[Rezension] Heidi Rehn – Die Wundärztin

Heidi Rehn
Die Wundärztin
ISBN 978-3-426-50537-3
Taschenbuch
8,95€
Erschienen bei Knaur

Inhalt:
Eric rettet Magdalena als Kind aus der Flammenhölle in Magdeburg, er bringt sie zu ihrem Tross zu ihrem Vater der keinen Hehl draus macht Eric als niemand Guten zu sehen. Eric schenkt Magdalena einen Talisman, einen Bernstein mit einem eingeschlossenem Insekt, was sie durch die ganze Geschichte begleitet. Magdalena´s Vater bringt eric bei Zimmerleuten unter und Magdalena und Eric verlieren sich aus den Augen…

Meine Meinung:
Ich finde die Geschichte sehr interessant, auch wenn sich historische Romane doch immer wieder ähneln, war diese hier ein wenig anders, der Krieg kam zwar vor, aber nur beiläufig, wieder ging es um die Liebe, Machtspiele und Hinterhältigkeiten, Eifersüchteleien und auch um Sorge und Egoismus. Alles gepaart ergibt eine tolle Geschichte rund um Magdalena und Eric, Elsbeth und Rupprecht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich somit leicht lesen. Es bleiben bis zum Schluss wenig Fragen offen und ich finde es ist schon eine eigene abgeschlossene Geschichte (auch wenn ich gelesen habe das es eine Fortsetzung gibt). Von der Autorin Heidi Rehn hatte ich bisher noch nichts gelesen, aber auch ihre anderen beiden Bücher stehen nun bei mir auf der Wunschliste. Wiedermal ein Klasse historischer Roman, den es Spaß macht zu lesen.

Vielen Dank Knaur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.