[Rezension] Lars Kepler – Der Hypnotiseur

Lars Kepler
Der Hypnotiseur
ISBN 978-3-7857-2426-2
Gebundene Ausgabe
19,99
Erschienen bei Lübbe
Rückentext:
„WIE FEUER.GENAU WIE FEUER.“ Das sind die ersten Worte, die der Junge unter Hypnose äussert. Und es sind Worte die Türen zu einem Albtraum öffnen…
Meine Meinung:
Es geschieht ein Familienmord, der Vater der Familie wird tot auf dem Sportplatz entdeckt, die Mutter und zwei der Kinder, Sohn und Tochter, liegen im haus, scheinbar auch tot…aber der schein trügt, der Sohn Josef ist schwer verletzt und wird in eine Krankenhaus gebracht. Der Komissar Joona Linna übernimmt den Fall und will das der Traumatologe Erik Maria Bark kommt und den Jungen hypnotisiert, zum einen um die noch vermisste große Schwester zu finden zum anderen um eine Täterbeschreibung zu bekommen. Erik möchte eigentlich gar nicht hypnotisieren aber tut es trotzdem und raus kommen jede Menge unangenehme Überraschungen…
Im Vorfeld möchte ich sagen ich habe viel viel gutes über dieses Buch gelesen und war sehr gespannt darauf. Thriller sind ja genau mein Ding und können nicht spannend genug sein. Lars Kepler hat das geschafft. Angefangen bei dem widerwärtigen und rätselhaften Familienmord reißt die Spannung bis zum Ende nicht ab. Es gibt immer wieder Wendungen und Überraschungen in der Geschichte die man so nie vermutet hätte – Ich bin immer wieder fasziniert davon wie Autoren auf solche Geschichten kommen – Wie auch immer, es hat Spaß gemacht diesen Thriller zu lesen er war wirklich Todspannend und Hypnotisierend. Die Protagonisten sind allesamt gut ausgearbeitet man kann sie sich gut bildlich vorstellen, auch sonst finde ich das drumherum sprich die Beschreibungen von Personen und Gegenden nicht zu viel und nicht zu wenig. Für mich auf jeden Fall ein Highlight diesen Monat. Schön ist es dann zu lesen (s.u.) dass das Buch verfilmt wird!!!
Danke an die Buchhandlung Schreiber für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Ein Gedanke zu „[Rezension] Lars Kepler – Der Hypnotiseur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.