[Rezension] Chantal-Fleur Sandjon

Chantal-Fleur Sandjon
Serienunikat
ISBN 978-3-8390-0168-4
Klappenbroschur
14,95 €
Erschinen bei Script 5

Inhalt:
Ann ist nach Berlin gezogen um zu studieren. Sie möchte raus aus den Fängen des kleinen Dorfes aus dem sie kommt und aus dem Einflussbereich ihrer Eltern die sie aber auch auf die Entfernung versuchen zu bevormunden. Sie möchte sich in Berlin selbst finden.

Meine Meinung:
Eigentlich klang die Geschichte ganz interessant. Eine junge Frau auf Selbstfindungstrip in der großen Stadt Berlin. Eine junge Frau die sich von ihrer Vergangenheit abgrenzen möchte. Mehr aus sich raus kommen möchte.

Doch dann fing ich an zu lesen und fühlte mich nicht Wohl. Es lag zum einen an dem Sprach bzw. Schreibstil. Die poetische Sprache war mir zu gestelzt, passte wie ich finde nicht zur Geschichte und erstrecht nicht zu Ann. Dazu kam dann noch das ich es gerade zu Beginn als sehr anstrengend empfand dieses Buch zu lesen.

Es gab eine Begebenheit bei der ich dachte: „Jetzt kommt es, nun wird es so wie Du Dir das vorstellst“ doch leider war dem nicht so.
Vielleicht bin ich einfach zu alt für dieses Buch und verstehe diese Studentenwelt einer Zwanzigjährigen nicht, doch es war einfach nicht meine Welt. Ich erwartete tiefergründiges und bekam oberflächliches.

Charaktere die alle unterschiedlich sind, aber doch an Tiefe missen lassen. Mir ein bisschen näher gekommen ist hier tatsächlich Ann, aber auch Monk. Aber nicht so das es mich zufrieden stellte. Ich könnte sie jetzt noch nicht mal wirklich gut beschreiben.

Am ende ging es für mich dann nur noch Bergab. ich finde es wurden einige Klischees bedient und ich hatte einfach mehr erwartet. Selbstfindung hat für mich weder mit Styling noch mit Drogen zu tun

Positiv muss ich die Idee hervorheben und auch die Liste die sehr schön geschrieben ist. Die Anleitung zum Anderssein  hat Punkte drauf an die man sich auch im realen Leben zum Teil halten sollte.

Mein Fazit: Vermutlich bin ich einfach zu alt für dieses Buch und empfehle es zu lesen wenn man in dem Alter der Protagonisten ist oder sich da gut rein finden kann. Mir ist es leider nicht gelungen

2buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.