[Rezension] Thea Verano – Sex, Kids & Rock´n´Roll

Thea Verano
Sex, Kids & Rock´n´Roll
ISBN 978-150103884-6
Taschenbuch
7,28 €
Quindie

Inhalt:
Amanda ist Mutter von Zwillingen. liebt den Rock´n´Roll und ist durch einen Unfall leider schon früh Witwe geworden. Nun zieht sie nach Mergensruh ein kleiner Ort in der Nähe von Köln in dem Das Kartell herrscht und ihr das Leben nicht leicht macht. Wird sie in der kleinen Idylle bleiben können und vielleicht sogar eine neue Liebe finden oder wird sie Mergensruh schneller verlassen müssen als ihr lieb ist?

Meine Meinung:
Sex, Kids und Rock´nRoll versprach durch den Titel und die Beschreibung schon Lesefreude und hat mich beim Lesen auch nicht enttäuscht.

Es beginnt damit das Amanda aus einer Selbsthilfegruppe austritt. Ein sehr witziges Kapitel, das direkt Lust auf mehr hat. Sie erzählt ihre Geschichte der letzten Monate und die hat es in sich. Es geht um Liebe, Intrigen und Freundschaft. Es gibt traurige Stellen und viele lustige Begebenheiten. Es ist alles vorhanden was das Frauenherz bei einem Frauenroman begehrt.

Amanda steht hier natürlich im Mittelpunkt, sie kämpft sich Alleinerziehende Witwe von Kindergarten-Zwillingen durchs leben und versucht nach dem Tod von Konrad wieder Fuß zu fassen und das auf allen Ebenen. ich finde sie schlägt sich sehr gut dabei, vor allem da ihr so einige Steine in den Weg gelegt werden (Sonst wäre so eine Geschichte ja auch langweilig, oder?)
Begleitet wird sie neben den Zwillingen von ihrer neuen Freundin Audrey, eine weise aber auch verrückte ältere Dame. Sie fiel mir durch ihre Offenheit auf. Sie geht auf Amanda zu und bringt sie auf neue Ideen. Sie weist ihr ein wenig den Weg.

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat das Amanda in der 3. Person erzählt kommt man ruck zuck durch und mag dieses Buch kaum zur Seite legen.

Etwas zu plötzlich kam mir dann allerdings der Schluss. Irgendwie hätte ich mir hier mehr gewünscht als diese Szene die, wenn man vom Anfang ausgeht, logisch ist. Vielleicht liegt es aber auch daran das ich Amanda gerne weiter begleitet hätte.

4buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.