[Rezension] Bernhard Aichner – Totenfrau

Bernhard Aihncer
Totenfrau
ISBN 978-3-442-75442-7
Gebundene Ausgabe
19,99 €
Erschienen bei btb
Leseprobe

Inhalt:
Blum ist glücklich in ihrem Leben. Sie hat einen wunderbaren Mann und zwei süße Kinder. Mark ihr Mann trägt sie auf seinen Händen und tut alles damit sie glücklich ist. Doch dann fährt er zur Arbeit und wird mit seinem Motorrad in einen Unfall verwickelt bei dem er stirbt. Der Fahrer flüchtet, doch war es wirklich Fahrerflucht oder war es gar Mord. Blum macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und geht über Leichen….

Meine Meinung:
Totenfrau begegnete mir seit dem Erscheinen immer mal wieder und war positiv in aller Munde so dass es auch auf meine Wunschliste  wanderte.

Zu Beginn des Buches dachte ich noch an ein Verbrechen das recht normal klingt. Nichts außergewöhnliches, doch dann ging es richtig los und ich wollte mich nicht mehr los reißen. Die Spannung stieg rasant an. Die Handlung beginnt und endet auch vor 8 Jahren und gerade das Ende überraschte mich mehr als alles andere. Ein Ende das nicht jedem gefallen dürfte. Für mich war es perfekt. Es ist ein Ende was man sich in so einem Fall manches Mal wünscht.

Die ist  Thriller der sich durch einen rasanten und spannenden Schreibstil auszeichnet wie ich recht schnell erfahren durfte. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten. Die Sätze ebenfalls. So wird man beim Lesen durch das Buch gejagt. Etwas was ich mag, viel lieber als ausufernde Beschreibungen. Auch sorgt es dafür dass man nicht aufhören mag zu lesen.  Ein Pageturner und auf jeden Fall eine andere Art Thriller.

Eine Frau, Blum (Ihren Vornamen mag sie nicht), geht ihren Weg und der geht auch schon einmal über Leichen und das nicht nur weil ihr Beruf Bestatterin ist. Sie wirkt kaltblütig und gefährlich und doch hat sie Herz und tut nichts ohne Grund. Für ihre Kinder und ihren Mann macht sie alles. Sie macht sich auf die Suche nach Antworten und findet sie auf einem Weg der sie selber überrascht. Blum ist die Hauptperson. Alle anderen sind wichtige Figuren in einem packenden Thriller. Mal Handlanger, mal Opfer, Zeuge, Familie, Bekannte, Freunde. Alles Figuren die wichtig sind für die eigentliche Handlung und doch alle nicht so wichtig wie Blum. Die ganze Geschichte dreht sich um sie.

Totenfrau hat mich positiv überrascht auch wenn ich viel Gutes hörte hat dieses Buch noch alles übertroffen.

5buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.