[Rezension] Josephine Mint – Smalltown Grils Bd.1: Der Tod kommt selten allein

Josephine Mint
Smalltown Girls Bd.1: Der Tod kommt selten allein
ISBN 978-3-407-81106-6
Gebundene Ausgabe
14,95 €
Erschienen bei BELTZ & Gelberg

Inhalt:
Charlie und Lu sind Freundinnen seit ihrer Kindheit und machen zusammen Musik, gehen weg bis in die Morgenstunden und erzählen sich alles. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt als Lu ihr Bruder Jakob bei einem Unfall ums Leben kommt. Charlie hat sich Nachts oft mit Jakob unterhalten und so etwas von ihm erfahren was nur sie weiß und von dem sie auch keinem was sagen soll. Er hat seinen Tod vorausgesehen und Charlie es nach seinem Tod doch Lu erzählt glaubt sie ihr nicht …

Meine Meinung:
Smalltown Girls Der Tod kommt selten allein ist der erste Band der Trilogie und wird aus Sicht von Charlie erzählt. Es handelt von drei Mädchen, die noch zur Schule gehen. Zwei der Mädchen, Lu und Charlie sind schon seit Kindertagen befreundet. Sunshine ist aus Berlin zugezogen.
Eins verbindet die Drei: Die Prophezeiung das sie sterben werden. Nachdem Jakob, Lu´s Bruder zwei Monate nach seinem Traum genauso wie im Traum gestorben ist, ist Charlie davon überzeugt das ihre Vision von dem Tod Lu und sich selber auch wahr ist und sie ebenfalls nur noch zwei Monate haben. Zunächst redet sie da aber bei Lu gegen eine Wand und riskiert ihre Freundschaft.
Das Buch ist ein Jugendbuch und das merkt man auch am Schreibstil, der Sprache und der doch eher flachen Geschichte. Überhaupt passiert nicht wirklich etwas. Es geht um die Freundschaft, die große Liebe und darum die richtige Entscheidung zu treffen.
Der Roman an sich war sehr kurzweilig, was bei nur 253 Seiten nicht verwundert. Eine Spannung war stellenweise vorhanden, wurde aber durch zu viel drumherum und Geplänkel kaputt gemacht.
So endet die Geschichte leider mit einem Cliffhanger und ich als Leser bin eher unbefriedigt da keine meiner Fragen beantwortet wurden und ich kein Stück schlauer bin als am Anfang der Story. Nun hoffe ich auf Band 2 denn der Plot an sich ist wirklich gut. ich hoffe einfach das es der typische erste Band einer Trilogie ist.

Ein Gedanke zu „[Rezension] Josephine Mint – Smalltown Grils Bd.1: Der Tod kommt selten allein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.