[Rezension] Suppen, die glücklich machen von Cornelia Schinharl

Cornelia Schinharl
Suppen, die glücklich machen
ISBN 978-3-440-13417-7
Softcover
14,95 €
Erschienen bei Kosmos

Inhalt:
In diesem Buch gibt es viele leckere Suppenrezepte von der Gurkensuppe bis hin zur Schokosupper ist alles durch alle Jahreszeiten zu finden. Hier wird bestimmt jeder fündig der Suppen mag

Meine Meinung:
Für mich ist es ganz ungewöhnlich eine Rezension zu einem Kochbuch zu schreiben. Probieren wollte ich es immer schonmal und als im Katze mit Buch Forum eine Lese- und Kochrunde zu dem buch statt fand bewarb ich mich um ein Freiexemplar.

Zunächst mag ich etwas zum Aufbau sagen. Das Buch ist klein und handlich. Das Titelbild macht bereits Apetit auf mehr und das wird sich auch beim durchblättern nicht ändern. Es gibt eine Einleitung in der auf das Thema eingegangen wird und sie auch wieder mit Bildern aus dem Buch bestückt ist. Gut finde ich die Erklärung zur Suppenbasis so gibt es einfache Rezepte für Fleisch-, Gemüse- und Hühnerbrühe und auch einem Fischfond. Grundlagen die für jede Suppe wichtig sind. Nun wirkt das gleich so nach: Ohje so viel Zeit zum Kochen. Wer es eilig hat bekommt auch alternativen aufgezeigt: In Grundlagen für die schnelle Küche findet man verschiedene Möglichkeiten wenn es mal schnell gehen muss.

Die Rezepte sind nach Jahreszeiten unterteilt wobei ich gemerkt habe das ich im Herbst und Winter am meisten Rezepte gefunden habe die mich ansprechen. Ich finde es ist für jeden etwas dabei. Versucht habe ich mich als Erstes an der Kartoffelsuppe mit Lauch und Meerrettich.

IMG_2332Ich habe aber den Meerrettich weggelassen da ich ihn selber nicht mag. Toll finde ich das bei jeder Suppe dabei steht warum sie glücklich macht. Die Menge bei der Kartoffelsuppe hat uns vollkommen ausgereicht, weiß aber von anderen Teilnehmern bei anderen Suppen ist das nicht immer so. Man muss also rumprobieren. So habe ich bei der Kartoffelsuppe festgestellt das es für mich zu viel Kümmel war, das nächste Mal kommt ein bischen weniger rein. Ansonsten war sie super lecker.

IMG_2337Wenn ihr nun Lust auf diese Suppe habt könnt ihr sie auch selber ausprobieren. Der Verlag hat netterweise eine PDF Datei zur Verfügung gestellt -> Link zur Kartoffelsuppe
Ich werde sie bestimmt noch öfter machen, vielleicht auch mal mit Hackfleisch oder Bauchspeck.

Ich habe aber auch noch eine Suppe ausprobiert: Eine Gulaschsuppe mit Wintergemüse.

IMG_2340Auch hier habe ich nicht alle Zutaten genutzt die angegeben waren, aber das ist ja Geschmacksache. Am Ende kam eine Suppe raus die uns allen gut geschmeckt hat und bis auf den letzten Tropfen leer wurde.

IMG_2344Dieses Kochbuch finde ich auch gut geeignet für Anfänger. Ich koche zwar schon seit zwanzig Jahren, aber auch mir konnten die Tipps und Tricks die genannt werden noch helfen.

Mein Fazit: Ein paar Suppen möchte ich noch ausprobieren. Wie so oft ist nicht alles für jeden etwas, aber hier fand ich eine gute Mischung leckerer Suppen die einfach zu kochen sind und bei denen Besonderheiten in der Zubereitung gut erklärt wurden. Die Möhrensuppe zum Beispiel wird es bei uns nicht geben, da mein Mann keine Möhren mag, aber für Euch habe ich das Rezept hier -> Link zur Möhrensuppe mit Orange, Ingwer und Koriander

5buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.