[Rezension] Amy Kathleen Ryan – Sternenfeuer: Gefährliche Lügen

Amy Kathleen Ryan
Sternenfeuer – Gefährliche Lügen
ISBN 978-3-426-28361-5
Gebundene Ausgabe
16,99 €
Erschienen bei PAN

Rückentext:
Du wirst angegriffen.
Du wirst entführt.
Du wirst belogen.
Aber gibst du jemals auf?
NIEMALS.

Inhalt:
Weaverly und Kieran leben auf einem großen Schiff das weit entfernt von der Erde unterwegs ist um New Earth zu finden. sie sind in dem Alter wo jeder von ihnen erwartet zu heiraten und Kinder in die Welt zu setzen, damit die Zukunft gesichert ist und es Nachkommen gibt um New Earth zu bevölkern. Kieran fragt Weaverly aber für sie ist das noch Zukunftsmusik und sie fühlt sich zu jung. Allerdings kann sie sich nicht lange Gedanken darum machen, denn ihr Schiff wird vom Schwesterschiff angegriffen, alle Mädchen werden entführt und die Erwachsenen werden größtenteils getötet, auch Weaverly ist unter den Entführten und Kieran setzt alles daran sie zurück zu holen…

Meine Meinung:
Bei dem ersten Teil von der Sternensaga war ich direkt mitten im Geschehen. Es gab nur wenig, sehr wenig Vorgeplänkel bis es richtig los ging. Ich lernte ein wenig von der Beziehung zwischen Kieran und Weaverly kennen und dann begann schon die Entführung. Das ist auch das beherrschende Thema des ersten Teils, der abwechselnd aus Sicht von Kieran und Weaverly erzählt wird, ab dem zweiten Teil dann wurde ich Beobachter von jeweils einem der Protagonisten. Ich war dabei wie es auf dem Schiff von Kieran zuging und wie es Weaverly auf dem Entführerschiff erging. Was für Anstrengungen sie unternahmen um wieder vereint zu werden und es gab nur wenig Verschnaufpausen. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite und auch jetzt will ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Das unterteilen in Kapiteln und Abschnitten waren Gründe warum ich immer weiter gelesen hatte, aber natürlich auch weil ich wissen wollte ob die Beiden es schaffen was sie sich vorgenommen haben. Es war stellenweise erschreckend da auf den Schiffen los war und ich befürchte in solchen Extremsituationen könnte es auch im realen Leben so zugehen. So kamen einzelne Figuren auch sehr authentisch rüber und ich konnte tief eintauchen.
Ich habe nun leider noch keine Info gefunden, wann der nächste Band raus kommt, aber ich muss ihn auf jeden Fall haben.

Danke an den PAN Verlag

Ein Gedanke zu „[Rezension] Amy Kathleen Ryan – Sternenfeuer: Gefährliche Lügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.