[Rezension] Cecilia Ahern – Zeit deines Lebens

Cecilia Ahern
Zeit deines Lebens
ISBN 978-3-8105-0146-2
Gebundene Ausgabe
16,95 €
Erschienen im Fischer Verlag
Inhalt:
Das größte Geschenk,
das man einem Menschen
machen kann
Zauberhaft, geheimnisvoll und mit einer berührenden Botschaft – das ist der neue Roman der jungen Weltbestsellerautorin Cecilia Ahern.
Denn manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben…
Wenn wir genau hinhören, was dieser Roman uns zu sagen hat, dann können wir uns retten (Marian Keyes in der Irish Times)

 

Meine Meinung:
Lou Souffern hat alles was ein Mann sich wünscht:
eine hübsche Frau, zwei süße Kinder, eine tolle Arbeitsstelle und ein eigenes Haus…aber er weiß es nicht wirklich zu würdigen. Er tut alles um bei der Arbeit befördert zu werden und vernachlässigt dabei seine Familie, bis ihm an einem Morgen kurz vor Weihnachten ein Obdachloser begegnet…
Das Buch beginnt eigentlich mit einem jungen Teenager, der durch weihnachtlich geschmückte Strassen, mit einem Truthahn im Arm, auf dem Weg zu seinem Vater ist, der mit seiner neuen Familie Weihnachten feiert.
Diesem Jungen wird die Geschichte von Lou erzählt, eine Geschichte die sehr zum Nachdenken anregt, wie meistens bei den Büchern von Cecilia Ahern. Die Geschichte, rund um Prioritäten die man selber setzen sollte, liest sich flüssig und erinnert mich ein wenig an den Film „Die Geister die ich rief“ mit James Belushi, in dem der Hauptfigur von drei Geistern gezeigt wird, was passiert, wenn er so weiter macht wir bisher. So ähnlich ist dieses Buch und gerade deswegen würde ich es uneingeschränkt weiterempfehlen. Ein kleines Stück aus dem Buch, weil ich diese Zeilen unter anderem so Klasse fand:
Wenn wir Zeit haben, hält sie uns warm, aber wenn unsere Zeit vorüber ist, werden auch wir kalt. Zeit ist kostbarer als Gold, kostbarerer als Edelsteine, kostbarer als Öl und kostbarer als irgendein anderer wertvoller Gegenstand. Es ist die Zeit, an der es uns oft mangelt, es ist die Zeit, die den Krieg in unserem Herzen verursacht. Deshalb müssen wir klug mit ihr umgehen. Zeit kann nicht eingepackt und mit einer hübschen Schleife verziert und unter den Tannenbaum gelegt werden.
Zeit kann man nicht verschenken. Aber wir können sie miteinander teilen.
Für mich ein Buch zum weiterempfehlen und nachdenken. Deswegen:

2 Gedanken zu „[Rezension] Cecilia Ahern – Zeit deines Lebens

Schreibe einen Kommentar zu Steffi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.