Fragen beantwortet und viel Lesefreude verspricht. Somit muss man den ersten Band auch nicht zwingend lesen, denn hier erfährt man alles wichtige für den Verlauf der Prophezeiung die ja das zentrale Thema der Dark Heroine Reihe ist.

Das Ende ist wie zu erwarten offen und es wird im Gegensatz zum ersten Band nur ein kleiner Einblick gewährt um was geht. 3buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.