[Rezension] Paige Toon – Einmal rund ums Glück

Paige Toon
Einmal rund ums Glück
ISBN 978-3-596-18886-5
Taschenbuch
8,99 €
Erschienen bei Fischer

Inhalt:
Daisy hat erst einmal genug von den Männern und arbeitet nun als Hostess für ein Formel Eins Team. Dort kommt ihr Luis in die Quere der neue Fahrer, ein Weiberheld, der sie fast mit seinem Ferrari vom Roller schubst. Als sie ihn das nächste Mal trifft rutscht sie mit dem Roller aus und auf Luis und auch Will zu. Will auch ein Fahrer mit Freundin, Auch wenn sie es nicht will verliert sie ihr Herz an Will….

Meine Meinung:
Die Romane von Paige Toon haben mich bisher immer begeistert und so freute ich mich auf Einmal rund ums Glück. Es geht um den Formel 1 Zirkus oder sagen wir mal das ist der Schauplatz der Geschichte von Daisy,  Luis und Will. Ich selber schaue Formel 1 und kenne die Begriffe, aber selbst für Leute die das Buch lesen und so gar keine Ahnung davon haben werden die Sachen beschrieben wie Startgrid oder Pole Position und so macht es richtig Spaß diesen Roman zu lesen. dazu kommt der locker leichte Schreibstil, der Charme und Witz mit dem Paige Toon immer schreibt. Man muss schmunzeln man muss fast weinen, man bangt und hier bangt man doch recht viel denn Rennen fahren ist nicht gerade ungefährlich und die Autorin schafft es perfekt das so zu beschreiben das man es bildlich vor sich sieht. Aber genug von dem Aspekt Formel 1. Auch die Protagonisten wurden gut umschrieben, man merkt richtig wie sie sich wandeln im laufe der Geschichte, wie sie wachsen. Sie wurden mir allesamt sehr sympathisch. Man lernt sie immer besser kennen und schaut immer mehr hinter die Fassade. Das Geheimnis von Daisy über ihr früheres Leben wird irgendwann ganz nebenher aufgelöst, nicht zu plötzlich, aber als Leser muss man auch nicht zu lange Rätseln. Will, der nette Rennfahrer, in den sich Daisy verkuckt und auch Luis, der Sunnyboy und Weiberheld haben ihre Geschichte, nicht so intensiv wie die von Daisy, aber sie bleiben auch nicht blass sondern sind präsent und man entwickelt Sympathien.
Als ich schon dachte okay warum sind da nun noch so viele Seiten, eigentlich ist doch nun alles klar. Überraschte mich die Wendung die die Geschichte nahm. Alles wurde wieder durcheinander gewürfelt und es blieb spannend.
Ein sehr gefühlvoller aber auch spaßiger Roman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.