[Rezension] Claudia Rossbacher – Steirerherz

Claudia Rossbacher
Steirerherz
ISBN 978-3-8392-1243-1
Taschenbuch
9,90 €
Erschienen bei Gmeiner

Inhalt:
In der Weststeiermark wird eine Frauenleiche gefunden,. Es handelt sich um Valentina Trimmel, 19 Jahre jung und Studentin. Gebürtig aus der Weststeiermark, wohnhaft aber nun in Graz. Sie wurde grausam ermordet und selbst der erfahrenen Sandra Mohr und ihrem Kollegen Sascha Bergmann werden ganz anders als sie die Leiche sehen. Sie wurde gepfählt und wie eine Vogelscheuche auf dem Acker ihres Vaters aufgestellt. Am ehesten verdächtig ist der Freund von ihr Egon Hausner, der kurz vor ihrem Tod mit ihr gestritten hat und sein Vater…

Meine Meinung:
Auch wenn ich kaum Krimis lesen, weil ich mich oft schon gelangweilt habe, musste ich den zweiten Band mit dem Ermittlerduo Sandra Mohr und Sascha Bergmann lesen, schon alleine weil ich von dem ersten so begeistert war. So ging ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch und wurde nicht enttäuscht. Der Mord ist so brutal und gut beschrieben das einem ganz anders wird. Sowas Grausames…Von da an gehen die Ermittlungen los und auch wenn es hier und da Längen gab fühlte ich mich gut unterhalten und gefesselt an dieses Buch. Es gab Stellen an denen ich regelrecht gebibbert habe und gedacht habe: Das kann und darf nicht sein. Selbst die für mich flachen Stellen waren nie so das ich das Buch hätte weglegen wollen. Außerdem lernt man die Beiden Ermittler noch ein bisschen mehr kennen, so das ich mich ihnen recht Nahe fühlte.
Ich möchte auch nicht versäumen zu erwähnen das Claudia Rossbacher ein Glossar dran gehängt hat in dem die  Dialektwörter übersetzt werden. Ich brauchte es nicht unbedingt denn ich kam auch so ganz gut klar, war ja auch nicht übermäßig viel, aber für die die sich sicher sein wollen ob sie es richtig verstanden haben ist es eine tolle Hilfe.
Wirklich ein rundum gelungener Krimi aus der Steiermark.

Danke an Gmeiner und Lies & Lausch

2 Gedanken zu „[Rezension] Claudia Rossbacher – Steirerherz

  1. Hallo Natalie,

    obwohl ich nicht gern Regionalkrimis lese, hört sich dieser hier interessant an.
    Kann allerdings auch daran liegen, dass ich in Österreich wohne und die Steiermark gar nicht sooo weit weg von mir ist (unsere Nachbarn sind auch Steirer *g*).

    LG
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.