[Rezension] Charlotte Link – Das andere Kind

Charlotte Link
Das andere Kind
ISBN 978-3-442-37632-2
Taschenbuch
9,99 €
Erschienen bei blanvalet

Rückentext:
Eine alte Farm im Norden Englands.
Eine einsame Landschaft.
Ein düsteres Geheimnis aus vergangener Zeit.
Mit tödlichen Folgen für die Gegenwart
Meine Meinung:
In der Küstenstadt Scarborough wird eine junge Studentin auf grausame Art und Weise umgebracht. Die Polizei tappt im dunkeln, bis ein ähnlicher Mord geschieht. Aber haben die beiden Fälle miteinander zu tun? Und was haben Geschehnisse zu Zeiten des Krieges mit den Morden zu tun???
Fragen über Fragen die auch der Leser sich stellt, so ging es mir. Am Anfang war es ein haltloses durcheinander. Was hatten die Morde miteinander zu tun? welches Motiv gab es? Und viele viele Fragen mehr, würde ich sie hier stellen würde ich zu viel verraten. Charlotte Link hat es mal wieder geschafft mich zu bannen, mit einem Roman der teilweise schon etwas langatmig war aber auch genauso sein musste damit man auch alles versteht. Am Schreibstil gab es nichts auszusetzen und der Plot ist echt raffiniert. Die Protagonisten sind sehr facettenreich und detailliert beschrieben. Das Ende war die Überraschung. Bis zum Schluss wusste man nicht wer der Mörder ist, so wie es zu sein schien war es nicht und so war das Ende für mich die absolute Überraschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.