[Rezension] Emma Wagner – Das Handy in der Hummersuppe

81FLEhSaA7L._SL1500_Emma Wagner
Das Handy in der Hummersuppe
ASIN B00PHQRKK0
EBook
3,99 €
Erhältlich bei Amazon
Leseprobe

Inhalt:
Amelie findet sich morgens in einem fremden Bett wieder. Nach und nach kommen die Erinnerungen an den vergangenen Abend hoch. Dem 6. Jahrestag von ihr und ihrem Freund. Statt eines erhofften Heiratsantrages gab es Streit und am Ende landete sein IPhone in der Hummersuppe und sie bei ihrer Freundin Lisa.
Diese schwört sie nun auf eine Zukunft ohne den Ex ein und gibt ihr gute Ratschläge….

Meine Meinung:
Das Handy in der Hummersuppe ist der Ausgangspunkt der durchaus witzigen Geschichte rund um den Neuanfang von Amelie, doch bis es soweit kommt das es witzig wird muss man erst einmal durch ein Jammertal. Amelie trauert um ihre Beziehung die man als Objektiver Betrachter nur als ein Geben von Amelie und Nehmen von Tobias ihrem Exfreund sieht. So verstand ich nicht wirklich warum sie diesem Kerl hinterher heult, denn es gab keinerlei gute Eigenschaften.

Lisa ist da zunächst der Lichtblick der im Sinne von mir als Leserin Amelie den Kopf gewaschen hat. Wirklich witzig wurde es erst als Amelie in ihrem neuen Job anfing. In einer Firma voller Chaoten bei der man sich fragt wie diese überhaupt existieren kann. Da gibt es einen Umweltschützer den man nur schwer versteht wenn man den Heidelberger Dialekt nicht kennt. Einen der sich durchs Leben schnorrt, eine Mitarbeiterin der das Wichtigste das Rauchen ist und einen Chef der alles für seinen Hund tut, mehr aber auch nicht. Es gibt viele Szenen die durch dieses Kuriositäten-Kabinett erst witzig werden.
Amelie selber taut langsam auf, lässt immer noch viel zu viel mit sich machen bis sie sich zumindest teilweise durchsetzt. Privat ist Lisa ihr Kummerkasten und ihre Mutter eine Schreckschraube. Getoppt wird das ganze durch einen Kater der mehr wie kratzbürstig ist.

Alles in allem ist diese Geschichte sehr vorhersehbar, ab dem Moment als Noah auftauchte war mir klar was kommen wird und auch wie. Darin  wurde ich bestätigt und es gab auch nur wenige Überraschungen. Spaß gemacht zu lesen hat es trotzdem.
Das liegt an dem trockenen Humor, witzigen Dialogen und auch einem leichten Schreibstil. Auch wenn ich befürchte das dieses Buch nicht lange in Erinnerung bleiben wird, weil es einfach nichts besonderes hat, hat es mich gut unterhalten und das ist doch die Hauptsache.

3buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.