[Rezension] Claudia Puhlfürst – Sündenkreis

Claudia Puhlfürst
Sündenkreis
ISBN 978-3-442-37697-1
Taschenbuch
9,99 €
Erscheinen bei blanvalet

Inhalt:
Innerhalb weniger Tage werden zwei Frauenleichen gefunden. Beide haben zwei Wörter auf der Stirn und einen Text auf dem Rücken tätowiert. Scheinbar haben die Fälle religöse Hintergründe. Lara Birkenfeld ist zufällig bei dem Auffinden der ersten Frauenleiche vor Ort und fängt an zu recherchieren. Neben dem journalistischem Interesse wird sie getrieben von Halluzinationen die ihr Szenen der Gefangenschaft der Opfer zeigen…

Meine Meinung:
Sündenkreis ist der dritte Band mit der Journalistin Lara Birkenfeld. Allerdings für mich der Erste überhaupt von Claudia Puhlfürst. Ein Buch aus der Serie steht zwar schon in meinem Regal aber wurde bisher noch nicht gelesen und so ging ich vollkommen neutral an dieses Buch dran, als Quereinsteiger. Da ich es in einer Leserunde gelesen habe wurde es in vier Abschnitte aufgeteilt. Der erste Abschnitt las sich für mich etwas holprig. Allerdings lag das nicht an der Story oder einer fehlenden Spannung, die war vorhanden vom Anfang bis zum Ende. Es lag daran das ich die Vorgänger nicht kenne. Auch wenn jedes der Bücher in sich abgeschlossen sind, ist es doch so dass das Privatleben von Lara Birkenfeld aufeinander aufbaut und genau hier bekam ich meine Holperer. ich wusste eben nicht was ein Mark in ihrem Leben bedeutet. Was sie schon für Ärger mit Tom ihrem Vorgesetzten hatte usw. Das brachte mich am Anfang etwas aus dem Lesefluss. Jedoch wirklich nur am Anfang. Ab meinem Abschnitt zwei  war das vergessen und ich konnte vollkommen eintauchen in einen spannenden Thriller. Normalerweise habe ich ja vorher schon so meine Ahnung wer der Täter sein könnte. hier auch, aber damit lag ich vollkommen daneben. Auch sonst haben mich einige Wendungen und Wirrungen immer wieder überrascht. Am Ende jedoch wurden die verschiedenen  Handlungsstränge miteinander verwoben und raus kam ein Ende das keine Fragen mehr offen lässt.
Claudia Puhlfürst hat in diesem Buch mehrere Reizthemen spannend vereint und als Motive eines wahnsinnigen Täters genutzt.

Danke an Lies & Lausch und blanvalet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.