[Rezension] Kerstin Gier – In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Kerstin Gier
In wahrheit wird viel mehr gelogen
ISBN 978-3-7857-6014-7
Klappenbroschur
12,99 €
Erschienen bei Luebbe
Rückentext:
EIN ROMAN GEGEN DIE SCHWERKRAFT
Carolin ist sechsundzwanzig – und ihre große Liebe gerade verstorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“ helfen ihr bei einem Neuanfang…
Meine Meinung:
Das Erste was mir zu diesem Buch einfällt ist: Kurzweilig, ausführlicher wird schon ein wenig schwer, da es nicht gerade viele Seiten hat aber viel Geschichte drin steckt und ich ja nicht zu viel verraten mag. Der Schreibstil von Kerstin Gier ist auch hier wieder fabelhaft flüssig und witzig, das ganze Buch ist recht witzig auch wenn die Ausgangsposition ja eher traurig ist. Die Protagonistin Carolin ist witzig gestaltet und ist so natürlich, das man sie gerne haben muss, obwohl ich befürchte das ich sie früher als Streberin abgestempelt hätte *schäm*
So gibt es ganz viele kleine witzig spritzige Geschichtchen um die große Ganze die das Buch auf jeden Fall lesenswert machen. Was ich nochmal hervorheben muss: Es ist gut nebenher zu lesen ich habe die knapp 300 Seiten fast ausschließlich an der Arbeit gelesen und das ohne aus der Geschichte raus zu kommen oder das Gefühl zu haben es fehlt mir etwas
 

2 Gedanken zu „[Rezension] Kerstin Gier – In Wahrheit wird viel mehr gelogen

  1. das buch hört sich toll an, ich muss mal kleeblatt sagen, sie soll es kaufen, denn: kerstin gier bücher fallen in ihren bereich (puh, wieder geld gespart).

    lg kerry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.