[Rezension] Bettina Belitz – Splitterherz

Bettina Belitz
Splitterherz
ISBN 978-3-8390-0105-9
Gebundene Ausgabe
19,90 €
Erschienen bei Script5
Inhalt:
Etwas hat sich
verändert.
Ich kann es wittern.
Die Luft ist weicher
geworden, der Wald
grüner, der Nachthimmel
schwärzer.
Der Mond weint
Eine neue Seele ist da.
Sie ist zart und
wild zugleich.
Sie hat Widerhaken.
Sie schmeckt köstlich.
Meine Meinung:
Elizabeth Sturm, hat noch ein Jahr bis zu ihrem Abitur als ihre Eltern beschliessen von Köln in ein kleines Dorf im Westerwald zu ziehen. Ihr passt das gar nicht in so einem „Kaff“ ist nichts los, ihre besten Freundinnen sind dann auch weit weg und überhaupt selbst das Handy funktioniert nicht richtig. Ihre Eltern, meint sie, hätten warten können bis sie das Abitur hat und hätten dann alleine aufs Land ziehen können. Das einzige Mädchen das sie nicht direkt verspottet ist Maike, sie ist bemüht Elizabeth ein wenig in die Dorfgemeinschaft zu bekommen, von anderen wird soe nur als Großstadtpflanze gesehen, jemand der sich zu „fein“ fürs Dorf ist. Dann ist da aber noch Colin irgendwie unnahbar aber höchst interessant. Außerdem passieren viele seltsame Dinge….
Anfangs tat ich mir schon etwas schwer und dachte noch warum machen da alle so ein Wesen drum. Ich fand es eher langweilig und flach, denn in den ersten hmm knapp 100 Seiten passiert nur unterschwellig etwas, aber dann kam irgendwann der Punkt das ich es nicht mehr zur Seite legen wollte und ich habe es ab dem Moment auch recht flott weg gelesen. Ich finde es gibt einige Paralellen zur Bis(s) Reihe (möchte keine Einzelheiten nennen, weil sonst wird vielleicht zu viel verraten) aber diese Paralellen sind auch mehr nebensächlich und glaube ich normal wenn es um Fantasywesen geht. Der Schreibstil ist flüssig, als ich einmal ind er Geschichte drin war hätte ich gut und gerne bis zu Ende lesen können bzw. wollen, nur meine Augen wollten das nicht immer 😉 Etwas unbefriedigend fand ich das Ende, aber ich habe ja das Glück, Splitterherz so spät gelesen zu haben, das Scherbenmond schon in den Startlöchern steht und werde damit dann direkt anfangen.

Ein Gedanke zu „[Rezension] Bettina Belitz – Splitterherz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.