[Rezension] Heather Gudenkauf – Vermächtnis des Schweigens

Heather Gudenkauf
Vermächtnis des Schweigens
ISBN 978-3-86278-337-3
Taschenbuch
8,99 €
Erschienen bei MIRA Taschenbuch

Inhalt:
Allison Glenn wird aus dem Gefängnis entlassen in eine Einrichtung die auf Resozialisierung spezialisiert ist. Sie wurde zu einer Haftstrafe verurteilt weil sie ihre gerade geborene Tochter in den Nahen Fluss geworfen und ertränkt hat. Da war sie gerade 16, die einzige Zeugin ist ihre Schwester Brynn zu der sie seitdem keinen Kontakt mehr hat, sie möchte nicht mit Allison sprechen….

Meine Meinung:
Vermächtnis des Schweigens ist ein Drama und dramatisch ist es wirklich. Die Geschichte wird aus den verschiedenen Sichten von Allison, Charm, Claire und Brynn erzählt und nach und nach kommt man dem Geheimnis auf die Spur. Zeitweise wunderte ich mich wo denn das Problem liegt, denn eigentlich schaute alles so aus als ob es ja klar ist und es glich einer Erzählung. Aber dann kamen Details raus und man merkte da steckt doch mehr dahinter. Heather Gudenkauf schaffte es nach und nach all die Geheimnisse zu lüften und das ganze zu einem sinnvollen und schlüssigen Ende zu bringen. Das dann so ganz anders aussah als es am Anfang den Anschein nahm. Die Protagonisten wurden gut und anschaulich beschrieben. Man hatte das Gefühl man wohnt in diesem Ort und kennt diese Leute sehr gut. Allison, die verurteile Babymörderin die ich fast von Beginn an mochte, auch wenn sie dieses grausame Verbrechen beging. Dagegen fand ich Brynn recht unsympathisch und egoistisch. Sicher kann ich verstehen das sie in etwas reingezogen wurde was sie nicht verkraftete, aber Allison ist doch ihre Schwester und sie dann noch nichtmal anzuhören verstand ich nicht. Erstmal unklar war mir die Rolle von Charm, aber mit der Zeit wurde klar was sie in diesem Drama zu tun hatte. Die Rolle von Claire fand ich toll. Die Bibliothekarin die ohne zu zögern Allison als Arbeiterin aufnahm ohne das sie wusste was geschehen ist.
Allgemein sei zu sagen das alle Figuren wirklich ausgereift waren. Der Plot von Anfang bis zum Ende stimmig war und ich das Buch wirklich uneingeschränkt empfehlen kann, wenn man Dramen mag

Vielen Dank an  MIRA Taschenbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.