[Rezension] Christian Jeltsch & Olaf Kraemer – Abaton Bd.2: Die Verlockung des Bösen

Christian Jeltsch & Olaf Kraemer
Abaton Bd. 2: Die Verlockung des Bösen
ISBN 978-3-939435-52-5
Gebundene Ausgabe
16,90
Erschienen bei mixtvision

Achtung kann Spoiler zu Band 1 enthalten

Inhalt:

Linus, Simon und Edda sind gene-sys entkommen. Nun wollen sie Eddas Großmutter Marie befreien die von den Mitarbeitern von gene-sys gefangen gehalten wird. Aber die erste Rettungsaktion ging schief. Das Wetter hat ihnen ein Strich durch die Rechnung gemacht. Der Weg durch die Kanalisation den sie gewählt hatten um zum Teufelsberg, und so zu gene-sys, zu kommen wurde überflutet und sie konnten sich gerade so retten, aber aufgeben wollen sie nicht…

Meine Meinung:

Abaton – Die Verlockung des Bösen ist der zweite Teil einer Trilogie. Band 1 durfte ich auch schon lesen und fand es nicht schlecht, eigentlich sogar recht gut. Nun also Band 2 und ich war wirklich gespannt was die drei wieder erleben.
Allerdings muss ich sagen das mir der Einstieg doch sehr schwer gelang. Es wird gar nichts oder sagen wir so gut wie nichts aus Band 1 wiederholt und so MUSS man Band 1 meiner Meinung nach gelesen haben um überhaupt zu wissen worum es genau geht. Ich stolperte am Anfang durch Passagen und es nahm mir auch ein wenig die Leselust. Das gab sich auch bis zum Schluss nicht richtig. Ich wurde einfach nicht warm und fand die Abenteuer die die Drei erleben bei dem Versuch Marie zu befreien manchmal einfach zu viel des Guten. ich wartete darauf das es weiter geht und es geschah erstmal nichts. Sicher es war faszinierend zuzusehen wie die drei sich in dem Großstadtdschungel Berlin zurecht fanden. Wie sie nach Problemen immer wieder auf die Beine kamen und weiter machten. Trotzdem der Abschnitt war mir einfach zu lang und die Rettungsaktion von Marie hätte ruhig früher kommen können.
Nun habe ich nur negative Sachen aufgezählt, aber so ist es ja nicht nur gewesen. Es gab durchaus spannende Stellen, die mich weiter lesen ließen. Immer wenn ich dachte nun mag ich nicht mehr kam was was mich wieder an das Buch band und mich weiter lesen ließ, sonst hätte ich es auch wohl nicht beendet.
Schön finde ich auch das auch hier wieder kleine Symbole bei den Seitenzahlen stehen und auch Grafiken im Buch passend zur Geschichte zu finden sind.
Was ich auch positiv bewerten kann ich die Entwicklung der Drei, sie wachsen mit ihren Aufgaben und schlagen sich wirklich gut. Das Denken und Handeln ist denke ich des Alters entsprechend und somit sehr glaubwürdig.
Ich fand Band zwei zwar etwas langatmig und stellenweise mir zu langweilig, aber Band drei möchte ich trotzdem lesen. Ich möchte wissen wie es weiter geht und dieser Band endete auch mit einem Cliffhanger.
Vielen Dank an mixtvision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.