[Rezension] Rachel Vincent – Soul Screamers 3: Halte meine Seele

Rachel Vincent
Soul Screamers 3: Halte meine Seele
ISBN 978-3-89941-989-4
Taschenbuch
9,99 €
Erschienen bei MIRA Taschenbuch

Achtung kann Spoiler zu vorherigen Bänden enthalten
Inhalt:
Endlich ist Kaylees Hausarrest vorbei und sie geht mit Nash auf eine Party dort wird gefeiert und getanzt. Natürlich nicht ohne Alkohol. Als Dough dann Kaylees parkendes Auto zu Schrott fährt geht auch jeder davon aus, das er zu viel Alkohol getrunken hat. Kaylee allerdings riecht das es Dämonenatem sein muss. Als sie Dough darauf ansprechen erfahren sie das er Frost inhaliert hat. Kaylee und Nash bekannt als Demon´s-h eine äußerst gefährliche Droge aus der Unterwelt. Kaylee und Nash versuchen dem Handel ein Ende zu setzen und geraten wieder selber in Gefahr….
Meine Meinung:
Der dritte Band der Soul Screamers Reihe ist noch düsterer als die Beiden davor. Wieder beginnt er fast dort wo der Zweite aufgehört hat und es gibt fast keine Atempausen.
Rachel Vincent hat mit dem bekannt rasanten Schreibstil aus den ersten beiden Bänden hier weiter gemacht und jagt durch auch diesen Band. Was ich aber nicht als zu schnell oder negativ empfand. Es passt zu den Erlebnissen und Geschehnissen die die Autorin erzählt.
Die Liebe zwischen Kaylee und Nash wird in diesem Band auf eine harte Bewährungsprobe gestellt und es ist der erste Band mit einem Ende das ich so nicht erwartet hätte. Diesmal gab es nur ein halbes Happy End und ich hoffe ich verrate damit niemandem zu viel. Die Geschichte geht in so viele Richtungen das es alles bedeuten kann ;-).
Ich finde Kaylee ist gereift. Die vergangenen Ereignisse haben sie geprägt, aber sie hat immernoch nicht ihren Mut und ihre Treue ihren Nächsten gegenüber verloren. Dabei wäre es für sie doch so viel einfacher sich nur noch um sich selbst zu kümmern und würde so auch nicht immer wieder in Schwierigkeiten geraten.
Nash dagegen hat mich in diesem Band negativ überrascht. Mehr mag ich dazu nicht schreiben. warum sollte jeder selber erlesen.
Die Handlung des dritten Bandes war nicht immer vorhersehbar, ein Punkt den ich unbedingt positiv hervorheben möchte. Sicher gab es Situationen wo ich merkte da stimmt doch was nicht und hinterher bestätigt wurde, aber trotzdem hat mich die Autorin in der Geschichte und auch am Ende überrascht.
Ich freue mich nun schon auf April 2013, da soll laut Verlag der nächste Band raus kommen, den ich auch unbedingt wieder lesen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.