[Rezension] Huntley Fitzpatrick – Mein Sommer nebenan

Huntley Fitzpatrick
Mein Sommer nebenan
ISBN 978-3-570-15572-1
Gebundene Ausgabe
16,99 €
Erschienen bei cbj
Leseprobe

Inhalt:
Samantha beobachtet die Garrets immer von ihrem geheimen Platz auf dem Dach ihres Hauses. Die Nachbarn die aus 10 Familienmitgliedern bestehen sind ihrer Mutter ein Dorn im Auge und somit für Samantha Tabu. Doch dann kommt der 17-jährige Jase, einer der Kinder, auf ihr Dach und zeigt ihr seine Welt und wie die Garrets wirklich sind.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen, bei dem es drei Bücher zu gewinnen gab. Dieses war für mich bis dahin uninteressant und ich dachte ich kann es ja mal anlesen. Doch aus dem anlesen wurde ein kaum-noch-aufhören, denn Huntley Fitzpatrick schreibt hier eine wirklich süße und romantische Liebesgeschichte zweier Teenies aus unterschiedlichen Welten.

Samantha ist gut behütet aufgewachsen. Geldsorgen hat sie keine. Jobben tut sie weil ihre Mutter es so möchte, aber nicht weil sie das Geld bräuchte. Man könnte meinen sie ist arrogant und abgehoben, aber das ist nicht so, eher ist sie stark beeinflusst von ihrer Mutter und traut sich nicht sich gegen sie zu stellen. Sie wächst ohne Vater auf und vielleicht ist das der Grund warum sie die Großfamilie in der Nachbarschaft so gerne beobachtet.
Zu dieser gehört Jase. Wenn ich es nun richtig in Erinnerung habe ist der der Zweitälteste. Er kann Verantwortung tragen, ist echt liebenswert und sympathisch und ein Traumsohn. Er kümmert sich um die Gerätschaften des Hauses und verantwortungsvoll um die kleinsten Geschwister. Er trägt Samantha auf Händen und ist sehr einfühlsam.

Die Geschichte ist eine langsam wachsende Liebesgeschichte. Ich fand es total süß zu lesen wie sich die Beiden langsam annähern und welche Gedanken Samantha sich macht. Aus ihrer Sicht wird diese Geschichte erzählt und das bringt sie dem Leser besonders nah.
Doch es geht nicht nur um eine Liebelei, gerade zum Ende geht es auch um Loyalität und schwierige Entscheidungen. Der Schluss ist dann doch recht überraschend und nicht komplett vorauszusehen.

4buecher

2 Gedanken zu „[Rezension] Huntley Fitzpatrick – Mein Sommer nebenan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.