[Rezension] Lissa Price – Starters

Lissa Price
Starters
ISBN 978-3-492-70263-8
Hardcover
15,99 €
Erschienen bei IVI

Rückentext:
DEINE ZUKUNFT GEHÖRT DIR…
1. Vorsicht! Sie haben den Körper eines anderen Menschen gemietet.
2. Es ist nicht gestattet, den gemieteten Körper zu verändern oder zu verletzen
3. Wir haften nicht für illegale oder gefährliche Aktivitäten, die Sie mit dem gemieteten Körper ausüben.
…DOCH DEIN KÖRPER GEHÖRT UNS!

Inhalt:
Callie ist 16 und lebt zusammen mit Michael und ihrem Bruder Tyler in einem verlassenen Haus. Sie besitzen nichts. Seit dem Sporenkrieg ein Jahr zuvor sind ihre Eltern tot und es gibt nur noch Starters, im Alter bis 20 und Enders, alles über 60. Eine Bevölkerung zwischen 20 und 60 gibt es nicht mehr. Sie wurden nicht schnell genug geimpft und sind auf Grund der Sporen gestorben.
Callie möchte ein besseres Leben für sich und ihren Bruder und geht zur Body Bank. Diese vermittelt junge Starters Körper an alte Enders, damit diese sich jung fühlen können. Das wird gut bezahlt und Callie unterschreibt den Vertragt für drei Vermietungen. Die ersten beiden Male geht auch alles gut, aber beim dritten Mal wird sie vorzeitig wach, im Leben des Enders…

Meine Meinung:
Mit Starters ist IVI nicht nur vom Titel her ein perfekter Start  gelungen, Nein das ganze Buch ist ein wirklich toller Auftakt als Bücherverlag bzw. Buchsparte vom Piper Verlag.
Als ich dieses Buch im Programm von Piper entdeckte war ich sofort Feuer und Flamme und ich freue mich das ich es so schnell lesen konnte. Was heißt lesen: verschlingen trifft es wohl eher. Der Plot ist sehr interessant und gut ausgearbeitet, es gibt keinerlei Macken oder Störfaktoren. Die Geschichte rund um Callie, die als 16jährige Waise als gesetzlose und Freiwild zu betrachten ist und um die bösen „alten“ Erwachsenen, die die Verantwortung für genau diese Jugendlichen nicht übernehmen wollen ist faszinierend und erschreckend zugleich. Hier wird beschrieben was passiert wenn man Körper austauschen könnte, was das für Folgen hat und auch das, wenn es weitgehend im Verborgenen passiert, keiner dagegen angeht. Callie ist ein Mädchen das es nicht leicht hat seitdem ihre Eltern gestorben sind, aber Gott sei Dank hat ihr Vater sie auf diese Situation versucht vorzubereiten. Auf manche Dinge kann man keinen vorbereiten. So habe ich als Leser Callie als starke Persönlichkeit kennen gelernt die sich nicht manipulieren lässt und genau weiß was sie will. um sie herum  Politiker die nur ihren Wahlsieg im Kopf haben und Erwachsene, hier Enders genannt die nur auf ihren eigenen Vorteil aus sind, egal was kommt. Callie beißt sich durch und macht sie deswegen für mich sehr sympathisch.
Wie oben schon geschrieben habe ich das Buch verschlungen. ich wurde immer weiter gezogen durch einen leichten Schreibstil und kurze Kapitel und kam fast viel zu schnell ans Ende, das schon einen weiteren Band vermuten lässt, der wohl im Herbst 2012 unter dem Titel Enders erscheinen wird.

Vielen Dank an IVI

3 Gedanken zu „[Rezension] Lissa Price – Starters

  1. Na auch bei Vorablesen gewonnen? 🙂 Ich hatte diesmal bei „Nur mit dir“ Glück. Mich haben beide Bücher sehr interessiert, freue mich schob auf die Rezi!

  2. IVI hat viele tolle Bücher, finde ich.. 2 von den 4 interessieren mich richtig 😀

    Ich bin gerade auf dein Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/

    Liebe Grüße
    Chrisy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.