[Rezension] Christian Jeltsch & Olaf Kraemer – Abaton Bd.3: Im Bann der Freiheit

Christian Jeltsch & Olaf Kraemer
Abaton Bd.3: Im Bann der Freiheit
ISBN 978-3-939435-68-6
Gebundene Ausgabe
16,90 €
Erschienen bei Mixtvision

Achtung 3. Band der Trilogie

Inhalt:
Edda, Simon und Linus sind vom Teufelsberg entkommen. Allerdings wurden sie getrennt. Edda und Simon landen auf einer Plattform in der Nordsee  bei Gegner der Gene-Sys und planen dort den Schlag gegen die Organisation, doch brauchen sie dazu Linus, der verschwunden ist…

Meine Meinung:
Hier schließt sich nun der Kreis, das dritte und letzte Buch von Abaton und ich erhoffe mir viele Antworten.

Diese Rezension wird nicht nur ein Review auf den Band sondern auch auf die Trilogie. Eine Trilogie die sehr wissenschaftlich ist und stellenweise sehr beängstigend. So auch wieder im letzten Band.

Der Leser steigt direkt dort ein als Edda und Simon auf dem Weg zur Plattform sind und es gibt keinerlei Rückblick. Eine Sache die mich von Beginn an etwas gestört hat. Abaton empfinde ich als recht anspruchsvoll und nicht mehr alles ist in meinem Kopf wenn ich ein Jahr auf ein Buch warten muss. Ich weiß noch wer die Guten und wer die Bösen sind, auch noch um was es im großen und ganzen geht. Dabei habe ich festgestellt das mir der erste Band viel besser in Erinnerung geblieben ist als der Zweite, von dem wusste ich kaum noch etwas. So fiel der Einstieg etwas schwer und ich musste umdenken. Dieses Buch nicht als direkte Fortsetzung sehen sondern als Einzelband von dem ich schon einen Bruchteil der Vorgeschichte weiß. Dann konnte ich auch gut rein finden und flüssig lesen.

Spannend war es direkt von Beginn an. Es geschehen Sachen bei denen man mitfiebert und überhaupt muss ich sagen das ich diesen letzten band als den Stärksten empfinde. Es gibt Antworten auf Fragen die vorher aufgekommen sind. Es ist ein würdiger Abschluss, der es nicht zu eilig hat und sich 450 Seiten Zeit lässt.

Wie gewohnt wieder mit Zeichnungen die das Ganze etwas auflockern. Es gab auch hier und da Zahlenkombinationen von denen ich aber nicht weiß was sie zu bedeuten hatten. Alles läuft in diesem Band zusammen. Als Leser erkennt man nun den Sinn der Vorgänger. Eine Geschichte von Edda, Simon und Linus die viel verzwickter ist als ich beim ersten band vermutet hätte.

Abaton ist eine Trilogie und wenn ich sie jetzt jemanden empfehlen würde würde ich empfehlen sie hintereinander weg oder mit nur kurzen Pausen zu lesen, denn sie braucht Zeit. Selbst ich als Schnelleser brauchte vier Tage bis ich sie beendet habe und das lag nicht an mangelnder Zeit. Man muss verarbeiten was geschieht und das ging mir bei der gesamten Trilogie so.

Die Bücher sind ab 14 aber ich weiß nicht ob das immer realistisch ist. Das Kind oder eher der Jugendliche sollte Interesse für Wissenschaft haben und auch nicht ganz auf den Kopf gefallen sein, dann wird er oder sie auch Spaß an der Trilogie haben.

Eins möchte ich bei dem Buch noch besonders hervorheben. Diese Ausgabe gibt es mit EBook inklusive, das man sich ganz einfach mit einem Code herunterladen kann. Ich habe es nicht genutzt da ich das Buch überwiegend zu Hause gelesen habe, aber wer viel unterwegs ist wird sich über diese Möglichkeit freuen.

Mein Fazit: Der Abschluss ist würdig und lies sich flüssig lesen. Nachdenken ist bei allen drei Büchern gefragt. Eben mal nebenher lesen ist hier nicht. Ein kleines Manko ist der fehlende Rückblick den ich mir bei dem Plot gewünscht hätte

4buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.