[Rezension] Katrin Hummel – Anrufer unbekannt

Katrin Hummel
Anrufer unbekannt
ISBN 978-3-499-24015-7
Taschenbuch
7,90 €
Erschienen bei rororo

Inhalt:
Was soll man tun, wenn ein hinreißender Typ auf einen zukommt und „Entschuldigung, würdest du dich für mich ausziehen“ sagt? Was, wenn die ansonsten ganz normale Mutter einen mit einem Rinderzüchter aus Münster verkuppeln will? Und was, wenn man jeden Tag von einem Unbekannten angerufen wird, der sich sexy wie Til Schweiger anhört? Die junge Berliner Fernsehreporterin Zoe weiß, was hilft: Ihre beste Freundin Kiwi, ein Schokoriegel und ein ziemlich cooler Plan.

Meine Meinung:
Zoe ist Praktikantin bei einem Tv Sender und versucht da Fuß zu fassen, gleichzeitig möchte ihre Mutter sie verkuppeln und sie lernt Erik kennen. So in etwas beginnt die Geschichte und all die Hochs und Tiefs im Leben von Zoe. Sie möchte auf jeden Fall mit Erik zu der Perlenhochzeit von ihren Eltern um dort zu vermeiden das sie verkuppelt wird. Doch wie so oft kommt alles anders. Das Buch hat etwas über 200 Seiten und die ersten knapp 100 habe ich gestern gelesen, das während der Arbeit, was zeigt wie flüssig dieses Buch zu lesen ist, es gab einige Ecken zum Schmunzeln und auch eine traurigere Passage, die Gott sei dank nicht lange anhielt. Die Autorin hat mich gefesselt und erst ziemlich gegen Ende hätte man auf ein happy End hoffen können. Ich bin begeistert und kann es gut weiter empfehlen als einen witzigen Roman, eine typische Kennenlerngeschichte mit Missverständnissen und Verstrickungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.