[Rezension] Donn Cortez – Du wirst sein nächstes Opfer sein

Donn Cortez
Du wirst sein nächstes Opfer sein
ISBN 978-3-426-50983-8
Taschenbuch
8,99 €
Erschienen bei Knaur


Achtung Kann Spoiler zu Closer von Donn Cortez enthalten!!!

SIE SIND AN EINE BOMBE GEFESSELT. DIES IST KEIN SCHERZ. WENN SIE ÜBERLEBEN MÖCHTEN; LESEN SIE DIESES BUCH!

Inhalt:
Jack ist der Closer und hat es sich zur Aufgabe gemacht Mörder zu töten, aber nicht einfach so. Vorher werden sie so lange gefoltert bis sie alle Einzelheiten der Taten gestanden hat, das nimmt er auf Band auf damit die Angehörigen der Opfer wissen was in den letzten Minuten mit ihren Lieben passiert ist.
Er hat eine Webseite, das Jagdrevier. Nun ist er dort alleine bis eine Neuanmeldung kommt die sich interessant anhört. Remote nennt sich derjenige, er hat es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht Mörder zu töten, aber er macht das nicht selber er benutzt Unschuldige als Werkzeuge indem er sie mit Bomben bedroht und Ihnen seinen Willen so eintrichtert das sie gar nicht mehr anders können als zu töten. Wird Remote das nächste Opfer von Closer.

Meine Meinung:
Donn Cortez hat auch schon Bücher für CSI Miami geschrieben und da das eine der Serien ist die ich gerne sehe war ich auch neugierig auf sein Buch. Als ich dann ein wenig rumsurfte sah ich das es noch einen Band davor gab „Closer“. Beide hatte ich hier und Pflichtbewusst wie ich war wollte ich erstmal mit dem Rezensionsexemplar starten, merkte aber recht schnell das es auf Closer aufbaute. Also doch nochmal umgeschwenkt und nicht bereut. Auch wenn ihr hier keine Rezension zu Closer findet will ich kurz sagen das es ein sagenhafter, genialer aber auch Brutal und perfider Thriller ist, den ich nur empfehlen kann und den man unbedingt lesen sollte wenn man „Du wirst sein nächstes Opfer“ lesen will. Es ist vielleicht nicht 100% nötig aber zu 90 % man versteht viel mehr was in Jack und Nikki vorgeht. Deswegen meine Empfehlung erst Closer dann Du wirst sein nächstes Opfer sein, verpassen sollte man beide Thriller nicht.
Nachdem Jack in Closer auf sein Ziel hingearbeitet hat kann er in diesem Band einfach nicht aufhören, aber nicht weil ihm das Töten Spaß macht sondern weil er es als Nötig erachtet. Er sieht es als notwendiges Übel, aber er trifft auf einen ebenbürtigen Gegner. Während er in Closer viele verschiedene Opfer auswählt dreht sich hier alles um ihn und Remote und das Töten. Auch dieser Band ist wieder sehr ausgeklügelt und perfide, auch brutal wenn auch kam Blut fließt, stellt man sich so einige Szenen vor kann einem schon ganz anders werden. Allerdings gab es für mich hier die ein oder andere erklärende Ausschweifung die mir persönlich zu viel des Guten war, aber die Spannung riss nie ab.
Aufgeteilt ist die Geschichte in drei Teile die immer mit einem Zitat beginnen. Der Schreibstil ist rasant und gut zu verstehen, auch ziehen einen die relativ kurzen Kapitel durch Buch.
Ich finde das Buch ist ein Psychothriler der besonderen Art.

Danke an Knaur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.