[Rezension] Jando – Die Chroniken der Windträume

"buchhandel.de/Jando
Die Chroniken der Windträume
ISBN 978-3-9459080-7-5
Gebundene Ausgabe
13,99 €
Ab 14 Jahren

Erschienen bei Koros Nord
Leseprobe

Inhalt:
Der Verlust seines Vaters schmerzt Tom sehr und so geht er ans Meer und trifft auf dem Herrn der Winde, der ihm Weise und helfende Ratschläge gibt.
Ein paar Jahre später geht es Toms Sohn Jan ähnlich und auch er findet Hilfe beim Herrn der Winde.

Meine Meinung:
Den kleinen Sternenreiter habe ich geliebt und es ist ein Buch das noch heute in meinem Regal steht und für mich etwas ganz Besonderes ist. Die Chroniken der Windträume klangen ähnlich gut und ich wollte mich gerne auf die Geschichte einlassen.

Es ist ein Buch über die Trauer, die Liebe, aber auch über Hoffnung, die man niemals verlieren sollte. Darüber das man auf sein Herz hören sollte und man dann seinen Weg findet.

Die Chroniken sind unterteilt in zwei Bücher. Im ersten: „Eine wundersame Reise zu sich selbst“ geht es um Tom der gerade seinen Vater verloren hat und dessen Leben gerade den Bach unter zu gehen scheint. Er findet Trost beim Herrn der Winde und schöpft wieder neue Hoffnung. Das zweite Buch ist kürzer und handelt von Jan, dem Sohn von Tom der eine schöne Begegnung an der Lieblingsbucht seines Vaters hat.

Beide Bücher sind wunderschön erzählt, haben aber im Gegensatz zu den ersten Büchern nur wenige Illustrationen, doch die Geschichte ist ebenso märchenhaft wie Sternenreiter.

Der Schreibstil von Jando ist leicht und flüssig zu lesen und die Geschichte fesselte mich von Beginn an. Man fliegt nur so durch dieses Buch und nimmt dabei jede Menge mit. Es gibt viele weise Sprüche, die ich persönlich schon sehr mag. Es sind Weisheiten, die sich auf jeden in dieser Situation übertragen lassen. Diese Geschichte trifft, im übertragenen Sinn, gewiss auf viele Menschen zu. Das ist der Grund der sie zu etwas besonderem macht.

Eine Geschichte die Mut macht,Hoffnung gibt und dabei noch ein wunderschönes Märchen erzählt. Ein Buch das ich sogar schon zum Vorlesen für kleinere Kinder empfehlen würde, auch wenn sie den Sinn dahinter gewiss noch nicht verstehen können.

5buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.