[Rezension] Paul Cleave – Der Tod in mir

Paul Claeve
Der Tod in mir
ISBN 978-3-453-43511-7
Taschenbuch
8,95 €
Erschienen bei Heyne

Inhalt:
Wenn die inneren Dämonen erwachen

Als sein Vater als Serienmörder verhaftet wird, ist Edward Hunter noch ein Kind. Es gelingt ihm, die Vergangenheit abzuschütteln. Mittlerweile selbst Familienvater, führt er ein beschauliches Leben in Christchurch, Neuseeland. Doch plötzlich holt ihn die Gewalt wieder ein. Bei einem brutalen Banküberfall wird Edwards Frau Jodie kaltblütig erschossen. Der Schmerz des Verlusts droht Edward zu überwältigen. Und als wenig später seine kleine Tochter entführt wird, erwacht in Edward ein Dämon, der nur eins verlangt: Rache.

Meine Meinung:
Eddie ist 9 Jahre als als sein Vater, der zu Hause immer ganz der liebe Vater und Ehemann war, verhaftet wird weil er in 25 Jahren mindestens 11 Prostituierte umgebracht hat. Seine Mutter bringt sich ein Jahr später selber um und seine Schwester stirbt mit 19 nachdem sie vorher auf den Strich ging und Drogensüchtig war. Eddie kommt zu seinen Großeltern väterlicherseits und schafft es ein normales Leben zu führen. Er lernt Jodie kennen der er seine Vergangenheit berichtet, wenn auch erschrocken bleibt sie bei ihm. Beide sind Buchhalter und haben eine Tochter Sam. Eine Woche vor Weihnachten beginnt ein ganz normaler Tag. Sam wird in die Schule gebracht, Eddie und Jodie fahren an die Arbeit und essen Mittags zusammen. Anschliessend gehen sie zur Bank. Zwei Minuten vor ihrem Termin wird die Bank von 6 brutalen Gangstern überfallen, sie erschiessen den Geschäftsführer und wollen noch die Kassiererin mitnehmen, da schreitet Eddie ein mit dem Ergebnis das sie Jodie mitnehmen allerdings nur bis sie im Auto ist, dann wird sie erschossen…. Wow was eine Spannung. Das ist einer der wenigen Thriller wo mir beim Lesen ein Schauer über den rücken läuft. Mal ehrlich ich bin Fan von Saw und ähnlichen Filmen aber das Buch verfilmt wäre um längen besser. Ich frag mich immer wie ein Auto auf so viele Grausamkeiten kommen kann und das dann noch so Schlüssig und mit Geschichte das es nicht nur Gemetzel ist. Ein Großartiges Buch das sich super liest und das man kaum aus der Hand legen mag. Habe ich auch nicht seidenn ich musste ;-). Nun freue ich mich noch mehr auf das andere Cleave Buch das auf meinem SuB liegt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.