[Rezension] Angelika Hesse – Aus Liebe verzettelt

Hesse_Verzettelt-336x532Angelika Hesse
Aus Liebe verzettelt
ASIN B00Q8OFWDW
EBook
3,99 €
Erschienen bei Forever
Leseprobe

Inhalt:
Es ist wie immer, kaum hat Heidi etwas vor und ihr Mann Bernd soll pünktlich nach Hause kommen um die Kinder zu hüten, schon kommt er zu spät und versteht die ganze Aufregung nicht. Dazu hört Heidi von einer Freundin das ihr Gatte mit einer anderen Frau gesichtet wurde. Bernd behauptet es ist eine Arbeitskollegin, aber er kann ja viel erzählen….

Meine Meinung:
Aus Liebe verzettelt ist ein Frauenroman, der gegen die Männer wettert und voller Klischees steckt. Trotzdem gefiel er mir. Es ist ein eintauchen ohne viel darüber nachzudenken. Nur Heid nervte mich ab und an.

Die Handlung ist recht einfach erklärt, Liebe, Eifersucht und Missverständnisse. Bringt man das alles zusammen kommen die meisten Frauenromane raus, auch dieser. Es ist also nichts Neues, aber ich kann es immer wieder lesen. Natürlich immer wieder neue Romane mit der ähnlichen Handlung.
Der Lesespaß steht und fällt hier mit den Personen der Geschichte und hier musste ich oft schmunzeln.

Heidi hätte ich aber auch gerne das ein oder andere Mal geschüttelt. Ich verstehe einfach nicht wie man so reagieren kann, wenn man seinen Mann liebt. Warum denkt man schlechte Sachen nur weil andere einem Halbwahrheiten erzählen. Warum redet man nicht miteinander und macht stattdessen alles kaputt. Für diese Bücher gilt: Dann gäbe es diese Geschichten gar nicht. Heidi lässt sich so fehlleiten, vertraut sich selber nicht mehr. Unterstellt ihrem Mann immer wieder schlechtes und sieht selten das Gute. Sie war mir ein wenig zu negativ und stellte auch den Familienalltag teilweise zu schlimm dar, doch das ist Ansichtssache. In ihr finden konnte ich mich nicht. Ich selber bin nur selten Eifersüchtig, mein Haushalt muss nicht blitzen, also habe ich da keinen Druck und meine Kids stressten mich hier und da. aber das auch mit Hilfe des Vaters. Bernd kann einem in dieser Geschichte manches Mal sogar leid tun.

Insgesamt gefiel mir dieses Buch also. Ein großes Manko sah ich aber in dem Ende, was für mich dann doch zu plötzlich und zu leicht kam. Ich kann nun nicht viel dazu schreiben ohne was zu verraten, aber ich denke es wäre noch ein wenig Ausbaufähig gewesen. Ich hatte das Gefühl es fehlt ein Stück. Erst so dann auf einmal ganz anders ohne einen wirklich nennenswerten Grund. Doch auch das ist in diesen Geschichten so.

Mein Fazit: Ein Frauenroman wie es schon viele gibt, der trotzdem für Lesespaß und unterhaltsame Stunden sorgt.

4buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.