[Rezension] Heidrun Wagner – Wenn du vergisst

"buchhandel.de/Heidrun Wagner (Illustrationen von Miri D´Oro)
Wenn du vergisst
ISBN 978-3-95882-028-9
Band 1

Hardcover
9,99 €
ab 14 Jahren
Erschienen bei Oetinger 34

Inhalt:
Zoe erwacht am Fluss. Bei ihr Elias, der sie dort gefunden hat. Sie hat eine Platzwunde am Kopf und weiß nichts mehr von ihrer Vergangenheit. Sie hat keine Ahnung wer sie ist und was passiert ist.Sie will nur eins: Sich erinnern, doch das einzige was ihre Gedanken hergibt sind Zeichnungen die sie zu Papier bringt. Sie sind düster…

Meine Meinung:
Wenn Du vergisst ist der erste Band einer Trilogie und das Debüt von Heidrun Wagner. Schon das Cover macht neugierig auf das Buch. Der Rückentext klingt so geheimnisvoll das man einfach neugierig werden muss.

Das erste was neben dem Cover auffällt sind die Illustrationen im Innenteil. Jede Seite scheint voll gezeichnet und auch gekritzelt. Manches hat Sinn, manches sieht eher nach Langeweile-Kritzeleien aus. Doch sie machen dieses Buch zu einem besonderen Erlebnis. Auch weil sie Aufschluss geben auf das was in Zoes Kopf vorgeht. Man erlebt alles aus ihrer Sicht und so hat man als Leser genauso wenig Ahnung von ihrer Vergangenheit wie sie selbst. Es gibt keine Hinweise von Außen. Es ist besonders beklemmend, aber auch fesselnd. Ich habe so eine Art Geschichte noch nicht gelesen und wollte das Buch gar nicht zur Seite legen.

Figuren gibt es einige. Elias, der Zoe findet, Niklas der Pfleger, ihre Eltern die irgendwann auftauchen und natürlich Zoe. Während man von Zoe nicht viel erzählen kann sind die anderen Figuren umso interessanter. Auch weil sie sehr geheimnisvoll sind. Elias scheint etwas zu verbergen. Niklas wirkt sympathisch und geradeaus und doch gibt es Situationen wo man nicht weiß ob er etwas spielt. Bei beiden Jungs ist es schwer zu ihnen zu trauen.
Zoes Eltern sollten eigentlich ihr Halt sein, doch auch sie scheinen viel zu verbergen. Dieses ganze Unwissen macht Zoe regelrecht wahnsinnig und den Leser ebenso.

Wenn du vergisst vermittelt so gut diese Amnesie von Zoe das man wenn man aufhört zu lesen erst einmal wieder raus kommen muss aus der Geschichte und das Buch etwas sacken lassen muss.

Das Ende ist ein Cliffhanger bei dem ich froh bin das der zweite Band bereits im Oktober erscheint. Gespannt bin ich ob die Autorin es schafft wieder das Gefühl von Zoe aufkommen zu lassen, da ja doch ein wenig Pause ist.

5buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.