[Rezension] Jennifer Estep – Mythos Academy 3: Frostherz

Jennifer Estep
Frostherz: Mythos Academy 3
ISBN 978-3-492-70285-0
Klappenbroschur
14,99 €
Erschienen bei Ivi

Inhalt:
Gwen muss für eine Hausaufgabe in Mythengeschichte ins Museum um sich die Artefakte anzusehen. Als sie mit ihren Freunden dort ist tauchen Schnitter auf. Unter anderem das Mädchen das ihre Mutter getötet hat und auf der Suche nach dem Helheim-Dolch ist. Es gibt viele Verletzte und viele Tote und das Schnitter-Mädchen verschwindet. Das ist erst der Beginn einer gefährlichen Zeit für Gwen, die den Dolch finden und Loki töten möchte

Meine Meinung:
Nun ist auch der dritte Band rund um die Mythos Academy gelesen und ich könnte immer noch weiter lesen.

Diesmal geht es ziemlich turbulent zu in Gwens Leben. Als erstes töten die Schnitter im Museum Schüler und kämpfen gegen Gwen, Logan, Daphne und Carson und dann muss Gwen ja endlich diesen Dolch finden. Es gab keine langweilige Stelle, alles war sehr spannungsgeladen und kein Stück langatmig. Durchatmen konnte man auch zwischendrin, aber immer nur kurz.
Auch war die Handlung nur wenig vorhersehbar. Ich hatte da meine Ahnung die sich am Ende auch bestätigt hat, aber es gab genug Überraschungen und wendungen das es auch ganz anders hätte kommen können.
Die Protagonisten wachsen mit ihren Aufgaben. Es erwachen nicht nur neue Fähigkeiten auch sie selber werden größer daran an dem was sie tun und können. Man liest wie sie sich weiter entwickeln und nicht stehen bleiben.
Gut finde ich auch das man lesen kann welche Zweifel sie haben, es ist nichts überhebliches sondern ein natürliches in Frage stellen der eigenen Macht die sie ja doch besitzen mit ihrer Magie.
Auch hier in dem Band ist wiedermal nichts wie es scheint. Auch zwischenmenschlich gibt es die ein oder andere Überraschung und so macht das Lesen wirklich Spaß.
eine Schulgeschichte die ich vorbehaltlos weiter empfehlen kann und bei der ich mich schon auf die Fortsetzung freue, denn Ende ist mit diesem Teil noch nicht.

 Danke an Ivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.