[Rezension] Andreas Winkelmann – Blinder Instinkt

Andreas Winkelmann
Blinder Instinkt
ISBN 978-3-442-47338-0
Taschenbuch
8,99 €
Erschienen bei Goldmann

Inhalt:
ER SIEHT DICH, ER JAGD DICH
ER LÄSST DICH NIE MEHR FORT
Ein heißer Sommertag. in einem verwilderten Garten sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Alles um es herum leuchtet in strahlenden Farben, doch das Mädchen nimmt nichts davon wahr, es ist blind. dafür spürt es ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht noch wegzulaufen – vergeblich…
Jahre später wird Komissaren Franziska Gottlob zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Wieder ist ein junges Mädchen verschwunden. Das Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.
Meine Meinung:
Blinder Instinkt ist der erste Thriller den ich von Andreas Winkelmann gelesen habe.
Der Thriller startet mit einem kleinen Vers der die Geschichte gut auf den Punkt bringt, man bekommt direkt das Gefühl was einen erwartet und ich schon auf „Lauerstellung“, der Prolog führt es fort und es endet erst beim Epilog. Bis dahin sind es knapp 400 Seiten Spannung pur, man fiebert mit, kann nicht aufhören zu lesen und die Phantasie schickt einem Bilder die man lieber nicht sehen mag. Erstklassige spannende Unterhaltung in einem Roman, flüssig geschrieben, keine Fragen bleiben offen und mit Details und Wendungen die einen immer wieder zum staunen bringen. Für mich eins der besten Bücher die ich diesen Monat gelesen habe bisher.
 
Ein herzliches Dankeschön an Andreas Winkelmann, der die Leserunde begleitet hat, an Lies & Lausch für die Verlosung des Buches und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung!!!!

5 Gedanken zu „[Rezension] Andreas Winkelmann – Blinder Instinkt

  1. Ich habe das Buch auch gerade in den Händen aber ich überlege echt, ob ich es abrreche.

    Zum einen sind da ein paar Kapitel, die ich einfach nur überfliege, weil mir der Inhalt nicht wichtig erscheint (z.B. die Teile mit dem Boxkampf). Auf der anderen Seite sind manche Kapitel so krass, dass sich mir der Magen umdreht 🙁

    Die Beschreibungen werden ja sicher nicht weniger, oder?

    LG von Saendra

  2. Huhu sandra,

    das ist aber Schade, also ich fand alles für die geschichte wichtig, habe auch nichts überblättert ;-). Und was das Krasse angeht ist das einer der Gründe warum ich dieses Buch so mag 😉

    LG Natalie

  3. Ich glaube, dann bin ich zu schwach für dieses Buch 😀
    Ich lese heute Abend noch ein bisschen weiter und wenn es mir nicht besser gefällt, dann höre ich auf. Ich will mich ja nicht selbst quälen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.