[Rezension] Julie Hastrup – Die Toten vom Lyngbysee

Julie Hastrup
Die Toten vom Lyngbysee
ISBN 978-3-492-30557-0
Taschenbuch
9,99 €
Übersetzer:Hanne Hammer
Band 4
Erschienen bei Piper
Leseprobe

Inhalt:
Am Lyngbysee wird eine tote Frau gefunden. Sie wurde in Szene gesetzt. Geschminkt und mit älterer Kleidung versehen sitzt sie dort wie man es von alten Bilder kennt, auf denen Verwandte mir Toten posieren. Wer hat diese Frau getötet? War es einer ihrer Chefs oder gibt es einen Serientäter und die nächste Leiche wird bald auftauchen?

Meine Meinung:
Die Toten am Lyngbysee ist nun der vierte Band mit der Ermittlerin Rebekka Holm und er war wieder sehr unterhaltsam.

Der Fall ist makaber eine Frauenleiche wird gefunden, diese sitzt auf einer Bank am See als ob sie noch Leben würde. Sie ist in Szene gesetzt und zunächst ist unklar warum der Täter so gehandelt hat. Rebekka ist recht schnell klar das die Verdächtigen nicht dahinter stecken. Ihr Chef sieht das anders. Ich finde ein Manko an diesem Thriller ist die Spannung die doch recht oft wieder abfällt. Die Rangeleien um den Stellvertreterposten und auch andere Sachen auf Privater, bzw. nicht Fallbedingter Ebene sorgten dafür das die Gedanken immer wieder abtrifteten. Ich mag Privates in Krimis und Thrillern aber das Maß muss stimmen und hier fand ich es ein wenig zu viel. Es war nicht nur ein Posten auf dem Rebekka „kämpfte“ sondern mehrere Ereignisse die zusammen kamen und so das Private sehr in den Vordergrund stellte.

Trotzdem war das Buch interessant. Es war kurzweilig und leicht zu lesen. Es kamen nicht zu viele Personen vor auch weil man das Ermittlerteam ja schon kennt. Gut fand ich das neben dem Strang der Gegenwart, der Täter in der Vergangenheit begleitet wurde und man so immer mehr erahnen konnte was ihn antreibt. Auch die Opfer werden näher beleuchtet und bekamen eigene Abschnitte.
Es gab auch Wendungen in dem Fall, die ihn interessant hielten und wieder neue Spannung aufkommen ließen.

Auch wenn ich nicht mehr wie eine drei vergeben möchte kann ich dieses Buch weiter empfehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall diese Serie weiter zu lesen und ich denke nachdem was ich gelesen habe das es noch Folgebände geben wird.

3buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.