[Rezension] Todd Ritter – Das Schweigen der Toten

Todd Ritter
Das Schweigen der Toten
ISBN 978-3-499-25588-5
Taschenbuch
9,99 €
Erschienen bei rororo

Inhalt:
Perry Hollow ist ein kleines beschauliches Städtchen dem Verbrechen fast fremd sind, bis auf einmal eine Kiste auftaucht. Die Meldung lautet: Sarg auf der Old Mill Road. Der Sheriff, Kat Campbell, glaubt das die Meldung mit dem Sarg wohl etwas übertrieben ist und fährt hin um nachzuschauen. Als die Kiste, die einem einfachen Sarg sehr ähnlich sieht, geöffnet wird, liegt darin ein Bürger von Perry Hollow. Tod mit zugenähten Lippen, aber nicht nur, dass das der erste Mord seit Ewigkeiten ist, es folgt schon eine Meldung an die örtliche Zeitung das der Nächste bald folgen wird. Die Suche nach dem Täter beginnt….

Meine Meinung:
Der Thriller beginnt recht rasant im Prolog bekommen wir die Qualen eines der Opfer mit und so bekommt man direkt schon Gänsehaut. Die weitere Handlung ist gut, allerdings wusste ich recht schnell, wer wohl damit zu tun hat. Das hat mir den Lesespaß aber nicht madig gemacht, denn schließlich hätte ich mich irren können. Die Spannung steigerte sich bis zum Schluss und doch gab es die ein oder andere Stelle, die dem ersten Anschein nach überflüssig war, aber dann doch seine Berechtigung hatte. Vieles wurde erst Anfangs angedeutet, dann aber bis zum Ende aufgeklärt, wohl um noch mehr Spannung rein zu bringen. Allerdings bin ich jemand der natürlich wissen will was dahinter steckt und dann zwar weiter liest um es zu erfahren, aber wenn es zu lange dauert auch etwas gelangweilt wird, das kam auch hier vor. Erst als die meisten Fragen beantwortet waren konnte ich so richtig eintauchen. Die  Hauptfiguren sind wohl Sheriff Kat Campbell, der Kollege Nick und der Nachrufeschreiber Henry, jeder mit persönlichem Schicksal. Ich glaube in der Realität würde man denken wie sollen die drei was zusammen auf die Reihe bekommen, das wirkt dann doch schon etwas unglaubwürdig. Das ist die perfekte Mutter eines besonderen Kindes, der Kollege der aus persönlichen Gründen ermittelt und Henry der bis Dato unscheinbar war, weil seine Vergangenheit es so „wollte“.
Dieser Thriller hat mich schon unterhalten, aber war nicht so gut wie ich es vorher erhofft hatte

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.