[Rezension] Tina Brömme – Maybe You – Entscheide sich, wer kann!

"buchhandel.de/Tina Brömme
Maybe You – Entscheide sich, wer kann!
ISBN 978-3-8025-9742-8
Klappenbroschur
12,99 €
Erschienen bei egmont LYX
Seite zum Buch

Inhalt:
Annika ist noch nie sehr entscheidungsfreudig gewesen und sie drückt sich Männern gegenüber auch nicht immer klar aus. So kommt es das es auf einmal drei Männer gibt, die sie daten kann. Tim, ihr Ex-Freund, (ob sie ihm das wirklich klar gesagt hat?). Malik der George Cloony Verschnitt mit dem sie ein Interview führte und Kuschi, der Lebenskünstler der ihr in der U-Bahn über den Weg lief. Wie gut das Josh weit weg in Neuseeland ist. Doch drei sind immernoch zwei zu viel. Für wen soll sie sich nur entscheiden?

Meine Meinung:
Ich hatte im Vorfeld schon von Maybe You gelesen, es aber nicht genauer beachtet. Sicher ich lese hin und wieder Liebesromane, aber die Meisten gehen dann doch an mir vorbei. Dann kam die Anfrage für die Blogtour und ich schaute mir dieses Buch mal genauer an. Ein Buch bei dem ich über den Ausgang entscheide. Das gefiel mir. Wir oft wollte ich Protagonistinnen schon sagen das sie verkehrt liegen. Hier konnte ich sie auf den richtigen Weg führen.

Die Frau des Nicht-Entscheiden-Könnens ist Annika. Sie ist mir recht sympathisch auch wenn ich ihr Problem nicht wirklich verstehen kann. Sie kann sich wirklich bei nichts entscheiden. Egal ob es das Essen ist was sie in der Kantine essen möchte oder ob es das ist was sie anziehen möchte. Sie macht sich um alles viel zu viele Gedanken. Ansonsten ist sie echt sympathisch. Sie hat Freunde und ihren Job. Sie weiß meistens was sie nicht will, das ist ja auch schon einmal was. Die Figur ändert sich auch im Laufe der Geschichte. Annika wird selbstbewusster und kann sich irgendwann dann doch hin und wieder entscheiden. Gestört hat mich diese Macke nie beim Lesen, denn auch wenn es Thema war ist es nicht so das es nervig wurde, was ja auch schnell passieren kann.
Die drei Männer für oder gegen die sie sich entscheiden muss könnten nicht unterschiedlicher sein.
Tim ist ihr Ex-Freund, bei ihm weiß sie was sie hat und was ihr fehlt. Er möchte ein sicheres Leben, eine Familie gründen. Studiert auf Lehramt und weiß ganz genau was er will: Annika. Für ihn sollte Annika sich entscheiden um einen Ruhepol zu bekommen, Einfach geerdet zu werden und auch unterstützt zu werden. Doch der Nachteil es hat ja schon einmal nicht funktioniert.
Malik ist der Star, auf den ersten Blick wirkt er ruppig und eingebildet. Er weiß das er schön ist, kann aber trotzdem auch unsicher sein. Er lebt das Leben eines Stars und genießt dieses auch. Das Leben mit ihm verspricht Aufregung.
Dann gibt es noch Kuschi, für mich derjenige der vor der Entscheidung am blassesten war. Er kann sich genauso wenig entscheiden wir Annika. Ist ein Hibbel, sehr sportlich und lebt spontan in den Tag hinein. Die Frage ist ob das gut gehen würde?
Dann gibt es da noch Josh, der aber aus der Entscheidungsrunde draußen ist, er ist in Neuseeland und Skypt hin und wieder mit Annika. Ehrlich gesagt wäre er derjenige gewesen den ich ausgewählt hätte. Er macht einen netten Eindruck. Scheint Annika ganz gut zu tun und auch sie erinnert sich gerne an die Zeit mit ihm in Neuseeland.

Ich muss sagen meine Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Schließlich hatte ich einen anderen Favoriten, doch fand ich die Idee sich entscheiden zu können gut. Mit einer Entscheidung war es allerdings bei mir nicht getan, was ich persönlich etwas Schade fand. Das ist aber der einzige kleine Kritikpunkt, wenn man davon absieht das ich Josh gerne als Kandidaten dabei gehabt hätte. Dieses Entscheidungskarussel war so spannend das ich meine erste Runde fast in einem durch gelesen habe. Ich werde gewiss auch noch die anderen Stränge lesen, einfach um zu sehen wie diese ausgehen, aber vorerst bin ich mit diesem Ende sehr zufrieden auch wenn es trotz meiner Entscheidung eine Überraschung war.

5buecher

ACHTUNG 😉 ZU DIESEM BUCH WIRD ES AB DEM 27.04.2015 EINE BLOGTOUR GEBEN, DIE AUCH HIER ZU GAST SEIN WIRD. WENN EUCH MEINE REZENSION NEUGIERIG GEMACHT HAT, DANN SCHAUT VORBEI. ES GIBT AUCH ETWAS ZU GEWINNEN;-)

2 Gedanken zu „[Rezension] Tina Brömme – Maybe You – Entscheide sich, wer kann!

  1. Die Autorin sagt mir nichts, aber deine Rezi klingt so gut, dass ich mir das Buch vorgemerkt habe und bei der Blogtour auf jeden Fall vorbei schaue.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.