[Rezension] Anna Pfeffer – New York zu verschenken



Anna Pfeffer
New York zu verschenken
Band 2

ISBN 978-3-570-17397-8
Klappenbroschur
14,99 €
ab 12 Jahren
Erschienen bei cbj
Leseprobe im Widget

Inhalt:
Anton sucht eine Reisebegleitung.
Nachdem seine Freundin ihn verlassen hat sucht er eine Olivia Lindemann als Begleitung für seine Reise nach New York. So hieß nämlich seine Ex-Freundin. Es meldet sich auch eine Olivia, doch ist sie die richtige Begleitung?

Meine Meinung:
Nach Für Dich soll´s tausend Tode regnen war ich sehr neugierig auf das neue Buch des Autorenduos Anne Pfeffer. Das Cover passt schon perfekt zur Geschichte und zum Vorgänger. Ob die Geschichte dann genauso gut ist sollte sich zeigen.

Ich habe auf jeden Fall nicht mit einem SMS Roman gerechnet, denn sonst hätte ich es vermutlich gelassen. Doch ich wurde hier positiv überrascht. Klar lässt er sich leichter lesen, als eine „Normale“ Geschichte, doch können manche Dialoge auch anstrengend werden. Das war hier nicht der Fall. Die Textnachrichten waren unterschiedlich lang, wurden nach Tagen und Schreibern aufgeteilt und waren meist interessant. So konnte man schon durch die Nachrichten auf den Hintergrund der beiden Protagonisten schließen.

Anton ist Sohn  aus reichem Hause, noch Schüler, und lebt auf der Sonnenseite des Lebens. Was er will kann er sich leisten. Doch es gibt Dinge die er kaum beeinflussen kann und die werfen ihn hier und da schon Mal aus der Bahn.
Olivia ist Tochter einer Alleinerziehenden Mutter und hat eine kleine Schwester. Ihr Leben ist genau das Gegenteil von Anton seins. Ihr fehlt das unbeschwerte. Sie ist die Vernünftige, die sich vielleicht mehr wünscht, aber nicht aus ihrer Haut kann.
Mehr Personen gibt es nur in den Erwähnungen. Man merkt das beide Seiten schon ihre Probleme haben, die jedoch sehr unterschiedlich sind.

Das Ende kam für mich nicht so überraschend. Irgendwann ab der Mitte des Buches ahnte ich auf was es hinauslaufen wird und wurde bestätigt. Trotzdem war es bis dahin interessant und fesselnd geschrieben und machte es machte Spaß die Story zu Lesen

4buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.