[Rezension] Vincent Kliesch – Der Todeszauberer

Vincent Kliesch
Der Todeszauberer
ISBN 978-3-442-37493-9
Klappenbroschur
8,99 €
Erschienen bei Blanvalet

Rückentext:
SIE SUCHTEN DEN MANN FÜRS LEBEN – UND FANDEN EINEN MANN ZUM STERBEN…
Eine verstümmelte Frauenleiche wird ans Havelufer geschwemmt, und Hauptkommissar Julius Kern steht vor einer neuen Herausforderung: Siebzehn Frauen hat der sogenannte Schläfenmörder bereits getötet, und die Opfer haben nur eins gemeinsam – eine Schlagwunde an der rechten Schläfe. Inmitten der schwierigen Ermittlungen erhält Kern einen anonymen Brief von einem alten Bekannten: Tassilo Michaelis, freigesprochener Massenmörder und Kerns Erzfeind, scheint Informationen zu besitzen, die Kern auf die Fährte des Schläfenmörders führen könnten. Doch er verlangt dafür einen hohen Preis…
Ein psychopathischer Serienmörder, eine neue Frau an Kerns Seite und ein Rivale, der sein ganz eigenes, eiskaltes Spiel treibt – Julius Kern und sein Gegenspieler Tassilo sind mit einem neuen Fall zurück
Meine Meinung:
Ich kenne die Reinheit des Todes nicht, den ersten Roman von Vincent Kliesch mit dem Ermittler Kern. Aber das machte bei dem Thriller auch gar nichts aus, denn wenn man Sachen vom Vorgänger wissen muss, werden sie erwähnt. Ich war gleich vom Prolog an so gefesselt das mein Tag heute aus ganz vielen Lesepausen bestand. Eine Maschine Wäsche, Lesepause, Küche aufräumen, Lesepause usw. Auch hier ist es wieder faszinierend wie ein Autor sich sooo viele Grausamkeiten ausdenken kann und trotzdem auch die menschlichen Gefühle nicht ausser acht lässt, denn beim lesen erfährt man auch warum der Serienmörder so geworden ist wie er ist, bzw. wie alles seinen Anfang nahm. Trotz des ganzen ernstes musste ich hier und da auch schon mal schmunzeln, das lockerte zusätzlich auf oder zu witzig zu sein.Alle Figuren sind hervorragend ausgearbeitet und jede hat seinen Charakter, seine Geschichte. Der Thriller ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert und ich werde ganz bestimmt auch „Die Reinheit des Todes“ noch lesen!!!
Vielen dank an das Lies & Lausch Team für die Verlosung dieses Leserundenexemplars

2 Gedanken zu „[Rezension] Vincent Kliesch – Der Todeszauberer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.